Bild, Text

Deutsches Polen-Institut

"Lichter" (Hans-Christian Schmid, 2002)

Sechs ineinandergreifende Kurzgeschichten über Menschen an der deutsch-polnischen Grenze zwischen Frankfurt an der Oder und dem polnischen Slubice. Sie kommen von diesseits oder jenseits der Oder und sind alle auf der Suche nach ihrem Glück. Der Film thematisiert unter anderem die Schleuserkriminalität und die Migration aus Osteuropa. Das Filmheft hilft bei der Charakterbeschreibung der Protagonisten sowie bei der Analyse des Films und der Filmsprache.

Bild, Text, Unterrichtsplanung, Video

Projekt Zwischentöne, Georg-Eckert-Institut - Leibnitz-Institut für internationale Schulbuchforschung

Was wir wollen! Jugendkulturen und junge Muslime

Dieses Unterrichtsmodul beschäftigt sich mit den Hintergründen und Botschaften von Jugendkulturen in Deutschland. Dabei steht der "Pop-Islam" exemplarisch für eine aktuelle jugendkulturelle Strömung, die seit 2001 in Deutschland entstanden ist. In dem Modul setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit der allgemeinen Frage auseinander, inwiefern sich die Lebenswelten von Jugendlichen von jenen der Erwachsenen unterscheiden. In diesem Zusammenhang liegt ein besonderes Gewicht auf der Kontextabhängigkeit von Jugendkulturen und deren historischem Wandel.


Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung

Projekt Zwischentöne, Georg-Eckert-Institut - Leibnitz-Institut für internationale Schulbuchforschung

Im Islam ist das so - oder etwa nicht? - Das Kopftuch und die Vielfalt religiöser Traditionen

Religiöse Normen gelten oft als unwandelbar und überall verbindlich. So gehört für viele Musliminnen (und Muslime) das Kopftuch ganz selbstverständlich zu den islamischen Kleiderregeln. Aber wie werden religiöse Regeln im Alltag von Gläubigen gelebt und interpretiert?

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung, Video

Projekt Zwischentöne, Georg-Eckert-Institut - Leibnitz-Institut für internationale Schulbuchforschung

Was ist Heimat? Wo komme ich her? Wo gehöre ich hin?

Dieses Modul beschäftigt sich mit dem Thema Heimat. Insbesondere am Beispiel der Erfahrungen von Jugendlichen mit Migrationshintergrund wird verdeutlicht, dass sich Menschen oftmals vielen unterschiedlichen Heimaten verbunden fühlen und ein monoperspektivischer Heimatbegriff, der von einer einzigen Heimat und damit Identität ausgeht, meist zu kurz greift. Im vorliegenden Modul werden daher verschiedene Facetten des Heimatbegriffs beleuchtet und vor dem Hintergrund unserer globalisierten und von Zuwanderung geprägten Gesellschaft reflektiert.

Bild, Simulation

Logo creative commons

e-politik.de

Migration - Eine WissensWerte-Infografik

Die erste Infografik beschäftigt sich mit dem Thema Migration. Das Hauptinterface ist eine interaktive Weltkarte. Für jedes Land können Daten abgerufen, etwa Bevölkerungszahl, Anteil Migranten absolut und in Prozent oder die fünf wichtigsten Herkunftsländer der Migranten. Zusätzlich können über die untere Navigationsleiste weitergehende Informationen zum Thema Migration und zu Schwerpunktthemen wie Flucht und Vertreibung oder Urbanisierung abgerufen werden.

Arbeitsblatt, Bild, Text, Website

www.kinofenster.de

Lola auf der Erbse- Pädagogisches Material zum Film

Seit der Vater die Familie verlassen hat, lebt die 10-jährige Lola allein mit ihrer Mutter auf dem Hausboot “Erbse”. Lola hofft, dass ihr Vater eines Tages zurückkehren wird, denn mit Kurt, dem neuen Freund ihrer Mutter, kommt sie gar nicht klar. So kapselt sie sich zunehmend von der Realität ab und flüchtet in eine Traumwelt. Abends betrachtet sie das Foto ihres Vaters auf dem Nachttisch und hört ihn sprechen und singen. Eines Tages lernt Lola Rebin kennen. Der türkische Junge lebt illegal in Deutschland und fürchtet die Entdeckung seiner Familie durch die Behörden. Ihr Außenseitertum verbindet die beiden. Als die Abschiebung droht, verlässt Lola ihre Traumwelt und beginnt für Rebin zu kämpfen. Unterstützung erhält sie ausgerechnet von Kurt. Unterrichtsmaterialien zum Download


Arbeitsblatt, Bild, Text, Website

Logo creative commons

Historisches Institut der Universität zu Köln

Industrialisierung und soziale Frage im 19. Jahrhundert - Selbstlernmodule Geschichte

Kaum eine wirtschaftliche Entwicklung hat Gesellschaften und das Leben der Menschen so sehr verändert wie die Entstehung von Fabrikarbeit und großer Industrieanlagen im 19. Jahrhundert. Vorher lebte der größte Teil der Menschen auf dem Land. Handwerksbetriebe und kleine Manufakturen stellten spezielle Güter z.B aus Holz, Textilien, Glas oder Metall her. In dieser Modulserie lernst du die industrielle Revolution und ihre Folgen für die Menschen kennen. Modul 1 - Umbrüche im 19. Jahrhundert Modul 2 - Technischer Fortschritt? - Faszination und Schrecken Modul 3 - Ausbreitung des Schienennetzes Modul 4 - Industrialisierung vor Ort erkunden Modul 5 - Industrialisierung vor Ort erkunden Modul 6 - Geschichte des Wohnens Modul 7 - Der Weberaufstand 1844 - Ursachen und Verlauf Modul 8 - Auswanderung in die USA - Ein Brief aus San Francisco


Dieses Material ist Teil einer Sammlung