Bild, Text

Archäologisches Institut der Uni Göttingen,

Jungen und Mädchen in antiken Darstellungen auf VIAMUS - E-Learning-Modul zur antiken Porträt-Kunst

In diesem Modul wird die Darstellung von Jugendlichen in der Antike besprochen. Jugendliche und speziell Kinder galten lange als "kleine Erwachsene", zumindest orientierten sich die Darstellungen häufig an Proportionen und Gestik von Erwachsenenbildern. Nichtsdestoweniger gibt es auch auf dieser Seite Darstellungen, die Kinder in unserem Sinn als Kinder darstellen, beim Spiel, mit kindlichen Proportionen und kindlicher Mimik. Im Anschluss an das Modul können die SchülerInnen auf der Leitseite einen Wissenstest absolvieren, der aus Multiple-Choice, eigenständigen Formulierungen und Verständnisfragen zusammengesetzt ist. Man benötigt für den Test den FlashPlayer 6.0, den man sich direkt von der Seite herunter laden kann.

Video

WDR - Westdeutscher Rundfunk (Köln)

dok' mal! - Das Dokumentarfilmprojekt bei Planet Schule: Herr Rücker - Dokumentarfilm und Interview mit der Filmemacherin

Nico Rücker ist anders als seine Klassenkameraden. In seiner Freizeit trifft sich der Achtklässler nicht mit Freunden, sondern hilft dem Hausmeister seiner Schule bei Reparaturen oder unterstützt den Rektor bei PC-Arbeiten. Von Gleichaltrigen wird er oft gehänselt. Aber er bekommt auch Anerkennung für seine Tätigkeiten, zumindest von den Erwachsenen. Es wird das Porträt eines Jungen gezeichnet, der trotz seines Andersseins als seine Mitschüler einen eigenen Weg gefunden hat. Angesprochen werden z.B. Themen wie die Suche nach einer eigenen Identität, Toleranz und das Zusammenleben in der Schule

Bild, Text

Archäologisches Institut der Uni Göttingen,

Rollenbilder in antiken Darstellungen auf VIAMUS - E-Learning-Modul zur antiken Porträt-Kunst

Dieses Modul widmet sich der Erläuterung der unterschiedlichen Rollenzuweisungen von Männern und Frauen während der Antike. Im Mittelpunkt steht die Auffassung der Frau als Mutter des Hauses und des Mannes als des "guten Bürgers" bzw. des "älteren Weisen" sowie deren Spiegel in den Darstellungen. Darüber hinaus werden auch die Rollen der Priester und Priesterinnen, der Helden, aber auch der einfachen Leute besprochen. Gleichzeitig verweist der Text immer wieder auf die Wertvorstellungen der Antike, die Stellung von Männern und Frauen, die in den Porträts zum Ausdruck kam. Schwierige Begriffe und Fremdwörter werden interaktiv in Fly-Out-Menüs erklärt. Im Anschluss an das Modul können die SchülerInnen auf der Leitseite einen Wissenstest absolvieren, der aus Multiple-Choice, eigenständigen Formulierungen und Verständnisfragen zusammengesetzt ist. Man benötigt für den Test den FlashPlayer 6.0, den man sich direkt von der Seite herunter laden kann.

Arbeitsblatt, Text

Chancen erarbeiten Verbundprojekt im Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V.

Themenheft Kommunikation - Handreichung für Lehrende

In der Handreichung für Lehrende finden Sie Informationen zu den Einsatzmöglichkeiten des Themenheftes "Kommunikation" im Unterricht. Sie erhalten Aufgabenvorschläge und Anregungen zur didaktischen und methodischen Aufarbeitung der Themen. Weiterhin erläutern wir, welche Materialien, Bücher und Internetangebote sich eignen, die Unterthemen zu vertiefen. Sie erhalten Informationen zu den Autorinnen, Herausgebern und Kooperationspartnern.

Arbeitsblatt, Text

Chancen erarbeiten Verbundprojekt im Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V.

Themenheft "Mode, Beauty und Lifestyle " - Informationen für Lehrende

In dieser Handreichung für Lehrende finden Sie konkrete Informationen zu den Einsatzmöglichkeiten des Themenhefts im Unterricht sowie zahlreiche ausgearbeitete Arbeitsblätter. Zudem bekommen Sie Aufgabenvorschläge, Anregungen für Methoden, nützliche Links und weiterführende Literaturtipps. Wir liefern Ihnen Empfehlungen, wie Sie als Pädagoge die Diskussion über positive wie negative Aspekte der Modewelt (z. B. Schönheitsideale, Markenzwang oder Mode-Industrie) gestalten können und welche Materialien, Bücher und Internetangebote sich eignen. Sie erhalten Informationen zu den Autorinnen, Herausgebern und Kooperationspartnern.

Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

Chancen erarbeiten Verbundprojekt im Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V.

Themenheft “Rechte Szene” - Informationen für Lehrende

Hier finden Sie konkrete Informationen zu den Einsatzmöglichkeiten dieses Themenhefts im Unterricht. Zudem bekommen Sie Aufgabenvorschläge, Anregungen für Methoden, nützliche Links und weiter-führende Literaturtipps. Wir liefern Ihnen Empfehlungen, was Sie als Pädagoge zur Rechtsradikalismus-Prävention tun können und wie der Drahtseilakt im Umgang mit rechten Jugendlichen gelingen kann. Sie erhalten Informationen zu den Autoren, Herausgebern und Kooperationspartnern.

Arbeitsblatt, Text

Chancen erarbeiten Verbundprojekt im Bundesverband Alphabetisierung und Grundbildung e.V.

Themenheft Nationalsozialismus und 2.Weltkrieg - Krieg und Verbrechen" (Teil 2)

Dieses zweiteilige Themenheft vermittelt den Lesenden Hinter-grundinformationen zur vertieften Auseinandersetzung mit dem Thema "Nationalsozialismus und 2. Weltkrieg". Es soll bei Jugendlichen das Interesse an Geschichte wecken und enthält aktivierende und handlungsorientierte Aufgabenvorschläge in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden sowie Ideen für Fragen an die Leser. Die Lernenden können die Aufgaben individuell oder in Gruppen bearbeiten. Im zweiten Teil "Nationalsozialismus und 2.Weltkrieg - Krieg und Verbrechen", der hauptsächlich die Jahre 1939 bis 1945 umfasst, geht es um den Kriegsverlauf, die nationalsozialistischen Verbrechen sowie das Kriegsende mit der politischen und gesellschaftlichen Neuordnung Deutschlands.

Text

klicksafe (www.klicksafe.de)

Klicksafe: Klicksafe: Datenschutz-Tipps für Jugendliche

Der Flyer "Datenschutz TIPPS für Jugendliche - So sind deine Daten im Internet sicher" klärt Jugendliche darüber auf, welche Folgen die unbedachte Weitergabe und Verbreitung persönlicher Daten im Internet haben kann. Neben grundlegenden rechtlichen Rahmenbedingungen werden Sicherheitstipps vorgestellt. Außerdem zeigt der Flyer auf, wie man sich als Datenprofi in sozialen Netzwerken verhält. Auch der faire Umgang mit den Daten anderer wird behandelt. Konkrete Tipps, wie man bei Datenschutzverletzungen reagieren sollte - einschließlich der Nennung kompetenter Ansprechpartner für alle Fragen zum Thema Datenschutz - runden den Flyer ab.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung