Suchergebnis für: ** Zeige Treffer 1 - 10 von 84

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Das brandneue Testament

Man muss sich diesen Gott als frustrierten Typen vorstellen. Er lebt in einer spießigen Dreizimmerwohnung mit seiner stillen, etwas einfältigen Frau und ihrer rebellierenden zehnjährigen Tochter Éa, schlurft im Bademantel schlechtgelaunt durch die Räume und erschafft die Welt eher aus Langeweile. Das brandneue Testament beginnt chronologisch mit der Genesis, aber aus ungeklärten Gründen, vermutlich einem Systemfehler (Gott arbeitet an einem Computer älterer Bauart), sieht das Paradies wie Brüssel aus. Über dieser Stadt thront Gott in einem Hochhauskomplex, genehmigt sich gelegentl...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Maleficent - Die dunkle Fee

Die Fee Maleficent schützt die Reichtümer des Moorlandes vor den gierigen, menschlichen Bewohnern/innen des angrenzenden Königreichs. Eines Tages verliebt sie sich in den Menschen Stefan, der seit Jugendtagen ihr engster Vertrauter ist. Doch Stefan übt grausamen Verrat an ihr, um die Königskrone an sich zu reißen. Verbittert sinnt Maleficent fortan auf Rache. Als Stefan zum König gekrönt wird und seine Tochter Aurora zur Welt kommt, belegt Maleficent das Kind mit einem Fluch: An ihrem 16. Geburtstag soll die schöne Prinzessin in einen ewigen Schlaf fallen, aus dem sie nur ein Kuss ...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Krabat

Die Oberlausitz, während der Wirren des 30-jährigen Krieges. Stimmen im Traum locken den 14-jährigen Waisenjungen Krabat zur geheimnisumwitterten Mühle am Koselbruch. Vom zwielichtigen Meister wird er als Lehrling in die Müllerzunft aufgenommen, wo er gemeinsam mit elf weiteren Gehilfen nicht nur das Müllerhandwerk, sondern auch die Künste der Schwarzen Magie erlernt. Der Preis der machtvollen Zauberei jedoch ist hoch: In jeder Neujahrsnacht muss ein Schüler mit seinem Leben bezahlen - nur so kann der mit dem 'Herrn Gevatter' paktierende Meister sein eigenes Leben um ein Jahr verl...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

The Artist

'You ain't heard nothin' yet - So was habt ihr noch nicht gehört!' Mit diesen Worten brachte Al Jolson als Der Jazzsänger (The Jazz Singer, USA 1927) Hollywood das Sprechen bei und leitete das Ende der Stummfilmära ein. Allerdings glich der Tonfilm zunächst eher einem Krächzen, da viele Produktionsfirmen ihre bereits fertig gestellten Stummfilme auf die Schnelle mit ein paar Satzfetzen versahen und als 'Sprechfilm' verkauften. Es ist also kein Wunder, dass nicht jede/r an die tönende Revolution der Filmkunst glaubte und so manche/r der Stummfilmästhetik die Treue hielt. ...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Ich fühl mich Disco

Florian ist glücklich, wenn er Schlager hört und dazu mit seiner Mutter verkleidet tanzen kann. In diesen Momenten ist es nicht wichtig, dass er die Erwartungen seines Vaters überhaupt nicht erfüllt. Denn während Turmspringtrainer Hanno aus seinem dicklichen, unsportlichen Sohn einen erfolgreichen Turmspringer machen möchte, will dieser lieber Klavierspielen lernen. Florian leidet sehr darunter, dass sein Vater ihn nicht so akzeptiert, wie er ist. Viel schlimmer noch wird es, als Florians Mutter plötzlich einen Schlaganfall erleidet und ins Koma fällt. Von nun an sind Vater und Sohn...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Die fantastische Welt von Oz

Kansas im Jahr 1905: Der halbseidene Zauberkünstler Oscar Diggs zieht mit einem Wanderzirkus umher und führt das Publikum mit billigen Tricks hinters Licht. Eines Tages fegt ein Orkan über das Land und erfasst den in einem Heißluftballon sitzenden Oscar. Als der Sturm nachlässt, findet sich Oscar im Zauberland Oz wieder. Dort trifft er die schöne Hexe Theodora, die ihn für den großen Magier hält, der - laut einer Weissagung - das gebeutelte Land vom Bösen befreien wird. Weil Ruhm und Reichtum in Aussicht stehen, gibt sich Oscar als der prophezeite Retter aus und zieht im Auftr...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Die Melodie des Meeres

Magische Muscheln, Feenwesen und Hexen - Ben liebt die Geschichten der Lieder, die seine Mutter ihm vorsingt. Mit Vater Conor leben sie hoch oben im Leuchtturm an der irischen Küste. Wenn bald seine Schwester Saoirse auf die Welt kommt, können sie zusammen das Meer erkunden. Doch nach der Geburt ist die Mutter plötzlich verschwunden. Der Verlust trifft Vater und Sohn schwer und Ben kann nicht anders, als Saoirse die Schuld daran geben. Sie sucht trotzdem seine Nähe, nur gesprochen hat sie noch nie. Beide ahnen nicht, dass Saoirse eine Selkie ist. Wie ihre Mutter verwandelt sie sich im...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Sherlock Holmes

Sherlock Holmes ist der legendärste Detektiv der Weltliteratur. Arthur Conan Doyles berühmte Romanfigur aus dem späten 19. Jahrhundert löste scheinbar unerklärliche Fälle mit Deduktion, Beobachtung und modernsten naturwissenschaftlichen Methoden. Er ist ein Vertreter eines rationalen Weltbildes, das im scharfen Gegensatz zum Aberglauben und zum Obskurantismus steht. Dieser rote Faden durchzieht auch Regisseur Guy Ritchies Holmes-Version, obwohl er aus dem tüftelnden Gelehrten zugleich einen viktorianischen Actionheld macht. Holmes und sein Freund Dr. Watson machen den dämonischen Ri...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Pippi Langstrumpf

Machen Sie einen Test. Fragen Sie einen Passanten oder eine Passantin um die 40 nach dem vollständigen Namen von Pippi Langstrumpf und ein erheblicher Anteil sollte ihnen den linguistischen Bandwurm problemlos referieren können: Denn Pippilotta Viktualia Rollgardina Pfefferminz Efraims Tochter Langstrumpf gehört zum Kanon der heutigen Elterngeneration wie Das Dschungelbuch oder die Augsburger Puppenkiste. Vor allem die erste Verfilmung von 1969 mit der sommersprossigen Inger Nilsson in der Hauptrolle prägte das Bild von Pippi Langstrumpf; mehr noch als die originalen Bücher von Astrid ...