Video

Kindermissionswerk "Die Sternsinger"

Film: Unterwegs für die Sternsinger: Willi in Bolivien

Ob man in der Stadt oder auf dem Land lebt, macht in Bolivien einen großen Unterschied. Das stellt Reporter Willi Weitzel fest, als er Kinder in der Metropole El Alto trifft. Oft werden sie wegen ihrer Herkunft diskriminiert, denn Menschen vom Land, sogenannte Indigene, gelten als rückständig. Zum Glück gibt es das Projekt "Palliri". Hier lernen Kinder, wie wichtig gegenseitiger Respekt ist. Willi zeigt den Sternsingern, was ihr Einsatz für die Kinder dort bedeutet und was die gesammelten Spenden vor Ort bewirken.

Text

Kindermissionswerk "Die Sternsinger"

Dossier: Respekt für Kinder weltweit

Was bedeutet Respekt? Wie entstehen Vorurteile und wie kann man sie vermeiden? Was ist Mobbing, wie kann man Kinder davor schützen? Welche Gruppen von Kindern weltweit sind Respektlosigkeit besonders ausgesetzt? Wie setzen sich Projektpartner des Kindermissionswerks für sie ein? Beiträge von Fach- leuten und Projektpartnern, Interviews und Berichte veranschaulichen im Dossier die verschiedenen Facetten des Themas.

Video

Kindermissionswerk "Die Sternsinger"

Film: Unterwegs für die Sternsinger: Willi in Kenia

Zum fünften Mal war Reporter Willi Weitzel für die Sternsinger unterwegs, diesmal im heißen und trockenen Norden von Kenia. Hier hat er Menschen getroffen, die traditionell seit hunderten von Jahren mit ihren Tieren durch das Land ziehen: die Turkana. Doch die Normaden wandern zunehmend weniger umher. Ihre Lebensweise ist in Gefahr. Schuld daran ist der Klimawandel. Wie wirken sich die Folgen auf den Alltag der Familien aus? Mit welchen Problemen haben Kinder und Erwachsene zu kämpfen? Und wie helfen die Sternsinger? Der Film gibt Antworten auf diese Fragen und macht anschaulich, wie wichtig es ist, sich gemeinsam für Gottes Schöpfung einzusetzen. Die DVD enthält auch eine englischsprachige Version des Films.

Text

Kindermissionswerk "Die Sternsinger"

Dossier: Kinder auf der Flucht

Warum müssen Menschen fliehen? Inwiefern sind Kinder, die ihre Heimat verlassen mussten, besonders gefährdet? Wie wirkt sich die Flucht auf ihr seelisches Befinden und ihre Entwicklung aus? Welche Unterstützung brauchen sie, und wie hilft ihnen das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘? Wie ergeht es Flüchtlingskindern bei uns in Deutschland? Antworten auf diese Fragen bietet das Dossier mit Beiträgen von Fachleuten und Projektpartnern.

Video

Kindermissionswerk "Die Sternsinger"

Film: Unterwegs für die Sternsinger: Willi in Tansania

Löwen, Giraffen, Zebras - in Tansania gibt es viele große und faszinierende Tiere. Doch wirklich gefährlich wird den Kindern und ihren Familien dort ein ganz kleines Lebewesen: die Mücke. Sie überträgt Malaria, die häufigste Krankheit in dem ostafrikanischen Land. Willi Weitzel schaut sich an, was die Menschen in Tansania tun, wenn sie krank werden. Er besucht Gesundheitsprojekte und erfährt, dass sich die meisten Krankheiten ganz einfach vermeiden lassen: Manchmal hilft nämlich schon ein Moskitonetz oder dass man sich vor dem Essen die Hände wäscht.

Video

Kindermissionswerk "Die Sternsinger"

Film: Nicaragua: Kinder fordern ihre Rechte

Mit welchen Problemen sind Kinder in Nicaragua konfrontiert, wie wird ihnen geholfen und was stellen sie selbst auf die Beine, um für ihre Rechte einzutreten? Filmemacher Armin Maiwald ist für die Sternsinger nach Nicaragua gereist und hat dort drei Projekte des Kindermissionswerks besucht. Im Film für die Sternsinger zeigt der Erfinder der Sendung mit der Maus den Alltag der Jungen und Mädchen und berichtet von exotischen Obstsorten, amerikanischen Schulbussen und qualmenden Vulkanen. Auch eine DVD mit Tipps für den Einsatz in Unterricht und Gruppenstunde, Spieldauer: ca. 25 min, ist im Sternsinger Shop erhältlich.

Text

Kindermissionswerk "Die Sternsinger"

Dossier: Ernährung für Kinder

Wo, warum und mit welchen Folgen leiden Menschen an Unter- und Mangelernährung? Inwiefern ist Hunger ein strukturelles Problem? Wie kann man kindlicher Unter- und Mangelernährung vorbeugen? Sind auch Kinder in Deutschland fehlernährt? Wie setzen sich das Kindermissionswerk ‚Die Sternsinger‘ und seine Projektpartner für eine bessere Ernährungsversorgung von Kindern ein? Antworten auf diese Fragen bietet das Dossier mit Beiträgen von Fachleuten und Projektpartnern.

Text

Kindermissionswerk "Die Sternsinger"

Dossier: Kinderarbeit

Was verbirgt sich hinter dem Begriff Kinderarbeit? In welchen Regionen arbeiten besonders viele Kinder und warum? Macht Kinderarbeit krank? Sollte sie bedingt zugelassen oder vollständig verboten werden? Das Dossier bietet Antworten auf diese Fragen, lässt Fachleute und Kinder zu Wort kommen. Es zeigt auch, wie sich Projektpartner des Kindermissionswerks für arbeitende Kinder einsetzen und wie jeder dazu beitragen kann, ausbeuterische Kinderarbeit zu verhindern.

Text

Kindermissionswerk "Die Sternsinger"

Dossier: Gesundheit für Kinder weltweit

Wie steht es um die Gesundheit von Kindern in Entwicklungsländern? Was bedroht sie, was macht Kinder krank? Wie sieht es mit der Gesundheitsversorgung aus? Welche Rolle spielen dabei kirchliche Einrichtungen? Wie engagiert sich das Kindermissionswerk für eine bessere Gesundheitsversorgung? Antworten auf diese Fragen und einen tieferen Einblick in das Thema Kindergesundheit gibt das Dossier mit Beiträgen von Fachleuten und Projektpartnern.

Video

Kindermissionswerk "Die Sternsinger"

Film: Unterwegs für die Sternsinger: Willi in Indien

Reporter Willi Weitzel war für die Sternsinger in Indien unterwegs. Dort hat er Kinder getroffen, die täglich von klein auf arbeiten müssen, oft unter ausbeuterischen und gefährlichen Bedingungen. Einige von ihnen haben noch nie eine Schule besucht, etwa weil sie von morgens bis abends Glasringe zusammenlöten müssen, aus denen später billiger Modeschmuck entsteht. Auf seiner Reise trifft Willi auch Dilip Sevarthi, einen Projektpartner der Sternsinger, der sich für die Rechte arbeitender Kinder stark macht. Dank der Unterstützung der Sternsinger können die Kinder in seinem Projekt zur Schule gehen und müssen weniger arbeiten. Der Film kann als DVD mit Zusatzmaterilaien bestellt oder heruntergeladen werden.