Karte, Text

Geographische Kommission für Westfalen

Phasen und Räume der Stadtentwicklung in Westfalen bis zum Beginn der modernen Neuzeit

Dieser Beitrag befasst sich mit der Geschichte des westfälischen Städtewesens und beschreibt, welche Prozesse die Entstehung neuer Städte beeinflusst haben. Er beschreibt die Phasen der Stadtentwicklung und gibt eine inhaltliche und graphische Übersicht zu Stadtrechtsorte in Westfalen bis 1803. Des Weiteren gibt es Hinweise auf weiterführende Literatur.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Karte, Text

Geographische Kommission für Westfalen

Neue Überlegungen zur Varusschlacht

Dieser Beitrag behandelt nicht die nach wie vor offene Frage der Örtlichkeit der Schlacht, sondern beschäftigt sich mit der Angriffsplanung des Arminius sowie der neuen Deutung des "saltus Teutoburgiensis" (Teutoburger Wald). Des Weiteren gibt es Hinweise auf weiterführende Literatur.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Bild, Karte, Text

Geographische Kommission für Westfalen

Historischer Erzbergbau im Sauerland: Gruben und Gräben auf dem Dach Westfalens

Dieser Beitrag gibt Einblicke in die Anfänge der sauerländischen Montanwirtschaft des Frühmittelalters (ca. 500 bis 1050 n. Chr.). Er beschreibt die Entstehung von Bergbaustätten und wie heute Anhand erhaltener Kleinformen wie Gräben, Schächte und Stollen Rückschlüsse auf die Verbreitung der Montanwirtschaft im Sauerland gezogen werden können. Des Weiteren gibt es Hinweise auf weiterführende Literatur.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Bild, Karte, Text

Geographische Kommission für Westfalen

Gräftenhöfe im Münsterland - eine typische ländliche Siedlungsform im Wandel

Gräfte ist die westfälische Bezeichnung für einen Wassergraben, der ursprünglich einen Adelssitz zu Verteidigungszwecken umgab. In späteren Zeiten konnten Gräften Bestandteil der Gartengestaltung im Umfeld von Wasserschlössern sein. Dieser Beitrag zeigt die räumliche Verteilung der Gräftensiedlungen in Westfalen um 1820 und verdeutlicht deren besondere Häufung im Münsterland. Er beschreibt die physiogeographischen Lagefaktoren, welche Funktionen und welche Typen es gibt. Des Weiteren gibt es Hinweise auf weiterführende Literatur.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Text, Unterrichtsplanung

Bildungspartner NRW

Bildungspartner NRW - Archiv und Schule

Die Initiative "Bildungspartner NRW - Archiv und Schule" fördert die nachhaltige Zusammenarbeit von Archiven und Schulen. In den Archiven vor Ort finden Schulen starke Partner: Archivarinnen und Archivare sind Spezialisten für die Geschichte des Heimatortes und der Heimatregion und die Arbeit mit Originalquellen. Gemeinsam können Archiv und Schule die historische Bildung und die Recherchekompetenz der Schülerinnen und Schüler fördern. Im Archiv werden Schülerinnen und Schüler zu Forschern: Sie können mit authentischen Ton-, Bild- und Textdokumenten arbeiten und lernen deren Eigenheiten wie z.B. alte Schrifttypen kennen

Arbeitsblatt, Bild, Simulation, Werkzeug

LWL-Medienzentrum für Westfalen, Bildarchiv

Wie Fotos Geschichte erzählen: Dein Nachbar der Soldat (interaktives Lernmodul)

"Wie Fotos Geschichte erzählen" ist der Titel einer Reihe von interaktiven Computermodulen, mit deren Hilfe jeweils ein historisches Foto aus unserem Bildarchiv - im wahrsten Sinne des Wortes - unter die Lupe genommen werden kann. Jedes Modul behandelt ein Foto inklusive Einführung, Arbeitsaufträgen, Hintergrundinformationen sowie Vertie-fungsaufgaben. Arbeitsfortschritte können gespeichert und später wieder geladen, sowie Ergebnisse als WORD-Dokument ausgegeben werden. Die Fotoauswahl und die Themen orientieren sich an den aktuellen Vorgaben und den Inhaltsfeldern in den Kernlehrplänen für das Fach Geschichte in NRW. Zusätzlich wird eine ausführliche Anleitung als didaktscher Kommentar bereitgestellt. Das Angebot ermöglicht Lehrer/-innen eine kopetenzorientierte Unterrichtsgestaltung und Schüler/-innen ein entdeckendes Lernen am Computer!


Website

Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)

Kartenspiel früher oder später - Deutschland 1949-2009

Früher oder später? Was liegt näher dran? Die deutsche Geschichte seit 1949 spielt eine entscheidende Rolle im Kartenspiel zur kleinen Chronik pocket zeitgeschichte. 61 farbig illustrierte Jahreskarten mit politischen, wirtschaftlichen und kulturellen Ereignissen Deutschlands von 1949 bis 2009 gilt es richtig einzuschätzen, um so die Spielrunden zu gewinnen.

Arbeitsblatt, Bild, Karte, Text

Geographische Kommission für Westfalen

Kirmesveranstaltungen in Westfalen

Westfalen-Lippe stellt innerhalb Deutschlands eindeutig eine Kirmes-Hochburg dar. Denn während auf den Landesteil nur etwa 6% der Fläche und 10% der Einwohner Deutschlands entfallen, liegt hier der Anteil an den Kirmessen - je nach Quelle - bei 27% bzw. 23%. Zudem gehören mindestens zwei Kirmesveranstaltungen in Westfalen zu den "Top 10" in Deutschland: die Cranger Kirmes im Herner Stadtteil Crange und "Libori" Ende Juli in Paderborn. Der Beitrag beschreibt u.a. geschichtliche Hintergründe sowie bedeutende westfälische Kirmesveranstaltungen und zeigt die Verteilung von Kirmessen innnerhalb Westfalens auf. Zusätzlich gibt es neben der weiterführenden Literatur auch unterrichtsdidaktische Hinweise.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung