Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Trash

Raphael, Gardo und Rato arbeiten als Müllsammler auf einer riesigen Abfallhalde vor den Toren Rio de Janeiros. Als sie eine weggeworfene Geldbörse finden, beginnt für die Jungen ein großes Abenteuer. Ihr Inhalt - ein Zettel mit rätselhaften Ziffernkombinationen und ein Schließfachschlüssel - birgt Indizien für einen Bestechungsskandal auf höchster politischer Ebene. Weil die korrupte, im Auftrag eines mächtigen Politikers agierende Polizei kein Mittel scheut, die Aufdeckung zu verhindern, geraten die drei immer wieder in Lebensgefahr. Dank trickreicher Fantasie, Mut und vor al...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Der letzte König von Schottland - In den Fängen der Macht

In seinem ersten Spielfilm adaptierte Kevin Macdonald, der im Jahr 2000 einen Oscar für seinen Dokumentarfilm Ein Tag im September über die Geiselnahme während der Olympischen Spiele in München erhielt, den gleichnamigen preisgekrönten Debütroman des britischen Schriftstellers und Guardian-Journalisten Giles Foden. Darin gelingt es ihm, die folgenreiche Begegnung eines naiven jungen Arztes aus Westeuropa mit dem ugandischen Diktator Idi Amin Dada zu einer intensiven Studie über die Faszination der Macht zu verdichten. Es ist der wohl schlüssigste Beitrag in der jüngsten Welle von K...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Die Fälscher

Berlin 1936. Salomon Sorowitsch, ungekrönter 'König der Fälscher' und Lebemann der Berliner Halbwelt, kann wirklich alles täuschend echt nachmachen: Pässe, Geld oder Visa. Als die Nationalsozialisten den Berufskriminellen verhaften, wird er zunächst im Konzentrationslager Mauthausen interniert. Dort muss der Fälscher erfahren, was es heißt, ums nackte Überleben zu kämpfen. Mit heroisierenden Porträtzeichnungen erringt er die Gunst des Wachpersonals und kann sich einige Vorteile gegenüber den Mitgefangenen verschaffen. 1944 wird Sorowitsch in das Konzentrationslager Sachsenhausen...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Leviathan

Hoch auf den Klippen mit Blick auf die ungestüme Barentssee steht das Holzhaus von Kolja. Der Automechaniker lebt und arbeitet dort mit seiner Frau Lilya und seinem Sohn aus erster Ehe. Ein bescheidenes Leben, zumal seine treusten Kunden die Polizisten sind, die ihn immer wieder um 'einen Gefallen' bitten. Und nun soll er all das verlieren, denn der Bürgermeister des Ortes beansprucht das schmucke Grundstück für sich. Nachdem Koljas Einsprüche vom Gericht abgeschmettert wurden, bekommt er Hilfe von seinem Armeefreund Dmitri, einem erfolgreichen Anwalt aus Moskau. Er versucht, die drohe...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Der Dieb des Lichts

Der Elektriker Svet-Ake alias 'Herr Licht' ist in seinem kirgisischen Dorf ein geachteter Mann: Er stellt die Stromversorgung sicher und lässt angesichts der horrenden Preise für Elektrizität schon mal den Stromzähler seiner armen Nachbarn/innen rückwärts laufen. Dabei erfährt der Familienvater viel von den Sorgen der Dorfbewohner/innen. Als die Behörden seine Manipulationen aufdecken, verliert er seine Stelle. Nun widmet sich Svet-Ake der Idee, das Dorf mit billiger Windenergie zu versorgen. Dazu muss er sich mit dem dubiosen Geschäftsmann Bekzat arrangieren, der mit Hilfe des neu...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Die Mafia mordet nur im Sommer

Das Leben des jungen Arturo im Palermo der 1970er-Jahre steht unter keinem guten Stern. In der Nacht seiner Zeugung ermordet die Mafia ein Stockwerk tiefer einen Zeugen und am Tag seiner Geburt wird der korrupte Vito Ciancimino zum Bürgermeister gewählt. Die Mafia mordet nur im Sommer beginnt ausgesprochen hochtourig durch die Augen Arturos, der sich die Welt der Erwachsenen zu erklären versucht. Die Mafia spielt dabei eine wesentliche Rolle. Immer wieder kreuzen reale Persönlichkeiten aus den Nachrichten seinen Weg, während Arturo zwei Obsessionen entwickelt: für den damaligen Minist...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Sicko

In seinem neuen Film prangert der Dokumentarfilm-Regisseur Michael Moore die Missstände des privatisierten Gesundheitswesens in den USA an. Etwa 50 Millionen US-Amerikaner sind nicht krankenversichert, weil sie die hohen Beiträge nicht bezahlen können oder von den profitorientierten Versicherungsunternehmen wegen vorausgegangener Erkrankungen als unkalkulierbares wirtschaftliches Risiko abgelehnt werden. In Sicko widmet sich Michael Moore vor allem jenen Patienten/innen, die trotz ihrer Beitragszahlungen unzureichende oder keine Leistungen von den Versicherungskonzernen erhalten. Dadurch...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Enron - The Smartest Guys in the Room

'The World’s Greatest Company' - so nannte sich die amerikanische Firma Enron gerne selbst. Das internationale High-Tech-Imperium mit Sitz im texanischen Houston, das 1985 aus der Fusion zweier Erdgas-Unternehmen hervorgegangen war, zählte zu den mächtigsten Unternehmen der Vereinigten Staaten. Doch im Dezember 2002 meldete der Konzern mit einem Minus von mindestens 31 Milliarden Dollar Insolvenz an. 20.000 Beschäftigte verloren ihre Arbeit, während sich die verantwortlichen Manager bis zum letzten Moment persönlich bereichert hatten. Nach dem Zusammenbruch kam einer der größten ...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Der Italiener

Bruno, ein Regisseur von B-Movies, steht kurz vor dem Bankrott und befindet sich in einer tiefen Lebenskrise, als ihm die junge Teresa ihr Drehbuch 'Der Kaiman' anbietet. Nachdem ein anderes Filmprojekt scheitert, entschließt er sich, mit ihr zusammen zu arbeiten; zu spät merkt Bruno, dass ihr Skript kein Thriller, sondern eine kritische Biografie des skandalumwitterten italienischen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi ist. Der politisch indifferente Regisseur versucht dennoch, die Finanzierung zustande zu bekommen. Und während der Film gegen alle Widerstände Form annimmt, quält sic...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Barbara

Sommer 1980, an der Ostsee: Barbara ist eine Ostberliner Kinderärztin, die nach einem abgelehnten Ausreiseantrag in ein Provinzkrankenhaus strafversetzt wurde. Die Hauptstädterin gibt sich unnahbar und misstrauisch, was ihre Kollegen/innen als arrogant empfinden. Tatsächlich wird sie von der Staatssicherheit observiert und plant die Flucht. Mit ihrem Geliebten aus dem Westen trifft sie sich heimlich im Wald oder im Interhotel. Dass sich Barbara 'separiert', stört insbesondere den Chefarzt Andre, mit dem sie bald mehr als Sympathie verbindet - doch auch er könnte ein Spitzel sein. Als...