Suchergebnis für: ** Zeige Treffer 21 - 30 von 80

Text, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

Kinofenster

Alles über meine Mutter

Nach dem Unfalltod ihres Sohnes Esteban reist die alleinstehende Krankenschwester Manuela von Madrid in ihren früheren Wohnort Barcelona. Sie will Estebans Vater finden, der dort als Transvestit Lola lebt und nichts von der Existenz seines Sohnes weiß. Auf ihrer Suche begibt sich Manuela vorurteilslos an den Rand der Gesellschaft ins Milieu der Drogenabhängigen und Prostituierten und trifft dort ihre alte Freundin Agrado, eine Transsexuelle, wieder. Durch sie lernt Manuela die junge Ordensschwester Rosa kennen, die von Lola geschwängert und HIV-infiziert wurde. Und sie begegnet der lesb...

Text, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

Kinofenster

Das süße Jenseits

Bei einem Busunglück mitten im Winter sind 14 Kinder aus dem kleinen kanadischen Ort Sam Dent ums Leben gekommen. Der New Yorker Anwalt Mitchell Stephens ist angereist, weil er mit einer Sammelklage für Gerechtigkeit sorgen will.Geradezu besessen versucht er, die Eltern der Kinder zu überreden, vor Gericht auszusagen und Schmerzengeld einzuklagen. Tatsächlich gelingt es ihm, nach und nach immer mehr Eltern für sich zu gewinnen. Doch allmählich regt sich auch Widerstand. So erkennt etwa Nicole, die als einzige den Unfall überlebt hat, wie Stephens den Zusammenhalt in der Stadt gefähr...

Text, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

Kinofenster

Der Wolfsjunge

Südfrankreich, 1798. In den Wäldern von Aveyron entdeckt eine Bäuerin einen etwa 10-jährigen, verwilderten Jungen, der offenbar ohne menschliche Betreuung aufgewachsen ist und weder sprechen noch aufrecht gehen kann. Er wird nach Paris gebracht, wo er in einem Institut für Taubstumme ein trauriges Dasein fristet. Während der Anstaltsleiter das Kind für schwachsinnig hält und es in eine Irrenanstalt überführen will, glaubt der Arzt Jean Itard, den Jungen erziehen zu können, und holt ihn zu sich in sein Haus. Unermüdlich unterrichtet er dort das Kind, das er Victor tauft. Trotz vi...

Text, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

Kinofenster

Citizen Kane

'Rosebud', so lautet das letzte Wort des reichen Medienmoguls Charles Foster Kane, als er einsam in seinem Privatanwesen Xanadu stirbt. Was es damit auf sich hat, versucht ein Journalist für einen Nachruf zu ergründen. Er befragt frühere Weggefährten/innen Kanes, um hinter das Geheimnis des Mannes zu kommen, der einst die Geschicke der USA maßgeblich beeinflusste und mit den Mächtigen seiner Zeit verkehrte - dem jedoch selbst eine politische Karriere ebenso versagt blieb wie privates Glück. Nur wenige Meisterwerke des Kinos haben die Entwicklung der Filmsprache so nachhaltig bee...

Text, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

Kinofenster

Nirgendwo in Afrika

Eine Farm im Nordosten Kenias im Jahre 1938. Die aus Deutschland von den Nazis vertriebene Jüdin Jettel Redlich steht vor der unscheinbaren Wellblechfarm ihres Mannes. Jettel ist mit ihrer Tochter Regina gerade aus Deutschland gekommen. Ihr Mann Walter lebt bereits seit einigen Monaten in Kenia und betreibt für einen Engländer einen kleinen, armseligen Hof. Auf Jettels Gesichtszügen spiegeln sich Faszination und Verzweiflung. Unsicher blickt sie auf ihre neue Heimat, in die unendliche Weite der afrikanischen Landschaft, die karg und staubig, aber auch lichtdurchflutet und voller Farben ...

Text, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

Kinofenster

The Ides of March - Tage des Verrats

Im US-Bundesstaat Ohio liefern sich die Politiker Tom Duffy und Mike Morris ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Die Vorwahlen, die als entscheidend für die US-Präsidentschaftswahl gelten, stehen kurz bevor und ihnen bleibt nicht mehr viel Zeit, die Gunst der Wählerinnen und Wähler zu gewinnen. Im Team des charismatischen Demokraten Morris arbeitet auch Stephen Meyers, ein junger Mann voller Idealismus, für den Loyalität und Aufrichtigkeit viel bedeuten. Gerne würde er Morris im Weißen Haus sehen. Selbst die Jobangebote der Konkurrenzpartei lehnt Stephen aus Überzeugung ab. Das Bild seines Vor...

Text, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

Kinofenster

Panzerkreuzer Potemkin

Russisches Zarenreich im Jahr 1905: Nach dem verlorenen Krieg gegen Japan kommt es aufgrund großer sozialer Ungerechtigkeit zu Unruhen und Protesten. Auf dem vor Odessa ankernden Panzerkreuzer Potemkin entzündet sich der Unmut der Matrosen an verdorbenem Fleisch, das sie nicht essen wollen. Angesichts einer drohenden Erschießung ruft der Matrose Wakulintschuk zum Aufstand gegen die Offiziere auf, bezahlt die erfolgreiche Revolte jedoch mit seinem Leben. In Odessa wird seine Leiche unter Anteilnahme der Bevölkerung aufgebahrt. Wenig später richten zaristische Kosaken auf der Hafentreppe...

Text, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

Kinofenster

Billy Elliot - I Will Dance

Man muss diesen Jungen tanzen sehen! Jamie Bell in der Rolle von Billy Elliot, der in diesem exzellenten britischen Film sein Debüt gibt, hat eine fantastische Ausstrahlung! Worte bleiben dürftig, will man die konzentrierte Energie, diese unbändige Lust an der Bewegung und den zornigen Impuls beschreiben, mit dem er die Zuschauer entzückt - dieser Junge hat wirklich zu seinem ureigensten Ausdrucksmittel gefunden! Seit seinem sechsten Jahr  nimmt er Tanzunterricht. Wie Billy Elliot, den er so überzeugend verkörpert, musste Jamie Bell erst lernen, mit dem Spott seiner Schulkameraden ...

Text, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

Kinofenster

Dreizehn

Die 13-jährige Tracy möchte nach dem Übertritt in die Highschool genau so abgefahren und cool wirken wie ihre Mitschülerinnen, insbesondere die von allen angesehene Evie. Es gelingt Tracy tatsächlich, auf sich aufmerksam zu machen und Evies beste Freundin zu werden. Trotz aller 'Rettungsversuche” ihrer allein erziehenden und überforderten Mutter rutscht Tracy mit Evies tatkräftiger und allgegenwärtiger 'Hilfe” schnell in die Kleinkriminalität ab, beginnt die Schule zu schwänzen und interessiert sich bald nur noch für Geld, Sex und Drogen. Die endgültige Auflösung der Rumpff...

Text, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

Kinofenster

Nichts bereuen

Für einen 19-Jährigen kommt das Erwachsensein nach dem Abitur knüppeldick: Er macht sich frei von der Bevormundung durch den Vater, verliebt sich in ein Mädchen, das aber erst einmal die Welt kennen lernen will, entwickelt dann Ersatzgefühle für eine Krankenschwester, die ihn bei seinem Altenpfleger-Job tatkräftig unterstützt. Durch sie lernt er, auch mit Krankheit und Tod umzugehen. - Benjamin Quabeck, der für sein Erstlingswerk auf dem Filmfest München mit dem Förderpreis der Hypo-Vereinsbank ausgezeichnet wurde, traut sich was. Sein Blick richtet sich nicht in die hippe Juge...