Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung

Projekt Zwischentöne, Georg-Eckert-Institut - Leibnitz-Institut für internationale Schulbuchforschung

Medien(zerr)bilder- Mediale Darstellung in der Einwanderungs- und Informationsgesellschaft

In dem vorliegenden Unterrichtsmodul geht es um die reflektierte Auseinandersetzung mit Medienbildern in Nachrichtenformaten, die im Zusammenspiel von Bild und Text eine besondere Wirkung entfalten. Als Beispiel werden medial erzeugte Islambilder bzw. Bilder zu Muslimen thematisiert.

Arbeitsblatt, Audio, Text, Video

Netzwerk Medienkompetenz des WDR

Arbeitspaket Radio- und Fernsehprojekte für den Kindergarten

Heute lernen schon Klein- und Vorschulkinder zahlreiche Medien kennen. Kinder müssen diese Medienerfahrungen genau wie alle anderen Erlebnisse verarbeiten. Gerade jüngere Kinder brauchen Hilfe um sich im unübersichtlichen Mediendschungel zu orientieren. Deshalb sind Medien schon in der Kindertagesstätte ein Thema. Mit diesem Arbeitspaket gibt der WDR Erzieher/innen Anregungen und Tipps, wie sie Kindern einen verantwortungsbewussten Umgang mit Medien vermitteln können. Medienarbeit in der KITA funktioniert sowohl mit als auch ohne Medien, Hauptsache die Kinder verarbeiten ihre Erfahrungen aktiv. Das geht zum Beispiel durch Reden, Spielen oder Malen. Wenn die Kinder mit einfachen Mitteln selbst ausprobieren, wie Radio und Fernsehen gemacht werden, lernen sie am besten, das Medium zu durchschauen. Dazu ist keine besondere Medienausstattung nötig.

Arbeitsblatt, Text

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)

tv.profiler Grundschule: Eine Unterrichtseinheit zu Angst beim Fernsehen

Die Ausgabe tv.profiler Grundschule ist für den Einsatz in der 3. und 4. Klasse in Grundschulen konzipiert und beschäftigt sich mit dem Thema Angst und Fernsehen. Lehrerinnen und Lehrer erhalten Hintergrundinformationen und haben im Rahmen der Unterrichtseinheit die Möglichkeit, Kindern Kompetenzen im Umgang mit Angst zu vermitteln.

Text

Verein 'Internet-ABC e.V.'

Internet-ABC: Tipps für Lehrkräfte zum Einstieg von Kindern ins Netz - NRW-Ausgabe

In kompakter Form bietet der Flyer Lehrkräften Hinweise auf Links und Materialien, wie Kindern im Unterricht der kompetente und kritische Umgang mit dem Internet und anhand des Internet-ABC vermittelt werden kann. Entsprechende Inhalte aus dem gleichnamigen Webangebot wie der Recherche-Ratgeber, die Lernmodule und die dazugehörigen Unterrichtsmaterialien oder der Surfschein werden kurz vorgestellt. Diejenigen, die sich selbst zunächst weiter über Themen wie Datenschutz, Urheberrecht oder Cybermobbing informieren möchten, finden im Flyer die notwendigen Links zu weiterführenden Informationen.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Text, Video, Website

Bayerischer Rundfunk

Das Tutorial Moderation: Moderieren vor der Kamera

Im "so geht MEDIEN"-Tutorial MODERATION erklären wir praxisnah und anhand konkreter Beispiele, wie man vor der Kamera spricht und wie man sich am besten, je nach Anlass, vor der Kamera bewegt. In acht Tutorials mit vielen Tipps und Tricks zeigt Euch unsere Moderatorin Christina, worauf es ihrer Erfahrung nach vor der Kamera ankommt, und wie man sich Schritt für Schritt verbessern kann. In Gesprächen mit dem Kollegen Daniel Bröckerhoff (ZDF heute+) tauscht sie sich über ihre Moderations-Erfahrungen aus, und stellt so wichtige Formen vor, wie Journalistinnen und Journalisten vor der Kamera agieren: Studio- und Nachrichten- sowie bewegte Moderationen.

Arbeitsblatt, Bild, Text

Media Smart e.V.

“Augen auf Werbung. Werbung erkennen und hinterfragen.”

Das Grundschulpaket basiert auf einem lebensweltorientierten Ansatz und gibt Lehrern Anregungen an die Hand, Basiswissen über Werbung zu vermitteln. Die Lehrpläne der Bundesländer verweisen für die dritte und vierte Klasse auf Werbung, zumeist im Rahmen des Deutsch- und Sachunterrichts. Aufgrund der Komplexität bietet es sich auch an, den Themenbereich fächerübergreifend oder im Rahmen einer Projektwoche ausführlich zu erarbeiten.

Text

Verein 'Internet-ABC e.V.'

Internet-ABC: Jugendschutz und Jugendmedienschutz

Der Bereich behandelt allgemeine Themen rund um den Jugendschutz: Welchen Gefahren ist ein Kind im Internet ausgesetzt? Wie wirken Medien auf ein Kind ein? Was macht der Gesetzgeber zum Schutz von Kindern und Jugendlichen?


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Text, Unterrichtsplanung

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)

tv.profiler - Musik-Castingshows - Ausgabe 3

Musik-Castingshows erzielen seit Jahren zu den besten Sendezeiten regelmäßig hohe Einschaltquoten. Gerade bei Kindern und Jugendlichen sind sie sehr populär. Der tv.profiler gibt Lehrkräften Informationen an die Hand, das Phänomen Musik-Castingshow kritisch zu hinterfragen und die Produktionsbedingungen der verschiedenen Sendungen sowie die Bedeutung und Folgen für die Teilnehmer im Unterricht zu thematisieren. Ziel der vorliegenden Ausgabe ist es, die Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen zu fördern und sich gemeinsam mit ihnen mit dem Thema Musik-Castingshows zu beschäftigen. Die Ausgabe tv.profiler - Musik-Castingshows ist konzipiert für Klasse 8 und höher. tv.profiler ist eine Broschürenreihe, die sich mit aktuellen TV-Formaten beschäftigt und sowohl das Interesse von Kindern und Jugendlichen an verschiedenen Fernsehsendungen erklären als auch potenzielle Problemfelder, die sich aus medienpädagogischer und aufsichtsrechtlicher Sicht ergeben könnten, aufzeigen will. Dadurch wird eine einfache und praktische Einbindung von medienbezogenen Themen in den Schulunterricht ermöglicht.

Arbeitsblatt, Text, Video

Netzwerk Medienkompetenz des WDR

Arbeitspaket Grundwissen Fernsehen

Das Fernsehen ist in vielen Grundschulklassen täglich Thema. Doch im Unterricht wird es bisher kaum einbezogen. Das Arbeitspaket besteht aus einem 56-seitigem Buch mit Hintergrundinformationen und Arbeitsblättern sowie einer DVD. Es ist geeignet für den Einsatz in den Klassen 3 bis 5. Themen sind u.a. Medien, Sender und Formate, Fernsehtechnik, die eigene Mediennutzung, Nachrichten und die Wirkung von Kamera-Einstellungsgrößen und Kameraperspektiven.

Arbeitsblatt, Bild, Text, Website

Media Smart e.V.

Materialpool

Die Bildungsinitiative Media Smart e.V., die unter anderem von dem renommierten Medienpädagogen Prof. Dr. Stefan Aufenanger der Universität Mainz unterstützt wird, stellt ErzieherInnen und Lehrkräften kostenlos Unterrichtsmaterialien mit Themen rund um die Werbe- und Medienkompetenzvermittlung zur Verfügung. Auf dieser Webseite erhält man eine reichhaltige Auswahl an Arbeitsblättern, Bastelanleitung, Schaubildern, etc..