Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Esmas Geheimnis - Grbavica

Esma, allein erziehende Mutter, beschäftigt mit täglichen Überlebensproblemen, lebt mit ihrer 12-jährigen Tochter Sara in einer kleinen Wohnung in Grbavica im Nachkriegs-Sarajevo. Lange Zeit wird die Heranwachsende im Glauben gelassen, ihr Vater sei wie andere als bosnischer Kriegsheld im Kampf gegen 'Tschetniks' gefallen. Anlässlich eines Schulausflugs von der Tochter zur Rede gestellt, muss die Mutter die schmerzliche Wahrheit enthüllen: Saras Vater ist ein serbischer Soldat, der sie während des Bosnien-Kriegs vergewaltigt hat ......

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Der Rote Kakadu

Im Frühjahr 1961 kommt der 20-jährige Siggi nach Dresden, um am dortigen Theater als Bühnenmaler zu arbeiten. Er verliebt sich in die verheiratete Lyrikerin Luise, die ihm Zugang zu der legendären Tanzbar Roter Kakadu verschafft. Diese ist Zentrum einer lebensfrohen, vom Rock’n’Roll geprägten Jugendszene. Siggi, Luise und ihr Ehemann Wolle verbringen einen kurzen, unbeschwerten Sommer, bevor die Stasi Traum und Treiben beendet und Wolle verhaftet. Siggi kämpft um seine und Luises Zukunft, doch sie bleibt zurück, als er wenige Wochen vor dem Mauerbau nach Berlin flieht....

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Wir sind jung. Wir sind stark.

24. August 1992. In einer öden Wohnsiedlung in Rostock-Lichtenhagen hängen die gelangweilten Jugendlichen Stefan, Robbie, Jennie, Goldhahn und Ramona ab. Ohne Job und Perspektive wissen sie nichts mit sich anzufangen und so schließen sie sich einer Gruppe Neonazis um Robbies älteren Bruder Sandro an, die seit Tagen vor einem Wohnheim für Asylbewerber gegen Polizisten und Ausländer randalieren. Im benachbarten “Sonnenblumenhaus” lebt die junge Vietnamesin Lien, die in Deutschland bleiben möchte, mit ihrem Bruder und seiner schwangeren Frau, die zusammen in die Heimat zurückkehren...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Die Welle

'Jahrelang habe ich ein seltsames Geheimnis gehütet. Mein Schweigen habe ich mit zweihundert Schülern geteilt. Gestern ist mir einer davon begegnet. Und für einen kurzen Augenblick war alles wieder da.' Mit diesen Worten beginnt The Third Wave, der Tatsachenbericht des ehemaligen Geschichtslehrers Ron Jones über die spektakulären Ereignisse, die sich 1967 auf seine Initiative hin an einer High School in Kalifornien ereigneten. Jones' Gruppenexperiment zu Diktatur und Nationalsozialismus bildete bereits die Grundlage für Morton Rhues Roman Die Welle (The Wave, 1981) und den gleichnamig...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Trash

Raphael, Gardo und Rato arbeiten als Müllsammler auf einer riesigen Abfallhalde vor den Toren Rio de Janeiros. Als sie eine weggeworfene Geldbörse finden, beginnt für die Jungen ein großes Abenteuer. Ihr Inhalt - ein Zettel mit rätselhaften Ziffernkombinationen und ein Schließfachschlüssel - birgt Indizien für einen Bestechungsskandal auf höchster politischer Ebene. Weil die korrupte, im Auftrag eines mächtigen Politikers agierende Polizei kein Mittel scheut, die Aufdeckung zu verhindern, geraten die drei immer wieder in Lebensgefahr. Dank trickreicher Fantasie, Mut und vor al...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Am Ende kommen Touristen

Oswiecim war nur zweite Wahl. Eigentlich wollte der Kriegsdienstverweigerer Sven seinen Ersatzdienst in Amsterdam ableisten, in einer flirrenden Jugendmetropole, nicht in der polnischen Provinz. Schon gar nicht war er vorbereitet auf die Konfrontation mit der Vergangenheit, die ihm hier bevorsteht: Oswiecim ist der polnische Name für Auschwitz. In der Jugendbegegnungsstätte, im Schatten des einstigen Konzentrationslagers, soll er seinen Dienst absolvieren, sich um den ehemaligen Häftling Krzeminski kümmern, Schulklassen betreuen - und bei all dem bloß nichts falsch machen. Ein deutsc...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra

Scampìa ist ein Stadtteil in der nördlichen Peripherie der italienischen Metropole Neapel. Zehntausende Menschen leben dort auf engstem Raum in heruntergekommenen Sozialbauten. Bandenkriege zwischen verschiedenen Clans der Mafia mit Schießereien und Auftragsmorden sind an der Tagesordnung. Illegale Geschäfte bringen der Camorra, wie die Mafia in den Provinzen Neapel und Caserta heißt, allein in Scampìa täglich bis zu einer halben Million Dollar Umsatz ein. Scampìa ist auch zu großen Teilen Schauplatz von Gomorrha - Reise in das Reich der Camorra, dem aktuellen Spielfilm von Matte...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Die wilde Zeit

Paris im Jahr 1971: Die Studentenunruhen des Mai 1968 sind längst Geschichte, doch für den Gymnasiasten Gilles und einige Mitschüler/innen geht der Kampf weiter. Sie rebellieren mit Straßenschlachten und Graffiti-Aktionen gegen Staat, Kapitalismus und Polizei. Als bei einem nächtlichen Einbruch in das Schulgebäude ein Wachmann schwer verletzt wird, fliehen sie nach Italien. Es ist eine Flucht vor der Autorität und zugleich eine Reise in die eigene Gefühlswelt. Die politischen Konflikte, zuvor in hitzigen Debatten ausgetragen, verlangen private Entscheidungen für die Zukunft. Der se...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Kriegerin

Schon als kleines Mädchen wurde Marisa von ihrem geliebten Opa 'Kriegerin' genannt. Als Jugendliche schließlich ist sie dazu geworden. Mit ihren rechtsradikalen Freunden streift sie durch die ostdeutsche Provinz, beschimpft und verprügelt Ausländer. Sie liebe ihr Land, sagt sie. Nach einem durch sie verursachten Unfall hilft sie aus Schuldgefühlen dennoch einem 14-jährigen Asylbewerber aus Afghanistan und bietet diesem sogar Zuflucht in ihrer Garage. Je mehr sie mit dem Jungen redet, desto mehr wendet sie sich von den simplen Parolen der Nazi-Clique ab. Ganz im Gegensatz zur 15-jähri...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Knallhart

Der 15-jährige Michael und seine Mutter Miriam müssen ihre jahrelange Bleibe, die Zehlendorfer Villa von Miriams Liebhaber, verlassen. Sie kommen in einer schäbigen Hinterhauswohnung in Neukölln unter und Michael muss fortan im sozialen Brennpunkt zur Schule gehen. Während Miriam sich mit neuen Liebhabern in der rauen Umgebung 'einlebt', muss sich Michael den brutalen Erpressungen der Kiez-Gang um Erol erwehren, um nicht selbst Opfer zu werden. Unbemerkt von seiner Mutter schwänzt er die Schule, gerät in einen Teufelskreis aus Diebstahl, Hehlerei und Drogenhandel, bis es schließli...