Unterrichtsplanung

Handelsblatt GmbH

Handelsblatt macht Schule - Innovationen

Der vierte Unterrichtsband von "Handelsblatt macht Schule", erneut in Zusammenarbeit mit dem Institut für Ökonomische Bildung der Universität Oldenburg erstellt, ist erschienen. Die Unterrichtseinheit mit dem Titel "Innovationen" gliedert sich in die folgenden drei "Komplexe" : Der erste Komplex liefert grundlegende Informationen zu Innovationen. Dazu gehören Begriffsdefinitionen, die Bestimmung von Basisinnovationen und den Rahmenbedingungen von Innovationen sowie die Erläuterung der Innovationsfunktion des Wettbewerbs. Der zweite Komplex erläutert die Ziele, die Methodik und Ergebnisse des Innovationsindikators. Zuletzt geht der dritte Komplex ausführlich auf Innovationen im Bildungsbereich ein.

Video

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Erklärvideo: Mit YouTube-Videos Geld verdienen - wie funktioniert das?

“YouTube-Stars sind cool und verdienen richtig viel Geld” - aber ist das wirklich so und geht es tatsächlich so einfach, wie es aussieht? Antworten darauf gibt die Markt- und Rechtsexpertin der Verbraucherzentrale Bayern e.V., Tatjana Halm. Bei YouTube begegnen Nutzenden verschiedene Werbeformen: Werbeeinblendungen vor, nach oder inmitten von Videos oder Sponsoring, bei dem YouTuberinnen und YouTuber dafür bezahlt werden, bestimmte Marken oder Produkte zu tragen, zu nutzen oder vorzustellen. Aber Vorsicht, sagt die Expertin, denn Werbung muss gekennzeichnet werden. Wer mit YouTube-Videos Geld verdienen will, muss das also auch transparent machen. Für diejenigen, die große YouTube-Fans sind gilt: Kritisch bleiben, denn manches Lieblingsprodukt eines YouTube-Stars könnte auch Schleichwerbung sein.

Arbeitsblatt, Bild, Text, Website

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz (StMUV)

Online-Werbung mit Jugendlichen zum Thema machen

Die Materialien beinhalten ausgearbeitete Methodenbausteine mit entsprechenden Arbeitsmaterialien, ergänzt durch Hintergrundinformationen für die Verbraucherbildung zum Themenfeld Social Web. Die Materialien können als pdf heruntergeladen werden. Zu den vorgestellten Methoden stehen zahlreiche Zusatzmaterialien und Handreichungen zur Verfügung

Arbeitsblatt

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

Zu gut für die Tonne! Bastelbogen für Kinder: "Rette die Lebensmittel und packe sie richtig weg"

Jeder von uns wirft im Jahresdurchschnitt 55 kg Lebensmittel weg. Oft genug, weil wir nicht wissen, wie man die Lebensmittel richtig aufbewahren und sie deswegen schlecht werden. Ein Kühlschrank-Bastelbogen für Kinder.

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung

Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Zu gut für die Tonne! Lehrermaterial für die Klassen 7 bis 9

Viele unserer Lebensmittel landen im Müll. Damit verschwenden wir Ressourcen, schaden der Umwelt und fördern, dass die Preise am Weltmarkt steigen. Dieses Material soll helfen, Schülerinnen und Schüler auf den Wert von Lebensmitteln und die Folgen ihrer Verschwendung aufmerksam zu machen - und es soll zeigen, was die SuS dagegen tun können. Im Mittelpunkt steht deshalb ihr Erfahrungs- und Aktionsbereich: der Umgang mit Lebensmitteln und Resten sowie ihre Aufbewahrung. Das Heft ist so aufgebaut, dass Lehrende das Thema Lebensmittelverschwendung auch bei Zeitmangel durchnehmen können: Die kurzen Kapitel lassen sich auch unabhängig voneinander behandeln. Dieses Lehrerheft bezieht sich auf das gleichnamige Schülerarbeitsheft. anpassen und ergänzen. Das Heft ist so aufgebaut, dass Lehrkräfte das Thema Lebensmittelverschwendung auch bei Zeitmangel durchnehmen können: Die kurzen Kapitel lassen sich auch unabhängig voneinander behandeln.

Text

Logo creative commons

klicksafe/handysektor

Smart mobil?! - Ein Elternratgeber zu Handys, Apps und mobilen Netzen

Mit Laptops, Tablet-PCs und Smartphones steht Kindern und Jugendlichen das mobile Internet nahezu überall und ständig zur Verfügung. Auch eher einfache Handymodelle verfügen meist über die Möglichkeit, das Internet “to go” zu nutzen. Zudem wünschen sich viele Kinder immer früher ein Handy - häufig verstärkt durch den Gruppendruck im Freundeskreis. Viele Eltern sind unsicher, wann ein Kind ein Handy bekommen sollte und worauf man hierbei im Einzelnen achten sollte. Die Broschüre will Eltern bei diesen Entscheidungen und Unsicherheiten Unterstützung anbieten.