Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Der letzte Zug

Die Dinge ereignen sich, dann werden sie zur Geschichte. Von Historikern/innen wird Geschichte aus Quellen rekonstruiert. Geschichte wird aber auch in vielen Geschichten konstruiert, etwa von Dichtern und den Medien. Der Film Der letzte Zug erzählt so eine Geschichte. Es ist die des letzten Judentransports von Berlin nach Auschwitz im April 1943, beziehungsweise die einiger Menschen in einem Waggon des letzten Zuges, der insgesamt 688 Männer, Frauen und Kinder jüdischer Herkunft in das Vernichtungslager transportierte. Die Existenz dieser Deportationszüge ist eine historische Tatsache. ...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Son of Saul

Der ungarische Jude Saul Ausländer ist Teil des sogenannten 'Sonderkommandos' im Konzentrationslager Auschwitz-Birkenau. Seine Aufgabe besteht darin, die Mithäftlinge in die Gaskammern zu führen und anschließend ihre Leichen zu verbrennen. Als Saul in einem getöteten Jungen seinen Sohn zu erkennen glaubt, beschließt er, dem Kind eine Beerdigung nach jüdischer Tradition zu ermöglichen. Seine Suche nach einem Rabbiner führt ihn in die verschiedenen Abschnitte des Lagers, während er weiter seine Arbeit innerhalb der Vernichtungsmaschinerie verrichten muss. Zur gleichen Zeit planen In...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Close to Home

Seit Gründung des israelischen Staates im Jahr 1948 herrscht auch für die Frauen allgemeine Wehrpflicht. Die forsche 18-jährige Smadar und die gleichaltrige zurückhaltende Mirit sind vor wenigen Wochen für 21 Monate einberufen worden. Im Rahmen ihres Militärdienstes müssen sie an den Grenzkontrollpunkten in Jerusalem Leibesvisitationen an palästinensischen Frauen vornehmen, oder sie werden zu Ausweiskontrollen in der Stadt auf Streife geschickt. Was als Maßnahme zur Verhinderung möglicher Anschläge gedacht ist, erscheint den charakterlich sehr ungleichen Frauen oft als unnötige ...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

München

München im September 1972: Bei den Olympischen Sommerspielen dringen palästinensische Extremisten der Gruppe 'Schwarzer September' in das Olympische Dorf ein, erschießen zwei Mitglieder der israelischen Olympia-Mannschaft und nehmen neun weitere als Geiseln. Sie fordern die Freilassung von mehreren hundert palästinensischen Gefangenen in Israel. Die israelische Ministerpräsidentin Golda Meir lehnt jede Verhandlungen mit den Terroristen strikt ab. Bei einer Befreiungsaktion durch Sondereinheiten der Polizei in Fürstenfeldbruck sterben alle Geiseln, drei der Terroristen überleben. Dara...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Die Fälscher

Berlin 1936. Salomon Sorowitsch, ungekrönter 'König der Fälscher' und Lebemann der Berliner Halbwelt, kann wirklich alles täuschend echt nachmachen: Pässe, Geld oder Visa. Als die Nationalsozialisten den Berufskriminellen verhaften, wird er zunächst im Konzentrationslager Mauthausen interniert. Dort muss der Fälscher erfahren, was es heißt, ums nackte Überleben zu kämpfen. Mit heroisierenden Porträtzeichnungen erringt er die Gunst des Wachpersonals und kann sich einige Vorteile gegenüber den Mitgefangenen verschaffen. 1944 wird Sorowitsch in das Konzentrationslager Sachsenhausen...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Private

Mohammed B. lebt mit seiner Frau und seinen fünf Kindern im Niemandsland zwischen einem palästinensischen Dorf und einem israelischen Militärstützpunkt. Die israelische Armee beschließt, diesen strategisch wichtigen Ort einzunehmen. Da Mohammed sich jedoch weigert, sein Haus zu verlassen, kommt es zu einer albtraumhaften Situation: Der obere Stock wird als Militärlager okkupiert, den unteren Stock bewohnt die Familie. Sie darf weiterhin ihren alltäglichen Verpflichtungen nachgehen, muss die Nacht aber eingesperrt in ihrem Wohnzimmer verbringen. Die einzelnen Familienmitglieder reagie...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Pans Labyrinth

1944, am Ende des Zweiten Weltkrieges und fünf Jahre nach dem Bürgerkrieg in Spanien hat General Franco gesiegt. In den Wäldern südlich der Pyrenäen kämpfen jedoch noch immer republikanische Rebellen gegen das rechtsnational gesinnte Regime. In diese Gegend zieht die elfjährige Ofelia mit ihrer Mutter auf ausdrückliche Order des dort stationierten zweiten Ehemanns, Capitan Vidal. Die mittellose Mutter, die sich in Zeiten allgemeiner Gesetzlosigkeit Hilfe für sich und ihre Tochter erhofft, erwartet von Vidal ein Kind. Ofelias Stiefvater jedoch ist ein faschistischer Despot, der mit ...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Zeit des Zorns

Nachts arbeitet Ali als Wachmann in einer Teheraner Autofabrik, tagsüber schläft er und verbringt so viel Zeit wie möglich mit seiner Frau und seiner 6 Jahre alten Tochter. Als er eines Tages vom Jagen in den Wäldern zurückkehrt, wird er von den iranischen Behörden kontaktiert, die ihm mitteilen, dass seine Frau zufällig in eine Demonstration hineingeraten sei und durch die Kugel eines Polizisten ums Leben kam. Nachdem sich herausstellt, dass seine Tochter ebenfalls tot ist, versteckt sich Ali oberhalb einer Autobahn und erschießt zwei Streifenpolizisten. Kurz darauf wird er von der...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Leviathan

Hoch auf den Klippen mit Blick auf die ungestüme Barentssee steht das Holzhaus von Kolja. Der Automechaniker lebt und arbeitet dort mit seiner Frau Lilya und seinem Sohn aus erster Ehe. Ein bescheidenes Leben, zumal seine treusten Kunden die Polizisten sind, die ihn immer wieder um 'einen Gefallen' bitten. Und nun soll er all das verlieren, denn der Bürgermeister des Ortes beansprucht das schmucke Grundstück für sich. Nachdem Koljas Einsprüche vom Gericht abgeschmettert wurden, bekommt er Hilfe von seinem Armeefreund Dmitri, einem erfolgreichen Anwalt aus Moskau. Er versucht, die drohe...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Goodbye Bafana

Südafrika 1968 zur Zeit der Apartheid. Eine Minderheit von vier Millionen Weißen beherrscht das Land und schließt 15 Millionen Schwarze aus nahezu allen Bereichen des öffentlichen und politischen Lebens aus. Als der organisierte Widerstand unter den Schwarzen immer stärker wird, verbietet die weiße Burenregierung kurzerhand alle oppositionellen Gruppierungen. Wer nicht ins Exil geht, wird verhaftet und auf der Kapstadt vorgelagerten Gefängnisinsel Robben Island gefangen gehalten. Unter ihnen befindet sich auch der Rechtsanwalt Nelson Mandela, die Gallionsfigur der Schwarzen im Kampf ...