Bild, Karte

LWL-Medienzentrum für Westfalen, Bildarchiv

Fotos für den Geschichtsunterricht - Erster Weltkrieg

Auf dieser Website stellt das LWL-Medienzentrum für Westfalen Verlinkungen zu Bildauswahlen im eigenen Online-Bildarchiv passend zu verschiedenen Inhaltsfeldern und Schwerpunktthemen im Fach Geschichte zur Verfügung. Für Unterricht und Bildungsveranstaltungen können alle Fotos im Online-Bildarchiv kostenlos heruntergeladen werden. Dazu gibt es in der Datenbank den Download-Pfeil am Bild.


Arbeitsblatt, Text

LWL-Industriemuseum

LWL-Industriemuseum: "Zwangsarbeit. Die Deutschen, die Zwangsarbeiter und der Krieg" - 11. Arbeitsbogen

Für Klassen ab Jahrgangsstufe 9 bietet das LWL-Industriemuseum ein museumspädagogisches Programm von 120 Minuten an. Es ist grundsätzlich für jede Schulform geeignet. Das Programm beinhaltet eine Führung mit einer erfahrenen Museumspädagogin. Mit Hilfe von Arbeitsbögen werden ausgewählte Themen vertieft behandelt. Hier finden Sie den 11. Arbeitsbogen zum Modul, Thema sind Gabriela und Jolanta Knapska.

Arbeitsblatt, Text

LWL-Freilichtmuseum Hagen

LWL-Freilichtmuseum Hagen: Museumsquiz "Papier"

Das Museumsquiz behandelt Themenschwerpunkte aus dem LWL-Freilichtmuseum Hagen und eignet sich für Schülerinnen und Schüler im Alter von 8 bis 15 Jahren. Zur Lösung der Fragen bietet sich in der Regel Gruppenarbeit an.

Bild, Karte

LWL-Medienzentrum für Westfalen, Bildarchiv

Fotos für den Geschichtsunterricht - Friedensschlüsse und Ordnungen des Friedens in der Moderne

Auf dieser Website stellt das LWL-Medienzentrum für Westfalen Verlinkungen zu Bildauswahlen im eigenen Online-Bildarchiv passend zu verschiedenen Inhaltsfeldern und Schwerpunktthemen im Fach Geschichte zur Verfügung. Für Unterricht und Bildungsveranstaltungen können alle Fotos im Online-Bildarchiv kostenlos heruntergeladen werden. Dazu gibt es in der Datenbank den Download-Pfeil am Bild.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung, Video

Deutsches Polen-Institut

Deutschland und Polen nach dem Versailler Vertrag

Mit der dritten Teilung Polens 1795 verschwand das Land für 123 Jahre von der politischen Karte Europas. Als Polen 1918 in jenen Gebieten wieder neu errichtet werden sollte, die "von unbestritten polnischer Bevölkerung bewohnt sind" (Woodrow Wilson, Punkt 13 des 14-Punkte-Programms), waren territoriale Konflikte mit den Nachbarstaaten vorprogrammiert. Die Konflikte wurden nicht nur politisch ausgetragen, sondern - wie im Falle Polens mit Sowjetrussland - auch militärisch. Auch mit Deutschland konnten die unterschiedlichen Ansprüche nicht friedlich gelöst werden. Das nationalsozialistische Deutschland nahm territoriale Forderungen als Vorwand für den Überfall auf Polen am 1. September 1939. Das vorliegende Modul vermittelt den Schülern zunächst die territorialen Veränderungen Polens zwischen 1772 und 1945. In selbstständiger Kartenarbeit sollen die Grenzverschiebungen in diesem Zeitraum nachvollziehbar werden. Außerdem beleuchtet es die politisch schwierige Situation Polens nach der Wiedererlangung der staatlichen Souveränität 1918 sowie den Abstimmungskampf in Oberschlesien 1921, bei dem auch nationale Stereotype der damaligen Zeit eine große Rolle spielten.

Arbeitsblatt

Logo creative commons

FWU

Der Erste Weltkrieg. Ursachen - Verlauf - Folgen: Versailler Kriegsschuldartikel mit Kommentar

Gegenübergestellt sind Artikel 231 des Versailler Vertrages und ein Auszug aus dem Vorwort zu einem Buch über den Versailler Vertrag von 1933. Fragen zum Text

Arbeitsblatt

Logo creative commons

FWU

Der Erste Weltkrieg. Ursachen - Verlauf - Folgen: Versailler Kriegsschuldartikel mit Kommentar

Gegenübergestellt sind Artikel 231 des Versailler Vertrages und ein Auszug aus dem Vorwort zu einem Buch über den Versailler Vertrag von 1933. Fragen zum Text

Text, Unterrichtsplanung

Medienberatung NRW

Bildungspartner NRW - Museum und Schule

Die Initiative "Bildungspartner NRW - Museum und Schule" stärkt die Zusammenarbeit von Museen und Schulen, weil Schülerinnen und Schüler von den Vorteilen einer Kooperation profitieren. Veranstaltungen am Lernort Museum können den Unterricht in der Schule ideal ergänzen. Der Bundesverband Museumspädagogik e.V. hält in seinen Grundsatzpapieren dazu fest: "Museen bergen ein hohes Potenzial für individuelles, gezieltes, aber auch informelles Lernen und für kreatives, innovatives und sozial verantwortliches Handeln."