Suchergebnis für: ** Zeige Treffer 1 - 10 von 104

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Maleficent - Die dunkle Fee

Die Fee Maleficent schützt die Reichtümer des Moorlandes vor den gierigen, menschlichen Bewohnern/innen des angrenzenden Königreichs. Eines Tages verliebt sie sich in den Menschen Stefan, der seit Jugendtagen ihr engster Vertrauter ist. Doch Stefan übt grausamen Verrat an ihr, um die Königskrone an sich zu reißen. Verbittert sinnt Maleficent fortan auf Rache. Als Stefan zum König gekrönt wird und seine Tochter Aurora zur Welt kommt, belegt Maleficent das Kind mit einem Fluch: An ihrem 16. Geburtstag soll die schöne Prinzessin in einen ewigen Schlaf fallen, aus dem sie nur ein Kuss ...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Das brandneue Testament

Man muss sich diesen Gott als frustrierten Typen vorstellen. Er lebt in einer spießigen Dreizimmerwohnung mit seiner stillen, etwas einfältigen Frau und ihrer rebellierenden zehnjährigen Tochter Éa, schlurft im Bademantel schlechtgelaunt durch die Räume und erschafft die Welt eher aus Langeweile. Das brandneue Testament beginnt chronologisch mit der Genesis, aber aus ungeklärten Gründen, vermutlich einem Systemfehler (Gott arbeitet an einem Computer älterer Bauart), sieht das Paradies wie Brüssel aus. Über dieser Stadt thront Gott in einem Hochhauskomplex, genehmigt sich gelegentl...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Krabat

Die Oberlausitz, während der Wirren des 30-jährigen Krieges. Stimmen im Traum locken den 14-jährigen Waisenjungen Krabat zur geheimnisumwitterten Mühle am Koselbruch. Vom zwielichtigen Meister wird er als Lehrling in die Müllerzunft aufgenommen, wo er gemeinsam mit elf weiteren Gehilfen nicht nur das Müllerhandwerk, sondern auch die Künste der Schwarzen Magie erlernt. Der Preis der machtvollen Zauberei jedoch ist hoch: In jeder Neujahrsnacht muss ein Schüler mit seinem Leben bezahlen - nur so kann der mit dem 'Herrn Gevatter' paktierende Meister sein eigenes Leben um ein Jahr verl...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Harry Potter und der Orden des Phönix

Modische Anforderungen gehen auch an altehrwürdigen Institutionen nicht spurlos vorüber. Selbst der Welt liebster Zauberlehrling braucht hin und wieder einen neuen Schnitt: Die wirren Zotteln sind ab, Harry Potter trägt das Haar nun relativ kurz und sieht in seinem fünften Abenteuer endlich aus, als könnte er in einer Britpop-Band den Bass bedienen - bei Franz Ferdinand vielleicht. Die Pubertät ist in Harry Potter und der Orden des Phönix nun nahezu überstanden: Es ist Zeit für Harrys ersten Kuss....

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Der Rote Kakadu

Im Frühjahr 1961 kommt der 20-jährige Siggi nach Dresden, um am dortigen Theater als Bühnenmaler zu arbeiten. Er verliebt sich in die verheiratete Lyrikerin Luise, die ihm Zugang zu der legendären Tanzbar Roter Kakadu verschafft. Diese ist Zentrum einer lebensfrohen, vom Rock’n’Roll geprägten Jugendszene. Siggi, Luise und ihr Ehemann Wolle verbringen einen kurzen, unbeschwerten Sommer, bevor die Stasi Traum und Treiben beendet und Wolle verhaftet. Siggi kämpft um seine und Luises Zukunft, doch sie bleibt zurück, als er wenige Wochen vor dem Mauerbau nach Berlin flieht....

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Französisch für Anfänger

Die erste Liebe ist für niemanden leicht und schon gar nicht für den jungen Henrik. Bei dem schüchternen Schüler hapert es nicht nur im Französisch-Unterricht, sondern auch beim Flirten. Zwar ist er bis über beide Ohren in die hübsche Valerie verliebt, aber er schafft es noch nicht einmal, ihr den Flyer zur Oberstufenparty in die Hand zu drücken. Seine Äußerung, Frankreich sei 'uncool', kommt auch nicht so gut an, denn das Mädchen ist Halbfranzösin. Die Schmetterlinge im Bauch bringen ihn dazu, sich mit seinem Freund auf die Nachmittage des deutsch-französischen Schüleraustaus...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Noordzee, Texas

Mit seiner Mutter Yvette lebt der 14-jährige Pim in einem verlassenen Dorf an der belgischen Nordseeküste der 1960er-Jahre. Während Yvette nachts als Akkordeonspielerin in einer Bar auftritt, mit Männern flirtet und ihrem Sohn nur wenig Aufmerksamkeit entgegenbringt, macht der Junge mit dem drei Jahre älteren Gino seine ersten sexuellen Erfahrungen. Für Pim ist Gino nicht nur der beste Freund, sondern auch die erste Liebe - als Gino nach Dunkerque zieht und dort eine Freundin findet, leidet Pim an Liebeskummer, den die Annäherungsversuche von Ginos Schwester Sabrina nicht mildern k...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Margos Spuren

Mitten in der Nacht reißt die exzentrische Margo Roth Spiegelman ihren Mitschüler und Nachbarn Quentin “Q” Jacobsen aus dem Schlaf, der seit Kindertagen in die rätselhafte Schönheit verliebt ist. Margo rekrutiert Quentin als Helfer für eine nächtliche Racheaktion an ihrem Exfreund und ihrer vormals besten Freundin. Nach der turbulenten Nacht ist Quentin seinem Schwarm endgültig verfallen. Doch am nächsten Schultag ist Margo spurlos verschwunden. Dass sie von Zuhause abgehauen ist, liegt auf der Hand - der Zielort ihrer Flucht ist jedoch ungewiss. Fortan dreht und wendet Quenti...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Goethe!

Im Jahr 1772 ist der junge Johann Goethe noch kein bewunderter Dichterfürst, sondern eher ein Versager auf ganzer Linie. Gerade durch das Jura-Examen gefallen, schickt ihn der aufgebrachte Vater als Rechtsreferendar nach Wetzlar. Die Beamtenstelle in dem Provinzkaff soll dem 22-jährigen Schwärmer auch literarische Flausen austreiben. Der 'Herr Studiosus' macht sich am Gericht aber gut, gewinnt sogar das Vertrauen seines anfangs skeptischen Vorgesetzten Kestner und lernt bald die schöne Lotte Buff kennen. Sie verlieben sich ineinander, nicht ahnend, dass Vater Buff zeitgleich die Verheir...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Science of Sleep - Anleitung zum Träumen

Nach dem Tod seines Vaters kehrt Stéphane von Mexiko zurück nach Paris. Dort zieht er wieder bei seiner Mutter ein, in sein altes Kinderzimmer mit all dem Spielzeug und dem viel zu kurzen Bett. Seine Mutter hat ihm eine interessante Abeit als Grafiker in einer kleinen Kalender-Firma in Aussicht gestellt. Doch die Arbeit erweist sich als stupider Kopierjob und der vor Kreativität überschäumende junge Mann fühlt sich völlig unterfordert. Stéphane verliebt sich in seine Nachbarin Stéphanie, eine zurückhaltende Einzelgängerin, die gerne ihre eigenen Miniaturwelten bastelt und die gle...