Video

Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

Max Planck Cinema - Die Sonne - Der Stern, von dem wir Leben

Die Sonne ist einer von 200 Milliarden Sternen in unserer Milchstraße - und für uns der wichtigste. Denn ohne ihre Energie gäbe es auf der Erde kein Leben. Wovon aber lebt die Sonne? Der Film führt tief ins Innere des kosmischen Gasballs, wo in jeder Sekunde ungeheure Mengen von Wasserstoff in Helium umgewandelt werden. Die Filmreihe "Max Planck Cinema" zeigt aktuelle Projekte von der vordersten Front der Grundlagenforschung - anschaulich und für jeden verständlich!

Video

Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

Max Planck Cinema - Pflanzliche Abwehr - Fressfeinde ausgetrickst

Pflanzen können vor ihren Fressfeinden nicht davonlaufen. Doch sind sie ihnen wirklich hilflos ausgeliefert? Der Film zeigt exemplarisch am wilden Tabak trickreiche pflanzliche Abwehrstrategien. Die Filmreihe "Max Planck Cinema" zeigt aktuelle Projekte von der vordersten Front der Grundlagenforschung - anschaulich und für jeden verständlich!

Bild, Text

Bremer, Claudia

edulinks.de - eine Plattform zum Thema e-learning - e-learning Portal mit Links, Buchtipps, Beispielen und Artikeln

Auf diesem umfangreichen Portal zum Thema e-learning findet sich für Personen, die sich für e-learning interessieren (fast) alles. Eine umfangreiche Linksammlung, Buchtipps, Studien zu e-learning, eine aktuelle internationale Presseschau und viele Artikel zum Thema machen das Portal für Anwender und Einsteiger interessant.

Anderer Ressourcentyp

hr - Wissen und mehr (Frankfurt/Main)

Saugstark

Saugnäpfe sind überall - von der Badematte bis zur Halterung für das Navigationssystem im Auto. Auch in der Industrie nutzt man das Prinzip, mittels Unterdruck Teile anzuheben oder vorübergehend zu fixieren. Was wir aber erst seit wenigen hundert Jahren können, hat die Natur schon seit Jahrmillionen im Programm. So finden sich selbst im Badesee saugstarke Kreaturen: Die Männchen des Gelbrandkäfers heften sich mit ihren ganz besonderen Füßen an die Panzer der Weibchen, um sie zu begatten. Blutegel lassen sich nur schwer von ihren Opfern abschütteln. Noch raffiniertere Mechanismen finden sich im Meer: Manche Fische hängen sich dank einer Saugplatte an größere Tiere und lassen sich von ihnen durch die Ozeane ziehen. Kraken besitzen tausende Saugnäpfe und können die Erzeugung von Unterdruck in jedem einzelnen gezielt steuern. Forscher am Max-Planck-Institut in Stuttgart-Vaihingen studieren all diese tierischen Saugmechanismen.

Anderer Ressourcentyp

Bio gibt Gas

Das Medium widmet sich Phänomenen aus den verschiedenen Naturwissenschaften. Diese Phänomene und die damit verbundenen technischen Anwendungen werden erklärt. Filme und Simulationen fordern zum eigenständigen Erforschen der Inhalte auf. Augenmerk gilt auch der naturwissenschaftlichen, fächerübergreifenden Betrachtung der verschiedenen Themen wobei auch historische Aspekte beachtet werden. Unterrichtsvorlagen bieten Möglichkeiten zum Einsatz in der Schule.
Diese Mediensammlung enthält Film- und Zusatzmaterial.

Video

Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.

Max Planck Cinema - Wehrhafte Pflanzen - Teil 2

Der gefährlichste Fressfeind des wilden Tabaks ist die gefräßige Raupe des Tabakschwärmers. Sie lebt auf der Tabakpflanze und ist immun gegen die Giftwirkung des Nikotins. Doch wird es dem Tabak zu viel, dann weiß er sich auch gegen sie zu wehren: Er ruft räuberische Wanzen zu Hilfe. Die Filmreihe "Max Planck Cinema" zeigt aktuelle Projekte von der vordersten Front der Grundlagenforschung - anschaulich und für jeden verständlich!

Video

Planet Schule, WDR

Unser Herr Mettmann

Der halbstündige Film "Unser Herr Mettmann"zeigt die Rekonstruktion eines Frühmenschen, er nach und nach einen Körper und ein Gesicht bekommt. Die Schüler verfolgen die Rekonstruktion des Herrn Mettmann, dt. Einzelne Aspekte des Körperbaus und des Lebens der Neandertaler werden aufgegriffen und verständlich erklärt. Der Film eignet sich für den Einsatz in der Klasse 4. Er ist Teil der Sendereihe "Der Neandertaler", die Einblick in die fremde und ursprüngliche Lebensweise der Urzeitmenschen gibt und gleichzeitig ermöglicht, die eigene zu reflektieren.