Text, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

Kinofenster

Bowling for Columbine

Warum werden in den USA jährlich 11.000 Menschen erschossen? In Relation zur Bevölkerungszahl ist das ein Vielfaches der gewaltsamen Todesfälle mit Schusswaffen in allen anderen westlichen Staaten. Diese Frage steht im Mittelpunkt des jüngsten Dokumentarfilms von Michael Moore, der 1989 mit Roger and Me den besucherstärksten Dokumentarfilm aller Zeiten realisiert hat. Ausgangspunkt ist diesmal das Massaker an der Columbine-Hochschule in Littleton im US-Bundesstaat Colorado im Jahr 1999. In brillant gespielter Naivität heftet sich der Filmemacher an die Fersen von Lobbyisten, Popgröß...