Text, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

Kinofenster

Songs from the Second Floor

Endzeitvisionen: Ein Mann wird entlassen und demütigt sich, indem er sich an die Hosenbeine seines Chefs hängt und immer wieder schreit, er sei doch seit 30 Jahren ein anständiger Angestellter der Firma. Ein Ausländer wird ohne Grund niedergeprügelt, ein Möbelhändler zündet sein Geschäft an, um die Versicherung abzukassieren, ein Ex-General liegt im Gitterbett und hebt an seinem hundertsten Geburtstag die Hand zum Hitlergruß. Einige Szenen von vielen, die die westliche Zivilisation in Auflösung zeigen. - Der dritte Langspielfilm des schwedischen Regisseurs Roy Anderson.

Text, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

Kinofenster

Resist! - Ein Traum vom Leben mit dem Living Theatre

Das 1951 in New York von Judith Malina und Julian Beck gegründete und oftmals bereits totgesagte Living Theatre reist seit über 50 Jahren in internationale Krisenregionen, um in der Öffentlichkeit, in Aufführungen, auf der Straße und in Workshops, so radikal wie gewaltfrei die Vision einer friedlichen Welt und eines besseren Lebens zu verbreiten, politisches Bewusstsein über brennende Fragen der Gegenwart zu schaffen und für Toleranz und gegenseitiges Verständnis zu werben.

Text, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

Kinofenster

Leo und Claire

Joseph Vilsmaier entwickelt sich immer mehr zu einer tragischen Figur im deutschen Filmschaffen. Nach seinem vielversprechenden Regiedebüt Herbstmilch wagte sich der gelernte Kameramann an die filmische Umsetzung einiger der interessantesten Stoffe unserer jüngsten Geschichte. Aber sowohl mit Stalingrad, wie auch mit Comedian Harmonists und zuletzt Marlene scheiterte er kläglich, weil seine inszenatorischen Visionen einfach nicht Schritt halten können mit den Möglichkeiten, die in den Vorlagen stecken. Auch mit Leo und Claire wagt er sich wieder an ein brisantes Stück Zeitgeschichte.

Text, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

Kinofenster

Berlin-Babylon

Nach dem Fall der Mauer ist in Berlin ein 'babylonisches Baufieber' ausgebrochen, das, so der Filmemacher Hubert Siegert, 'auch vor der bestehenden Stadt nicht halt machte.' Wie Architekten und Städteplaner, Poliere und Bauarbeiter aus vielen Ländern unbebaute Innenstadtareale in Besitz nehmen, Baulücken füllen, überflüssige Altbauten abreißen und der Hauptstadt ein neues Gesicht verpassen, schildert Siegert in seinem faszinierenden Essayfilm. Fünf Jahre hat der aus Düsseldorf stammende Filmemacher an seiner 'dokumentarischen Vision' gearbeitet.

Text, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

Kinofenster

Nackt

Emilia und Felix waren einmal glücklich zusammen und leiden jetzt beide unter ihrer Trennung. Annette und Boris harmonieren immer noch bestens miteinander, trauen ihrem Glück aber nicht ganz und stellen es spielerisch auf die Probe. Charlotte und Dylan sind durch die Börse plötzlich zu Reichtum gekommen und beginnen mit ihrem durchgestylten neuen Lebensstil nicht nur sich selbst, sondern auch ihre Freunde zu verlieren. Die miteinander befreundeten Paare treffen sich wieder einmal zu einem samstäglichen Abendessen, auf dem alte Rivalitäten und Affinitäten aufbrechen. Als Emilia behauptet...

Text, Unterrichtsplanung, Website

Logo creative commons

Kinofenster

Anonymus

Gegen Ende des 16. Jahrhunderts sucht der englische Adlige Edward de Vere, 17. Lord von Oxford, eine Möglichkeit, mit Hilfe seiner Dramen Einfluss auf die Thronfolge des Königreichs zu nehmen. Da es sich für seinen Stand nicht schickt zu schreiben, bittet er den jungen Dramatiker Ben Jonson, als sein Strohmann zu agieren. Doch dann ergreift der tölpelhafte Schauspieler William Shakespeare eine günstige Gelegenheit und gibt sich als Autor des vom Publikum gefeierten Stücks 'Henry V'. aus. Fortan gilt er als Urheber.

Text, Unterrichtsplanung

klicksafe (www.klicksafe.de)

Klicksafe: Klicksafe: Datenschutztipps für Eltern türkisch

Der Flyer “Datenschutz TIPPS für Eltern - So sind persönliche Daten im Internet sicher” klärt Eltern darüber auf, welche Folgen die unbedachte Weitergabe und Verbreitung persönlicher Daten im Internet haben kann. Neben grundlegenden rechtlichen Rahmenbedingungen werden Sicherheits- und Datenschutz-Tipps auch für soziale Netzwerke vorgestellt. Weiterhin erhalten Eltern konkrete Hinweise, wie man das Thema Datenschutz mit den eigenen Kindern besprechen kann. Auch der faire Umgang mit den Daten anderer Personen wird behandelt. Hilfestellungen, wie man bei Datenschutzverletzungen reagieren sollte, einschließlich der Nennung kompetenter Ansprechpartner für alle Fragen zum Thema Datenschutz, runden den Flyer in türkischer Sprache ab.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)/Universum Verlag GmbH

Cybermobbing

Mobbing im Internet ist weit verbreitet unter Schülerinnen und Schülern. Besonders demütigend für die Betroffenen ist die Dokumentation von Gewalttaten mit Handykameras und das anschließende Versenden oder Verbreiten der Bilder im Internet, das sogenannte Happy Slapping. Leider wenden sich die Opfer von Cybermobbing nur selten an ihre Eltern oder eine Vertrauensperson. Umso wichtiger ist es, dass Schule und Lehrkräfte Unterstützung bieten.

Text, Unterrichtsplanung

klicksafe (www.klicksafe.de)

Klicksafe: Klicksafe: Datenschutztipps für Eltern arabisch

Der Flyer “Datenschutz TIPPS für Eltern - So sind persönliche Daten im Internet sicher” klärt Eltern darüber auf, welche Folgen die unbedachte Weitergabe und Verbreitung persönlicher Daten im Internet haben kann. Neben grundlegenden rechtlichen Rahmenbedingungen werden Sicherheits- und Datenschutz-Tipps auch für soziale Netzwerke vorgestellt. Weiterhin erhalten Eltern konkrete Hinweise, wie man das Thema Datenschutz mit den eigenen Kindern besprechen kann. Auch der faire Umgang mit den Daten anderer Personen wird behandelt. Hilfestellungen, wie man bei Datenschutzverletzungen reagieren sollte, einschließlich der Nennung kompetenter Ansprechpartner für alle Fragen zum Thema Datenschutz, runden den Flyer in arabischer Sprache ab.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Anderer Ressourcentyp, Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

Unfallkasse Nordrhein-Westfalen

Kinder unterwegs im Straßenverkehr

Die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen möchte mit dieser Broschüre nicht nur eine Grundlage für eine kindbezogene Verkehrssicherheitsarbeit in den Städten und Gemeinden liefern, sondern auch zur Verbesserung der Mobilitätsbedingungen der Kinder in unserer Gesellschaft beitragen. Die Broschüre richtet sich an alle, die im Rahmen ihrer Tätigkeit einen Beitrag zur Erhöhung der Kindersicherheit und zur Verbesserung der Mobilitätsbedingungen für Kinder in unserer Gesellschaft leisten können.