Anderer Ressourcentyp

WDR - Westdeutscher Rundfunk (Köln)

Entscheide Dich (Die Schulstunde als Talkshow): Jetzt ein Kind?

Sandra ist in dieser schwierigen Situation: Sie hat keine Lust mehr auf ihre Ausbildung zur Gestaltungtechnischen Assistentin. Viel lieber möchte sie ihre Schule abbrechen und zusammen mit ihrem Freund ein Kind bekommen. Denn so, meint Sandra, hat sie eine Aufgabe in ihrem Leben und muss sich nicht mehr um ihren Beruf kümmern. Nina Heinrichs will Sandra bei ihrer Entscheidung helfen. Soll sie ihren Freund überreden, in naher Zukunft gemeinsam mit ihr eine Familie zu gründen? Oder ist es doch sinnvoller, die Ausbildung zu beenden und auf eigenen Füßen zu stehen?
Ausführliche Beschreibung:
Nina Heinrichs hilft Sandra bei ihrer Entscheidung. Gemeinsam besuchen sie die Beratungsstelle “Pro Familia”. Was heißt es eigentlich, einen Säugling 24 Stunden um sich zu haben? Damit Sandra dies am eigenen Leib erfährt, gibt die Beraterin ihr eine “Babybedenkzeit-Puppe” mit. Bei einem Einkaufsbummel kommt Sandra schnell an ihre Grenzen und ist durch den Baby-Simulator richtig gestresst. In einem Mutter-Kind-Heim treffen Nina und Sandra zwei junge Teenie-Mütter. Sie erfahren, dass diese nach der Geburt ihrer Kinder ganz alleine da stehen - ohne Freunde und Ausbildung. Die Leiterin der Mutter-Kind-Einrichtung erzählt, dass viele junge Mütter Schwierigkeiten haben, wieder einen Job zu finden. Und das ist wichtig: Denn auch wenn es staatliche Hilfen gibt, müssen die meisten Alleinerziehenden doch arbeiten, um mit ihren Kindern nicht dauerhaft in Armut zu leben. Sandra muss sich jetzt entscheiden: Möchte sie ihren Ausbildungsplatz wirklich aufgeben? Oder überdenkt sie ihre Pläne für eine eigene Familie?

Text, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

Kinofenster.de

Ab ans Meer!

Tomás’ großes Vorbild ist der berühmte Hollywood-Regisseur Miloš Forman, der genau wie er selbst aus Tschechien - damals noch Tschechoslowakei - stammt. Zu seinem elften Geburtstag hat er von seinen Eltern eine Videokamera geschenkt bekommen, mit der er nun immer und überall filmt, auch heimlich: Oma Zdena, wenn sie pupst, oder seine Eltern und sich selbst am Esstisch. Sein bester Freund Haris ist natürlich auch immer mit dabei, in der Schule und beim verhassten Fußballtraining, zu dem Tomás nur seinem Vater zuliebe hingeht.

Text, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

Kinofenster

Minority Report

Im Washington des Jahres 2054 gibt es keine Morde mehr, denn die Mörder werden gefasst, kurz bevor sie ihr Verbrechen begehen können. Dank einiger mutierter Menschen mit der Fähigkeit, in die Zukunft zu sehen, ist eine Eliteeinheit der Polizei immer gerade rechtzeitig am Tatort, um die potenziellen Mörder zu stellen. Das System Pre-Crime funktioniert perfekt, bis der privat gebeutelte Chef der Einsatztruppe in einer Vision sich selbst als Mörder sieht. Ihm bleiben nur 36 Stunden, um seine Unschuld zu beweisen. - Der von Steven Spielberg mit viel technischem und inszenatorischem Aufwa...

Video

WDR - Westdeutscher Rundfunk (Köln)

Entscheide Dich (Die Schulstunde als Talkshow): Deutschland. Mein Land? - Film

Seit sie ihre Ausbildung in der Zahnarztpraxis begonnen hat, denkt die 19-jährige Keziban Özkan über die deutsche Staatsbürgerschaft nach. Keziban ist in Deutschland geboren, hat aber einen türkischen Pass. Ihre Familie, besonders ihr Bruder Ozman, ist dagegen. In der Berufsschule und in der Praxis unter den Arbeitskollegen wird oft darüber geredet: Wäre die deutsche Staatsbürgerschaft für Keziban besser als die türkische? Einige von Kezibans türkischstämmigen Freundinnen haben bereits den deutschen Pass, können wählen gehen und in vollem Umfang politisch mitbestimmen. Kezibans Familie lebt seit 40 Jahren in Deutschland, aber die Türkei bezeichnet sie als ihre Heimat. Keziban muss sich entscheiden: Beantragt sie den deutschen Pass, hat sie mehr Rechte in Deutschland. Sie verliert dann aber die türkische Staatsbürgerschaft und hätte als einzige in ihrer Familie einen deutschen Pass.

Video

SWR (Baden-Baden)

Eugens Welt: Gemeinsam sind wir stark

Die Kündigungen liegen auf dem Tisch: In drei Monaten soll das ganze Haus geräumt sein. Ist das aber auch rechtens? Schließlich wohnen einige Mieter, wie die Mosers, schon Jahrzehnte in diesem Haus. Und warum muss das "Super-Einkaufszentrum", wie Klotz es nennt, ausgerechnet hier gebaut werden? Eugen beruft erneut ein Treffen aller Mieter im Gasthaus Ochsen ein. Dort wird er zum Sprecher gewählt und erstmals stimmen sie gemeinsam über ihr Vorgehen ab. Eines ist mittlerweile klar: Nachgeben und einfach ausziehen will keiner und vielleicht lässt sich ja auch auf Baugenehmigungen und Gemeinderatsbeschlüsse Einfluss nehmen, zum Beispiel mit etwas "Öffentlichkeitsarbeit".

Anderer Ressourcentyp

BR - Bayerischer Rundfunk (München)

Mauern, Brunnen, Galgenstricke

Im Mittelalter besteht das Gericht aus Bürgern der Stadt und einem Richter. Der Strafenkatalog umfasst größtenteils körperliche Strafen. Der Stadtrat ist zuständig für alle Belange des öffentlichen Lebens und legt die Rechten und Pflichten der Bürger fest.Vorsteher des Stadtrates ist der Bürgermeister. Ein Teil der Steuereinnahmen wird für den Bau von Brunnen und Wasserleitungen verwendet. Die genaue Lage der Brunnen und Leitungen hielt ein Brunnenplan fest - zuständig war der Brunnenmeister. Trotz Bemühungen eine Kanalisation aufzubauen, ist die mittelalterliche Stadt von Schmutz und Unrat geprägt. Die hygienischen Zustände sind katastrophal. Zwischen 1348 bis 1351 stirbt ein Drittel der europäischen Bevölkerung an der Pest. Mit Steuergeldern bezahlte Wächter kontrollieren die Tore der Stadt. Im Kriegsfall verteidigen auch die Bürger ihre Stadt: Jede Zunft muss einen bestimmten Abschnitt der Stadtmauer verteidigen.

Anderer Ressourcentyp

SWR (Baden-Baden)

Was glaubst du denn?

"Es ist ein Teil meiner Identität - Zweifel gehören dazu." Laila, Boris und Patric sind gläubig. Die drei jungen Leute leben ihre Religion auf ganz unterschiedliche Weise, aber vieles verbindet sie. Laila ist Muslimin, Boris Jude und Patric Katholik. Jeder von ihnen kennt die Auseinandersetzung mit Vorurteilen, das Befremden aber auch die Neugier von Freunden und Familien. In ihren religiösen Gemeinschaften fühlen sie sich zu Hause, das Gebet und die Einhaltung der religiösen Vorschriften und Riten sind wichtige Teile ihres Lebens. Sie sind der Welt zugewandt und versuchen auf verschiedenen Wegen Spiritualität und Alltag zu verbinden. Zukunftsvisionen, Liebe, Glück, Gottesverständnis und Toleranz sind für sie wichtige Themen. Die Sendung begleitet die drei jungen Gläubigen bei der Auseinandersetzung mit ihrer Religion.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

ROLAND Rechtsschutz-Versicherungs-AG

Unterrichtsmaterial: Wir Kinder haben Rechte!

Der folgende Ablaufplan ist ein exemplarischer Vorschlag zur Gestaltung einer Unterrichtsstunde zum Thema Kinderrechte. Arbeiten Sie danach oder nutzen Sie diesen Plan als Basis oder Anregung und schmücken Sie den Unterricht selbst mit weiteren Ideen aus.

Text

Deutscher Kinderschutzbund Bundesverband e.V.

Meine Rechte (9 - 12 Jahre)

"Meine Rechte" sind Broschüren zur Verbreitung der UN-Konvention über die Rechte des Kindes für Kinder und für junge Menschen. Meine Rechte gibt es für drei Altersstufen: 5- bis 8-Jährige, 9- bis 12-Jährige, 13- bis 18-Jährige.

Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

Kindermissionswerk "Die Sternsinger"

30 Jahre Kinderrechte

In diesem Spezial feiern wir 30 Jahre Kinderrechte. Wir zeigen, welche Rechte es gibt und schauen in andere Länder, wo Kinder sich für ihre Rechte einsetzen. Dazu gibt es Tipps, wie ihr euch ebenfalls für eure Rechte stark machen könnt. Außerdem unternehmen unsere Sternsinger-Reporter für ein ganz besonderes Interview eine Zeitreise: 2.000 Jahre in die Vergangenheit! Also, holt euch unser Spezial und feiert mit!