Anderer Ressourcentyp, Text, Website

Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz

Klartext gegen rechtsextreme Ökosprüche

Um Jugendliche und junge Erwachsene bei der und für die Auseinandersetzung mit Rechtsextremen zu stärken, hat die Landeszentrale für Umweltaufklärung die Broschüre "Klartext gegen rechtsextreme Ökosprüche" erarbeitet. Sieben Trainingseinheiten legen Grundlagen für die Enttarnung vermeintlich harmloser, in Wirklichkeit aber rechtsextremer "Ökosprüche" und helfen bei der Entwicklung von Gegenstrategien.

Anderer Ressourcentyp, Text, Website

Hessische Landeszentrale für politische Bildung (HLZ)

Broschüre "Klickt's? Geh Nazis nicht ins Netz!"

In einem Eiscafé reflektieren vier Jugendliche Geschichten, die ihnen in der letzten Zeit passiert sind und bei denen jeder auf eine andere Art mit Rechtsextremismus im Internet konfrontiert wurde. Sie berichten sich gegenseitig, was sie über das Phänomen gelernt und vor allem, wie sie schließlich auf die Vorfälle reagiert haben. Was am Ende offen bleibt, ist, ob ihr Schulkamerad Kevin noch tiefer in die Neonaziszene rutschen wird. Oder wird es den Jugendlichen gelingen, ihn auf den richtigen Weg zurückzuführen?

Bild, Text

Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen

Andi - Tage wie dieser - Teil 1: Rechtsextremismus

Mit der Publikation des Bildungscomics "Andi" soll gezielt rechtsextremistischen bzw. antidemokratischen Agitatoren die Offensive durch überzeugende, an die Lebenswelt von Jugendlichen angepasste Argumentation genommen werden. Ein positiver Bezug auf die freiheitliche demokratische Grundordnung ist der Dreh- und Angelpunkt des Projekts. Darüber hinaus werden insbesondere der Rechtsextremismus und seine Symbole gezielt entmystifiziert. Es wird außerdem aufgezeigt, was hinter rechtsextremistischen Geschichten, Mythen und Symbolen steckt: keine edlen, fleißigen und guten "Kameraden", sondern oft historische Verklärung von Verbrechen, Selbstdarsteller und Geschäftemacher. Dies geschieht durch paradoxes Intervenieren ("Inspektor Columbo-Pädagogik"), das heißt: die Verunsicherung durch Fragen und die Konfrontation mit Widersprüchen.

Anderer Ressourcentyp, Text, Website

Landeszentrale für Umweltaufklärung Rheinland-Pfalz

Naturschutz gegen Rechtsextremismus - eine Argumentationshilfe

Ein Blick auf die Medien und Publikationen rechtsextremer Parteien zeigt: Natur-und Umweltschutz ist für sie ein Thema. Die Aussagen wirken fachlich versiert und von der Sache überzeugt. Erst auf den zweiten Blick wird der politisch extreme Inhalt erkennbar. Die neue Broschüre "Naturschutz gegen Rechtsextremismus" analysiert Aussagen rechtsextremer Organisationen und legt deren rechtsextremen Inhalt frei. Sie liefert damit eine Argumentationshilfe für Naturschutzakteurinnen und -akteure, um sie bei ihrer Auseinandersetzung mit rechtsextremistischen Gruppen zu unterstützen. Die Broschüre kann hier heruntergeladen werden.

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung

Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen/Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen

Andi - Tage wie dieser - Teil 1: Rechtsextremismus - Lehrerhandreichungen

Mit der Publikation des Bildungscomics "Andi" soll gezielt rechtsextremistischen bzw. antidemokratischen Agitatoren die Offensive durch überzeugende, an die Lebenswelt von Jugendlichen angepasste Argumentation genommen werden. Ein positiver Bezug auf die freiheitliche demokratische Grundordnung ist der Dreh- und Angelpunkt des Projekts. Darüber hinaus werden insbesondere der Rechtsextremismus und seine Symbole gezielt entmystifiziert. Es wird außerdem aufgezeigt, was hinter rechtsextremistischen Geschichten, Mythen und Symbolen steckt: keine edlen, fleißigen und guten "Kameraden", sondern oft historische Verklärung von Verbrechen, Selbstdarsteller und Geschäftemacher. Dies geschieht durch paradoxes Intervenieren ("Inspektor Columbo-Pädagogik"), das heißt: die Verunsicherung durch Fragen und die Konfrontation mit Widersprüchen.

Bild, Text, Website

Bundeszentrale für politische Bildung (bpb)

Salafismus -Ideologie der Moderne

Radikale salafistische Gruppen instrumentalisieren den Islam, um ihre Ziele, oftmals auf sehr gewalttätige Art, durchzusetzen. Auch in aufgeklärten Gesellschaften finden sie - meist jugendliche - Anhänger. Das vorliegende Heft untersucht, welche Ursachen dieser Ideologie zugrunde liegen, wie sie entstanden ist, mit welchen Strategien der Salafismus seine Ziele verfolgt und welche Präventionsmöglichkeiten es gibt.

Bild, Text, Website

Logo creative commons

Saferinternet.at/Österreichisches Institut für angewandte Telekommunikation

Unterrichtsmaterial: Medien und Gewalt - Herausforderungen für die Schule

Im Falle digitaler Medien ist der Schritt zur aktiven Ausübung von Gewalt oft kleiner als etwa im realen Leben. Häufig entsteht z. B. das Gefühl, im Internet anonym handeln zu können. Gewalt wird von Jugendlichen auch aktiv mit Hilfe von Medien ausgeübt. Verunglimpfungen im Netz, Cyber-Mobbing oder die Weitergabe von Gewaltvideos sind Beispiele dafür. Umso erforderlicher ist es, unter Schülerinnen und Schülern eine Reflexion über mediale Gewalterfahrungen anzuregen, sie gegebenenfalls als Betroffene von Mediengewalt zu unterstützen bzw. dies bereits im Vorfeld zu verhindern (Prävention).

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

klicksafe (www.klicksafe.de)

Zusatzarbeitsblatt: Humor oder Menschenverachtung - Grenzen kennen!

Menschenverachtende Inhalte, die auf gängigen Vorurteilen basieren, in “Humor”- und “Tasteless”-Angeboten erkennen und eine angemessene Reaktion einüben

Arbeitsblatt, Bild, Text, Website

Logo creative commons

Historisches Institut der Universität zu Köln

Nationalsozialismus - Selbstlernmodule Geschichte

Die Zeit des Nationalsozialismus dauerte zwölf Jahre - von der Ernennung Adolf Hitlers zum Reichskanzler am 30. Januar 1933 bis zur bedingungslosen Kapitulation der deutschen Wehrmacht am 8. Mai 1945. Obwohl zwölf Jahre keine besonders lange Zeit sind, gibt es keine andere Epoche der deutschen Geschichte, die in der Geschichtsschreibung und auch in öffentlichen Auseinandersetzungen so viel Aufmerksamkeit auf sich zieht. In dieser Modulserie lernst du die ideologischen Grundlagen des Nationalsozialismus und politische Entwicklungen von 1933 bis zum Beginn des Zweiten Weltkriegs 1939 kennen. Modul 1 | Richtig oder falsch? | Zehn Behauptungen zum Nationalsozialismus Modul 2 | Durchsetzung der NS-Diktatur 1933 Modul 3 | “Bleibt abzuwarten, was nun kommt!” Modul 4 | Stationen nationalsozialistischer Außenpolitik 1933-1939 Modul 5 | Macht der Bilder Modul 6 | Reichsparteitagsgelände virtuell erkunden Modul 7 | Vergiftete Sprache Modul 8 | Aus einem Geschichtsbuch


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

klicksafe (www.klicksafe.de)

Zusatzmodul 7: Rechtsextremismus hat viele Gesichter - Wie man Rechtsextreme im Netz erkennt - und was man tun kann

Um gegen rechtsextreme Agitation vorzugehen, sind neben Engagement auch Informationen und pädagogisch aufbereitetes Material nötig. Die vorliegende Broschüre verbindet das spezifische Know-how verschiedener kompetenter Organisationen. Das Themenspektrum erstreckt sich vom Vermitteln von Grundwerten menschlichen Zusammenlebens über die Sensibilisierung für das Erkennen rechtsextremer Meinungsmache bis hin zu Gegenstrategien und dem Kennenlernen von Aussteigerprogrammen.