Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Am Ende kommen Touristen

Oswiecim war nur zweite Wahl. Eigentlich wollte der Kriegsdienstverweigerer Sven seinen Ersatzdienst in Amsterdam ableisten, in einer flirrenden Jugendmetropole, nicht in der polnischen Provinz. Schon gar nicht war er vorbereitet auf die Konfrontation mit der Vergangenheit, die ihm hier bevorsteht: Oswiecim ist der polnische Name für Auschwitz. In der Jugendbegegnungsstätte, im Schatten des einstigen Konzentrationslagers, soll er seinen Dienst absolvieren, sich um den ehemaligen Häftling Krzeminski kümmern, Schulklassen betreuen - und bei all dem bloß nichts falsch machen. Ein deutsc...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Meer is nich

Wie lebt es sich heute als 17-Jährige im Universitätsstädtchen Weimar? Lena steht kurz vor ihrem Realschulabschluss und hat noch keine Idee, was sie danach machen möchte. Umso genauer weiß sie, was sie nicht will: sich anpassen, in eine der angesagten Großstädte ziehen, einen Job, der sie nicht interessiert. Also rebelliert sie, vernachlässigt die Schule und macht ihre Familie langsam nervös. Gleichzeitig erhöhen ihre Lehrer und Lehrerinnen und auch der Berufsberater den Erfolgsdruck. Nicht nur die Zensuren für das Abschlusszeugnis sollen stimmen, von Lena werden konkrete Berufsp...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Der Junge Siyar

Ein junger Mann wird am ganzen Körper mit Folie eingewickelt, lediglich ein kleines Luftloch bleibt ihm zum Atmen. In einem voll beladenen Tankwagen soll er unbemerkt die irakisch-türkische Grenze überqueren. Mit dieser klaustrophobischen Szene beginnt das Langfilmdebüt des in Norwegen lebenden kurdischen Regisseurs Hisham Zaman, das von der Odyssee des 16-jährigen Siyar (Abdullah Taher) erzählt. Sein Weg wird den Jungen aus einem Bergdorf im kurdischen Teil des Irak über die Zwischenstationen Istanbul, Berlin und Oslo bis ins nördlichste Norwegen führen. Die Beweggründe für sein...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Hallesche Kometen

Ben, Anfang zwanzig, lebt mit seinem Vater Karl in einer Plattenbausiedlung in Halle. Der begabte junge Mann träumt von einer Karriere als Reiseschriftsteller. Bei einem renommierten Magazin hat er mit einer Auslandsreportage bereits erste Meriten geerntet. Die Zeitschrift würde gerne mehr von ihm drucken, aber Ben sitzt in Halle fest. Denn sein Vater braucht ihn. Der phlegmatische, arbeitslose Polier war zu DDR-Zeiten einmal 'Held der Arbeit'. Seit seine Frau jedoch bei einem Unfall ums Leben kam, hat Karl endgültig resigniert. Jobangebote des Arbeitsamtes ignoriert er ebenso wie die ...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Land der Wunder

Die zwölfjährige Gelsomina lebt mit ihren Eltern, ihren drei jüngeren Schwestern und Cocò, einer langjährigen Freundin der Familie, auf einem alten Bauernhof im ländlichen Norden Italiens. Die gesellschaftliche Stagnation ist spürbar, die Hoffnung auf eine bessere Gesellschaft hat sich in der politischen Radikalisierung der Elterngeneration erschöpft. Nun kämpft das auf die erweiterte Kleinfamilie geschrumpfte Überbleibsel eines Kommunenmodells mit seiner Imkerei um das wirtschaftliche Überleben. Land der Wunder ist ein Film über Aufbrüche: Vater Wolfgang und Mutter Angelica si...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Mustang

Am Anfang steht ein Abschied: Die junge Lehrerin Dilek zieht ins weit entfernte Istanbul, Lale und ihre vier älteren Schwestern bleiben zurück in dem kleinen Dorf am Schwarzen Meer, wo sie seit dem Tod der Eltern bei Großmutter und Onkel unbeschwert aufwachsen. Sie ahnen nicht, dass dieser Tag ihr Leben verändern wird. Denn ein harmloser Spaß, eine Wasserschlacht mit Jungen nach der Schule, sorgt im Ort für Aufregung. Wutentbrannt wirft die Großmutter ihren Enkelinnen unsittliches Verhalten vor. Es gibt nur einen Ausweg, um die Familienehre wiederherzustellen: Die Mädchen müssen ge...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Esmas Geheimnis - Grbavica

Esma, allein erziehende Mutter, beschäftigt mit täglichen Überlebensproblemen, lebt mit ihrer 12-jährigen Tochter Sara in einer kleinen Wohnung in Grbavica im Nachkriegs-Sarajevo. Lange Zeit wird die Heranwachsende im Glauben gelassen, ihr Vater sei wie andere als bosnischer Kriegsheld im Kampf gegen 'Tschetniks' gefallen. Anlässlich eines Schulausflugs von der Tochter zur Rede gestellt, muss die Mutter die schmerzliche Wahrheit enthüllen: Saras Vater ist ein serbischer Soldat, der sie während des Bosnien-Kriegs vergewaltigt hat ......

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Der Rote Kakadu

Im Frühjahr 1961 kommt der 20-jährige Siggi nach Dresden, um am dortigen Theater als Bühnenmaler zu arbeiten. Er verliebt sich in die verheiratete Lyrikerin Luise, die ihm Zugang zu der legendären Tanzbar Roter Kakadu verschafft. Diese ist Zentrum einer lebensfrohen, vom Rock’n’Roll geprägten Jugendszene. Siggi, Luise und ihr Ehemann Wolle verbringen einen kurzen, unbeschwerten Sommer, bevor die Stasi Traum und Treiben beendet und Wolle verhaftet. Siggi kämpft um seine und Luises Zukunft, doch sie bleibt zurück, als er wenige Wochen vor dem Mauerbau nach Berlin flieht....

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Wir sind jung. Wir sind stark.

24. August 1992. In einer öden Wohnsiedlung in Rostock-Lichtenhagen hängen die gelangweilten Jugendlichen Stefan, Robbie, Jennie, Goldhahn und Ramona ab. Ohne Job und Perspektive wissen sie nichts mit sich anzufangen und so schließen sie sich einer Gruppe Neonazis um Robbies älteren Bruder Sandro an, die seit Tagen vor einem Wohnheim für Asylbewerber gegen Polizisten und Ausländer randalieren. Im benachbarten “Sonnenblumenhaus” lebt die junge Vietnamesin Lien, die in Deutschland bleiben möchte, mit ihrem Bruder und seiner schwangeren Frau, die zusammen in die Heimat zurückkehren...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Die Welle

'Jahrelang habe ich ein seltsames Geheimnis gehütet. Mein Schweigen habe ich mit zweihundert Schülern geteilt. Gestern ist mir einer davon begegnet. Und für einen kurzen Augenblick war alles wieder da.' Mit diesen Worten beginnt The Third Wave, der Tatsachenbericht des ehemaligen Geschichtslehrers Ron Jones über die spektakulären Ereignisse, die sich 1967 auf seine Initiative hin an einer High School in Kalifornien ereigneten. Jones' Gruppenexperiment zu Diktatur und Nationalsozialismus bildete bereits die Grundlage für Morton Rhues Roman Die Welle (The Wave, 1981) und den gleichnamig...