Anderer Ressourcentyp, Text, Website

Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen/Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen/LVR/LWL

Handreichung Zum Umgang mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in Nordrhein-Westfalen

Die Handreichung informiert über den bürokratischen Ablauf und den rechtlichen Rahmen (Stand 2013!) bei der Einreise unbegleiteter Minderjähriger. Sie enthält einen Handlungsleitfaden; Hintergrundinformationen und Kontaktadressen.

Text

tibs

Sprachen- und Qualifikationsportfolio - Materialien aus dem Projekt Join In

Das Sprachen und Qualifikationsportfolio (SQuP) richtet sich an MigrantInnen und Flüchtlinge. Diese müssen den Wunsch haben, die eigene berufliche Zukunft in konkrete Ziele zu fassen, Qualifizierung/beruflichen (Wieder-) Einstieg in den österreichischen Arbeitsmarkt exakt zu planen, die persönlichen Sprachkenntnisse zu erweitern und dies mit professioneller Begleitung zu tun. befindet sich in Form von ca. 60 Arbeitsblättern, Checklisten und Dokumentationen auf dieser CD-Rom. Es steht in Deutsch und - zur inhaltlichen und sprachlichen Unterstützung der BenützerInnen - gleichzeitig in Arabisch, Englisch, Französisch, Persisch, Serbo-Kroatisch und Türkisch zur Verfügung. eignet sich für Gruppenarbeit und zur Einzelunterstützung und kann in vielerlei methodischen Settings zum Einsatz kommen.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Landeszentrale für politische Bildung Nordrhein-Westfalen

Planspiel: Festung Europa? Asyl- und Flüchtlingspolitik in der EU

Das Planspiel "Festung Europa?" thematisiert die Flüchtlings- und Asylpolitik der EU und deren Mitgliedsstaaten. Vor dem Hintergrund einer offenen politischen und gesellschaftlichen Debatte simuliert das Planspiel einen Sondergipfel des Europäischen Rates über die Flüchtlingspolitik der EU. Im Mittelpunkt des Planspiels steht dabei die Diskussion darüber, wie die Flüchtlings- und Asylpolitik der EU in Zukunft gestaltet werden sollte. Alle gemeinsam müssen versuchen, trotz unterschiedlicher Positionen zu einer gemeinsamen Politik zu gelangen.

Website

Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen

Willkommen in NRW - Für Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren

Das Schulministerium hat Lesehefte für Schülerinnen und Schüler herausgegeben, die neu nach Nordrhein-Westfalen kommen. Die kindgerecht illustrierten Lesehefte stellen die persönlichen Geschichten und Erlebnisse von vier zugewanderten Kindern und Jugendlichen vor. Sie zeigen deren erste Erfahrungen mit der Schule in Deutschland, ihre Hoffnungen und Ängste. Darüber hinaus gibt es Sachinfos zum Land NRW. Innerhalb des Dokumentes kann zwischen der deutschen, englischen und arabischen Version gewechselt werden.

Unterrichtsplanung

Deutsche Olympische Akademie Willi Daume e. V. (Doa)

Deutsche Olympische Akademie - Arbeitsmaterialien für die Sekundarstufe: Ernährung

Auf der Seite der Deutschen Olympischen Akademie Willi Daume e. V. finden sich Unterrichtsmaterialien und Vorschläge rund um das Thema Olympia.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung

Kindernothilfe e.V.

Action!Kidz - Kinderarbeit in Äthiopien

DIE Kinderarbeit gibt es nicht! Ausprägungen und Ursachen sind spezifisch für ein Land und die lokalen Gegebenheiten. Die Materialsammlung bietet die Chance, sich exemplarisch am Action!Kidz Projekt 2013 in Äthiopien mit dieser Problematik auseinanderzusetzen. Tafari wurde von seinen Eltern an einen Farmer verkauft, dort muss er beim Anbau und der Ernte helfen oder das Vieh hüten - jeden Tag. Als Lohn bekommt er Weizen und Getreide für seine Familie.

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung

Kindernothilfe e.V.

Action!Kidz - Kinderarbeit in Pakistan

DIE Kinderarbeit gibt es nicht! Ausprägungen und Ursachen sind spezifisch für ein Land und die lokalen Gegebenheiten. Die Materialsammlung bietet die Chance, sich exemplarisch am Action!Kidz Projekt 2015/16 in Dalwal, Pakistan mit dieser Problematik auseinanderzusetzen. Shan und seine Freunde schuften hart in Kohleminen, um mit dem geringen Verdienst ihre Familien zu unterstützen.