Text, Unterrichtsplanung

Vision Kino

Auf Augenhöhe - Unterrichtsmaterial zum Film

Der zehnjährige Michi lebt seit dem Tod der Mutter im Kinderheim. Als er von der Existenz seines Vaters Tom erfährt, sucht er ihn auf. Zu seiner Enttäuschung ist Tom anders als erwartet. Tom ist kleinwüchsig. Das kann Michi zunächst nicht akzeptieren und verleugnet seinen Vater. Als Michi bei Tom einzieht, kommen sich die beiden näher. Doch dann bringt die Frau vom Jugendamt eine unerwartete Nachricht, die Michi vor eine wichtige Entscheidung stellt.

Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

Projekt Zwischentöne, Georg-Eckert-Institut - Leibnitz-Institut für internationale Schulbuchforschung

Facetten von Glaube und Zugehörigkeiten

In diesem Unterrichtsmodul geht es um die Facetten von Glaube und Zugehörigkeit bei in Deutschland lebenden muslimischen Jugendlichen. Die Auswahl der vielfältigen Stimmen spiegelt das Spektrum möglicher Zugehörigkeiten und Annäherungen an den Glauben wider. Das Modul behandelt unterschiedliche Formen der Auseinandersetzung mit Glaube und Zugehörigkeit zum Islam anhand von Interviews.


Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung, Video

Planet Schule, WDR

Planet Schule: Ich denke, also bin ich

Seit Tausenden von Jahren versuchen Philosophen zu ergründen, warum wir so ticken, wie wir ticken; wie wir handeln sollten; und was unser Glück befördert. In neun Filmclips gibt der Philosoph Richard David Precht diesen Fragen neue Drehmomente. Die Unterrichtsmaterialien und Hintergrundtexte zu den Filmen nehmen Bezug auf Prechts Gedanken und die klassischen Debatten. Die Filme sind geeignet für den Einsatz in Philosophie, Ethik und Religion in der Sekundarstufe II. Teils können sie auch im Fach Praktische Philosophie in der Sekundarstufe I ab Klasse 8/9 eingesetzt werden. Der Wissenspool liefert außerdem begleitendes Lehrmaterial und didaktische HInweise zum Einsatz im Unterricht

Video

Planet Schule, WDR

Planet Schule: Entscheide Dich!

Die Reihe "Entscheide dich" führt politikferne Jugendliche an politische und gesellschaftliche Dimensionen ihres Alltags heran. Sie lernen alltagsnahe Probleme aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten und Alternativen zu diskutieren. Das Konzept ist einfach: Im Film wird ein echtes Problem von realen Jugendlichen dargestellt. Danach sind die Schülerinnen und Schüler an der Reihe: Wie würden sie sich entscheiden? Nach einer Abstimmung folgt die Pro- und Kontra-Diskussion. Kurze Infofilme liefern bei Bedarf neuen Diskussionsstoff. Die Diskussion dauert mit dem Film eine Doppelstunde. In weiteren drei bis vier Einzelstunden können Aspekte des Themas vertieft werden.

Arbeitsblatt, Audio, Text, Unterrichtsplanung

Projekt Zwischentöne, Georg-Eckert-Institut - Leibnitz-Institut für internationale Schulbuchforschung

Chance zur Veränderung? Geschlechterrollen in der Migration

In diesem Modul geht es sowohl um Konflikte als auch um neue Handlungsmöglichkeiten, die durch Migration entstehen und sich oft anschaulich im Umgang mit Geschlechterverhältnissen zeigen. Im Fokus des Moduls steht somit insbesondere die Art und Weise, wie Migrantinnen und Migranten ihre eigene Geschlechtszugehörigkeit erleben und im Zuge von Migration neu bewerten müssen.


Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung, Video

Projekt Zwischentöne, Georg-Eckert-Institut - Leibnitz-Institut für internationale Schulbuchforschung

Respekt! Miteinander reden. Einander anerkennen.

In diesem Unterrichtsmodul der Webplattform "Zwischentöne - Materialien für Vielfalt im Klassenzimmer" geht es um Respekt als menschliches Grundbedürfnis, den Jugendliche vielen Studien zufolge als viertwichtigsten Wert nach Gerechtigeit, Ehrlichkeit und Familie nennen. Anknüpfend an die Lebenswirklichkeit der SuS wird das Bedeutungsspektrum von Respekt beleuchtet und die entscheidende Rolle von Kommunikation mit Hilfe von praktischen Übungen, die in Bezug zur Lebenswirklichkeit der SuS stehen, erfahrbar gemacht.


Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung, Video

Planet Schule, WDR

Planet Schule: Knietzsche erklärt die Welt

Knietzsche ist der kleinste Philosoph der Welt. Wahrheit, Angst, Schönheit oder Gerechtigkeit - Knietzsche hat zu all diesen Fragen seine eigene Sicht, die er in zehn jeweils knapp dreiminütigen Filmclips erklärt. Die Form des Animationsfilms passt perfekt zum Philosophieren mit Kindern. Man kann die Beschränkungen der Realität beiseite lassen, verrückte Vergleiche ziehen und kühne Gedankenexperimente spinnen. Zu jedem Film gibt es begleitende Unterrichtsvorschläge mit Arbeitsblättern, wie man mit Kindern in der Grundschule und Orientierungsstufe philosophieren kann. Die Themen passen in den Sachunterricht, in Deutsch, Religion, Ethik oder praktische Philosophie. Schnell wird deutlich, Philosophieren ist vor allem eine gute Methode, Kinder anzuregen, selbständig und kreativ zu denken, logisch zu argumentieren und einander zuzuhören.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Vision Kino

In meinem Kopf ein Universum

"Der Junge ist geistig behindert" lautet die Diagnose der Ärztin. Erst als 26-Jähriger bringt ihm eine Therapeutin eine Zeichensprache bei und er kann endlich beweisen, dass er kein "Gemüse" ist. Der Film erzählt von Mateus‘ Kindheit und Jugend, bis ihm durch den Zugang zu einer angemessenen Behandlung auch die Teilhabe an der Gesellschaft ermöglicht wird.

Bild, Text, Unterrichtsplanung, Video

Logo creative commons

Projekt Zwischentöne, Georg-Eckert-Institut - Leibnitz-Institut für internationale Schulbuchforschung

Behindert sein oder behindert werden? Die Bedeutung von Medien für Inklusion

Die Inklusion von Menschen mit Beeinträchtigung in Regelschulen, aber auch in der Gesellschaft im Allgemeinen, stellt ein Menschenrecht dar. Dieses Modul verfolgt das Ziel, Vielfalt mit dem Fokus auf Beeinträchtigung als “Normalfall” der Gesellschaft zu zeigen. Die Schüler-Innen sollen mittels möglichst inklusiver, lebensweltnaher und schülerorientierter Materialien selber Bilder von Menschen mit Beeinträchtigung im Laufe der Jahrhunderte recherchieren, sich mit verschiedenen Biographien auseinandersetzen und aktuelle mediale Darstellungen kritisch hinterfragen. Neben Bildern von und über Menschen mit Beeinträchtigung werden auch Perspektiven von Menschen mit eingebunden, die von Behinderung betroffen sind.


Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung, Video

Projekt Zwischentöne, Georg-Eckert-Institut - Leibnitz-Institut für internationale Schulbuchforschung

Was IHR wollt! Erwartungen an Jugendliche in Familie und Gesellschaft

In diesem Unterrichtsmodul geht es insbesondere um die Frage, welches Konfliktpotenzial Migration für Jugendliche mit sich bringt, die sich im Spannungsfeld zwischen den kulturellen Traditionen ihrer Familie und den Erwartungen des “Migrationslandes” befinden.