Arbeitsblatt, Text

LWL-Freilichtmuseum Hagen

LWL-Freilichtmuseum Hagen: Museumsquiz "Papier"

Das Museumsquiz behandelt Themenschwerpunkte aus dem LWL-Freilichtmuseum Hagen und eignet sich für Schülerinnen und Schüler im Alter von 8 bis 15 Jahren. Zur Lösung der Fragen bietet sich in der Regel Gruppenarbeit an.

Text

LWL-Freilichtmuseum Hagen

LWL-Freilichtmuseum Hagen: "Papier wächst nicht im Wald"

Zum Programm "Papier wächst nicht im Wald" bietet das LWL-Freilichtmuseum hier Lehrerinformationen an. Das Programm wird vorgestellt und die Inhalte für die verschieden Jahrgangsstufen werden beschrieben. Diese Lehrerinformationen lassen sich für die Vor- und Nachbereitung des Museumsbesuchs nutzen.

Text

LWL-Freilichtmuseum Hagen

LWL-Freilichtmuseum Hagen: "Muckefuck und Kaffeebohnen"

Zum Programm "Muckefuck und Kaffeebohnen" bietet das LWL-Freilichtmuseum hier Lehrerinformationen an. Das Programm wird vorgestellt und die Inhalte für die verschieden Jahrgangsstufen werden beschrieben. Diese Lehrerinformationen lassen sich für die Vor- und Nachbereitung des Museumsbesuchs nutzen.

Text

LWL-Freilichtmuseum Hagen

LWL-Freilichtmuseum Hagen: "Alles aus einem Guss"

Zum Programm "Alles aus einem Guss" bietet das LWL-Freilichtmuseum hier Lehrerinformationen an. Das Programm wird vorgestellt und die Inhalte für die verschieden Jahrgangsstufen werden beschrieben. Diese Lehrerinformationen lassen sich für die Vor- und Nachbereitung des Museumsbesuchs nutzen.

Bild, Simulation, Text

Fischer, Elmar ,

Köln im Mittelalter

Dieses Web entstand im Rahmen eines Wettbewerbs für Netd@ys.NRW der Montessori-Grundschule Gilbachstraße in Köln. Es beschäftigt sich sehr eingehend und anschaulich mit der Stadt Köln im Mittelalter. Dabei findet man Webseiten über den Dom, die Stadtmauern, mittelalterliche Waffen, das Handwerk, das Leben im Mittelalter und auch von den Schülern verfasste, sehr nette Geschichten rund um Köln und das Mittelalter.

Text, Unterrichtsplanung

Medienberatung NRW

Bildungspartner NRW - Museum und Schule

Die Initiative "Bildungspartner NRW - Museum und Schule" stärkt die Zusammenarbeit von Museen und Schulen, weil Schülerinnen und Schüler von den Vorteilen einer Kooperation profitieren. Veranstaltungen am Lernort Museum können den Unterricht in der Schule ideal ergänzen. Der Bundesverband Museumspädagogik e.V. hält in seinen Grundsatzpapieren dazu fest: "Museen bergen ein hohes Potenzial für individuelles, gezieltes, aber auch informelles Lernen und für kreatives, innovatives und sozial verantwortliches Handeln."

Anderer Ressourcentyp

Von Holz- und Lederschuhen

Viele Menschen im Pfälzer Wald waren darauf angewiesen neue Einnahmequellen zu finden, um zu überleben. Nachdem 1790 die Residenz in Pirmasens aufgelöst wurde, begannen die arbeitslosen Soldaten aus Uniformen Schuhe zu nähen. Im 19. Jahrhundert führte die wachsende Nachfrage nach Lederschuhen zur Gründung zahlreicher Schuhmanufakturen, und Pirmasens wurde zu einem Zentrum der Schuhindustrie. Die Firma Peter Kaiser ist eine der wenigen, die auch heute noch erfolgreich Schuhe produziert.
Ausführliche Beschreibung:
Sequenzen: Holzschuhe Schuhe aus dem Stoff von Uniformen Lederschuhe und Gerber Heimarbeit in der Schuhindustrie Moderne Schuhproduktion Die Konkurrenz in der Schuhindustrie

Arbeitsblatt, Text

LWL-Freilichtmuseum Hagen

LWL-Freilichtmuseum Hagen: Museumsquiz "Metall"

Das Museumsquiz behandelt Themenschwerpunkte aus dem LWL-Freilichtmuseum Hagen und eignet sich für Schülerinnen und Schüler im Alter von 8 bis 15 Jahren. Zur Lösung der Fragen bietet sich in der Regel Gruppenarbeit an.