Suchergebnis für: ** Zeige Treffer 1 - 10 von 55

Video

WDR - Westdeutscher Rundfunk (Köln)

Entscheide Dich (Die Schulstunde als Talkshow): Deutschland. Mein Land? - Film

Seit sie ihre Ausbildung in der Zahnarztpraxis begonnen hat, denkt die 19-jährige Keziban Özkan über die deutsche Staatsbürgerschaft nach. Keziban ist in Deutschland geboren, hat aber einen türkischen Pass. Ihre Familie, besonders ihr Bruder Ozman, ist dagegen. In der Berufsschule und in der Praxis unter den Arbeitskollegen wird oft darüber geredet: Wäre die deutsche Staatsbürgerschaft für Keziban besser als die türkische? Einige von Kezibans türkischstämmigen Freundinnen haben bereits den deutschen Pass, können wählen gehen und in vollem Umfang politisch mitbestimmen. Kezibans Familie lebt seit 40 Jahren in Deutschland, aber die Türkei bezeichnet sie als ihre Heimat. Keziban muss sich entscheiden: Beantragt sie den deutschen Pass, hat sie mehr Rechte in Deutschland. Sie verliert dann aber die türkische Staatsbürgerschaft und hätte als einzige in ihrer Familie einen deutschen Pass.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

terre des hommes

Unterrichtseinheit »Vielfalt als Chance«

Komplexität: Schwierigkeitsstufe III (Ende der Sek I, Sek II) Dauer: 90 Minuten Die Unterrichtseinheit »Vielfalt als Chance« bietet den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in den komplexen Zusammenhang biologischer und kultureller Vielfalt und deren Wichtigkeit für das Leben von Kindern und Jugendlichen. Dazu richtet eine Fotoserie den Blick auf die Manobos. Dieses Volk lebt auf den Philippinen und kämpft um ihre Identität und ihren Lebensraum angesichts der Herausforderungen einer globalisierten Welt.

Bild, Text

terre des hommes

Fotoserie »Zwischen Artenvielfalt und Rohstoffausbeutung«

Die Fotoserie begleitet die Unterrichtseinheit »Vielfalt als Chance« von Terre des Hommes und richtet den Blick auf die Manobos. Dieses Volk lebt auf den Philippinen und kämpft um ihre Identität und ihren Lebensraum angesichts der Herausforderungen einer globalisierten Welt.

Bild, Text

terre des hommes

Broschüre "Vielfalt als Chance"

Für den Einsatz im Unterricht sind insbesondere die vier Fallbeispiele aus Indien, Mosambik, Peru und den Philippinen eine gute Grundlage, um sich in Gruppenarbeit mit diesen komplexen Thema auseinanderzusetzen. Zudem finden Sie in der Broschüre Informationstexte, die die verschiedenen Aspekte des Begriffes Vielfalt beleuchten.

Anderer Ressourcentyp

BR - Bayerischer Rundfunk (München)

Wissen und Fortschritt

Im Mittelalter waren die islamischen Reiche kulturelle und wirtschaftliche Führungsmächte. Im spanischen Córdoba ist dieses goldene Zeitalter noch präsent. Heute stehen islamische Länder hinter westlichen zurück. Gesellschaftliche Verhältnisse und die Auslegung des Islam spielen dabei eine Rolle. In Ägypten ringt man darum, traditionsverhaftete Religion und zukunftsträchtige Bildung in Einklang zu bringen, in Istanbul wird die religiöse Elite an staatlichen Schulen ausgebildet.
Ausführliche Beschreibung:
Sequenzen: Islamische Länder und die Wissensgesellschaft (3:04 min): Der Islam legt viel Wert auf Erziehung. Woran liegt es, dass islamische Länder den Anschluss an die Wissensgesellschaft verloren haben, nachdem islamische Reiche jahrhundertelang kulturelle und wirtschaftliche Führungsmächte waren? Das islamische Weltreich im Mittelalter (4:36 min): Das arabische Weltreich reichte einst von den Grenzen Chinas bis nach Spanien. Vor dort aus gelangten die wissenschaftlichen und kulturellen Errungenschaften nach Europa: bahnbrechende Fortschritte in Medizin, Mathematik, Mechanik und Astronomie. Die Imam-Hatip-Schulen in der Türkei (1:46 min): Religiöse Schulen unter staatlicher Kontrolle bilden die religiöse und gesellschaftliche Elite der Türkei aus. Sie eröffnen 200.000 Jungen und Mädchen den Weg zur Universität. Bildung in Ägypten (2:42 min): Ägyptens staatlichen Schulen bieten keine ausreichende Schulbildung an. Viele junge Leute müssen vorzeitig ins Arbeitsleben einsteigen und sind ohne Perspektive. Wohlhabende Familien schicken ihre Kinder auf internationale Schulen und sorgen in Privatinitiativen für die religiöse Erziehung. Fortschritte auf dem Weg zur Wissensgesellschaft (3:18 min): Während an der traditionellen Al-Azhar Universität junge Männer und Frauen nach Geschlechtern getrennt studieren, entsteht vor den Toren Kairos ein modernes 'Smart Village', mit IT-Betrieben, Kommunikationsunternehmen und Forschungsanstalten, und in der neuen Bibliothek von Alexandria treffen sich Wissenschaftler aus aller Welt.

Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

Attac Trägerverein e.V.

Moderne Sklaverei? Über globale Arbeitsverhältnisse

Schätzungen zufolge leben weltweit mehr als 40 Millionen Menschen in sklavenähnlichen Verhältnissen - mehr als jemals zuvor in der Geschichte der Menschheit. In zahlreiche alltägliche Konsumgüter (und ihre Vorprodukte) ist mit hoher Wahrscheinlichkeit Sklavenarbeit eingegangen. Dies wirft zum einen die Frage auf, was politisch gegen diesen skandalösen Zustand getan werden kann, zum anderen aber auch die Frage, wie es heute generell um die globalen Arbeitsverhältnisse steht. Das Material ist in drei Module gegliedert, die jeweils mit einer kurzen fachlichen Einführung und einem knappen didaktischen Kommentar zu den einzelnen Elementen beginnen.

Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung, Video

Projekt Zwischentöne, Georg-Eckert-Institut - Leibnitz-Institut für internationale Schulbuchforschung

Was IHR wollt! Erwartungen an Jugendliche in Familie und Gesellschaft

In diesem Unterrichtsmodul geht es insbesondere um die Frage, welches Konfliktpotenzial Migration für Jugendliche mit sich bringt, die sich im Spannungsfeld zwischen den kulturellen Traditionen ihrer Familie und den Erwartungen des “Migrationslandes” befinden.

Anderer Ressourcentyp

SWR (Baden-Baden)

Das Gesicht der Schönheit

Körperliche Schönheit: Über ihr Ideal existieren in den unterschiedlichen Epochen sehr unterschiedliche Vorstellungen. Aber immer verbanden sich mit äußerlicher "Schönheit" auch innere Werte, war die "Sprache" und "Dekoration" des Körpers wichtiges Ausdrucksmittel kultureller Identität. Anders als in der Mode scheinen im Umgang mit körperlicher Schönheit neben gesellschaftlichen Einflüssen vor allem archaische Motive eine Rolle zu spielen (zum Beispiel bei Körperbemalung und Piercing).