Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)/Universum Verlag GmbH

Erlebnissport: Variationen in der Natur

Erlebnispädagogische Aktionen animieren Kinder und Jugendliche, ihre natürliche Umgebung bewusster wahrzunehmen und zu erforschen. Der Wald, die Wiese sowie Sport- und Spielplätze sind motivierende naturnahe Räume, in denen sie spielerisch Gruppenerfahrungen sammeln können, die ihre soziale Kompetenz und ihre Persönlichkeitsentwicklung fördern.

Text

RADschlag

RADschlag-Unterrichtsidee: Einführung ins Mountainbiken

Vor der ersten Ausfahrt mit dem Mountainbike ist es zwingend erforderlich, die Schüler mit dem neuen Sportgerät Mountainbike vertraut so machen. Auf spielerische Art und Weise sollte dabei vorallem das richtige Schalten und Bremsen vermittelt werden.

Text

RADschlag

RADschlag-Spielesammlung I: Spielerisch zu mehr Fahrkompetenz

Die RADschlag-Spielesammlung I präsentiert eine Reihe von Fahrübungen und Spielen, die praxiserprobt sind und speziell die koordinative Entwicklungsstufe von Grundschülern berücksichtigen. Nachfolgend werden zunächst Fahrübungen in den Kategorien Gleichgewicht (A) und Bremsen (B) vorgestellt. Den Abschluss bilden Fahrradspiele.

Text

RADschlag

RADschlag-Checkliste: Organisation eines Schulradrennens

Die Liste führt die Planungsschritte (Strecke, Genehmigungen, Information, Sicherheit, Rennarten, Teilnehmer, Zuschauer) zur Durchführung eines Schulradrennens auf.

Anderer Ressourcentyp, Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

Unfallkasse Nordrhein-Westfalen

Kleine Spiele für alle Schulformen

Die “Kleinen Spiele” umfassen jede Form von Bewegungsspielen mit oder ohne Gerät und werden von den sogenannten “Großen Spielen” dadurch abgegrenzt, dass sie keiner definierten Wettkampfbestimmung unterliegen. Sie lassen dadurch viel Raum für Improvisationen und Variationen bezüglich der Spieleranzahl, der Spielfeldgröße, des Spielgerätes, der Hilfsmaterialien und des Regelwerkes, welches meist sehr einfach ist. Ziel der “Kleinen Spiele” ist die Anregung und aktive Mitgestaltung der Spieler durch eigene Ideen.

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)/ Universum Verlag GmbH

Meine Sinne: Hör mal hin!

Unsere Ohren sind täglich von früh bis spät Geräuschen ausgesetzt. Zu hohe Geräuschpegel und andauernder Lärm führen auf Dauer zu körperlichen Beeinträchtigungen. Kinder sind in ihrem Alltag ebenfalls davon betroffen. Umso wichtiger ist es, sie für das Thema zu sensibilisieren, sodass sie ein stärkeres Bewusstsein für ihre Umwelt entwickeln und Geräusche differenzierter wahrnehmen.

Arbeitsblatt, Bild, Text

Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen

Denkmalpädagogische Box - Gartendenkmäler

Die Box enthält Tipps und Anregungen für die pädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zum Thema Denkmal. Die Info- und Methodenbox umfasst sowohl Spiel- und Aktionsvorschläge, die sofort einsetzbar sind, als auch Anregungen für Projekte, für die eine Einarbeitung in die Thematik und eine Hintergrundrecherche sinnvoll ist. Aktionsvorschläge können individuell an eigene situative Gegebenheiten bzw.auch an die Anforderungen z. B. eines Lehrplans angepasst werden. Eine Linkliste zu jedem Thema enthält die notwenigen Informationen zur weitergehenden eigenen Information.

Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

ARD, SWR, WDR

ARD-Themenwoche: Zum Glück - Ohrenkuss

Was ist Glück? Wie fühlt sich Glück an? Was braucht man dazu? Im Rahmen der ARD-Themenwoche "Was ist Glück?" bietet der Sender viel fächerübergreifendes Unterrichtsmaterial zum Thema an. Diese Unterrichtseinheit für das Fach Deutsch (Grundschule, Sek. I) widmet sich dem Print- und Onlinemagazin "Ohrenkuss ...da rein, da raus", das von Menschen mit Down-Syndrom verfasst wird.

Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung, Website

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)/ Universum Verlag GmbH

Fit auf dem Fahrrad

Bereits Grundschulkinder verfügen zu weit mehr als 90 Prozent über ein eigenes Rad - viele haben bereits im Kindergartenalter das Radfahren gelernt. Sicher beherrschen sie ihr Fahrrad allerdings nicht vor dem jungen Teenageralter. Das hat zum einen rein entwicklungsbedingte Gründe, zum anderen liegen die Unsicherheiten daran, dass die notwendigen Fähigkeiten und die Geschicklichkeit auf dem Rad nicht ausreichend trainiert sind. Mit den Vorschlägen aus diesem Unterrichtsmaterial schulen sie ihr Gleichgewichts- und Körpergefühl, Konzentrations- und Reaktionsvermögen - also Fähigkeiten, die sie als sichere Verkehrsteilnehmer dringend brauchen.