Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Die Wolke

Nach einem Störfall in einem Kernkraftwerk nordöstlich von Frankfurt treibt eine radioaktive Wolke auf die kleine Stadt Schlitz zu. Die 16-jährige Hannah und ihr um zwei Jahre älterer Klassenkamerad Elmar versuchen, dem radioaktiven Fallout unter dramatischen Umständen zu entkommen, die auch zum Tod von Hannahs jüngerem Bruder führen. Hannah ist darüber so geschockt, dass sie die Evakuierung verpasst, zusammenbricht und kontaminiert wird. Sie erwacht in einem Hamburger Krankenhaus, in dem weitere ebenfalls verstrahlte Kinder und Jugendliche untergebracht sind. Dort begegnet sie auch...

Anderer Ressourcentyp, Text

Logo creative commons

Der Plastikatlas 2019 ist ein Kooperationsprojekt von Heinrich-Böll-Stiftung, Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland

Plastikatlas 2019 - Daten und Fakten über eine Welt voller Kunststoff

Plastik ist allgegenwärtig und kaum noch aus unserem Alltag wegzudenken. Wir nutzen Plastik für lebensrettende medizinische Geräte, für Kleidung, Spielzeug und Kosmetik genauso wie in industriellen und landwirtschaftlichen Produkten. Wir wissen auch schon seit langem, welch wachsendes Risiko Plastikmüll in der Umwelt, auf Deponien und in den Weltmeeren darstellt. Mehr und mehr wird deutlich, wie sehr Plastik entlang des gesamten Lebenszyklus von der Produktion über die Nutzung bis zur Entsorgung die menschliche Gesundheit bedroht.

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Promised Land

Steve Butler macht Karriere in einem mächtigen Energiekonzern. Seine Aufgabe ist es, Farmer dazu zu bringen, Förderrechte für Erdgas zu verkaufen, das tief unter ihrem Land verborgen liegt. So rückt er eines Tages gemeinsam mit seiner Kollegin Sue in einem kleinen Ort in Pennsylvania an, in der sich die Landwirtschaft eigentlich nicht mehr rentiert. Ihre Masche ist wie immer dieselbe: Sie tauschen ihre Businesskleidung gegen Flanellhemden und feiern mit der Provinzbevölkerung in der lokalen Kneipe. Dann locken sie sie mit enormen Summen. Was sie ihnen jedoch verschweigen, sind die Risi...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Night Moves

“Die Lachse auszurotten, nur damit dein iPod jederzeit an sein kann” - so äußert der Ökoaktivist Josh seine Verbitterung über das mangelnde Umweltbewusstsein von Gesellschaft und Politik. Auch seinen Einsatz im landwirtschaftlichen Kollektiv in den Wäldern von Oregon hält er für nicht mehr ausreichend. Er hofft, mit einer radikalen Aktion die Menschen aufrütteln zu können und so plant er gemeinsam mit seiner Freundin Dena und dem Kriegsveteranen Harmon die Sprengung eines Staudamms. Der Anschlag gelingt, aber der terroristische Akt kostet das Leben eines unschuldigen Opfers. ...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Der Dieb des Lichts

Der Elektriker Svet-Ake alias 'Herr Licht' ist in seinem kirgisischen Dorf ein geachteter Mann: Er stellt die Stromversorgung sicher und lässt angesichts der horrenden Preise für Elektrizität schon mal den Stromzähler seiner armen Nachbarn/innen rückwärts laufen. Dabei erfährt der Familienvater viel von den Sorgen der Dorfbewohner/innen. Als die Behörden seine Manipulationen aufdecken, verliert er seine Stelle. Nun widmet sich Svet-Ake der Idee, das Dorf mit billiger Windenergie zu versorgen. Dazu muss er sich mit dem dubiosen Geschäftsmann Bekzat arrangieren, der mit Hilfe des neu...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Close to Home

Seit Gründung des israelischen Staates im Jahr 1948 herrscht auch für die Frauen allgemeine Wehrpflicht. Die forsche 18-jährige Smadar und die gleichaltrige zurückhaltende Mirit sind vor wenigen Wochen für 21 Monate einberufen worden. Im Rahmen ihres Militärdienstes müssen sie an den Grenzkontrollpunkten in Jerusalem Leibesvisitationen an palästinensischen Frauen vornehmen, oder sie werden zu Ausweiskontrollen in der Stadt auf Streife geschickt. Was als Maßnahme zur Verhinderung möglicher Anschläge gedacht ist, erscheint den charakterlich sehr ungleichen Frauen oft als unnötige ...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Mediterranea

Ayiva und sein bester Freund Abas verlassen Burkina Faso, um über Algerien und Libyen nach Italien zu gelangen. Dort hoffen sie auf ein besseres Leben, Ayiva möchte zudem seine zurückbleibende siebenjährige Tochter und seine Schwester finanziell unterstützen. Nur knapp überleben die beiden Männer einen Raubüberfall in der Sahara und die Bootsfahrt über das Mittelmeer. In Kalabrien angekommen, verdingen sie sich notgedrungen als Erntehelfer auf einer von der Mafia kontrollierten Orangenplantage. Nachts werden sie in einer Bretterbude untergebracht. Während Ayiva sich an die Misere ...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Schläfer

Johannes Merveldt zieht nach München, um am Lehrstuhl für Virologie der Technischen Universität zu promovieren. Er freundet sich mit Farid Madani an, einem algerischen Nachwuchswissenschaftler, der an einem ähnlichen Forschungsvorhaben arbeitet. Als der Verfassungsschutz Johannes nahe legt, den angeblichen 'Schläfer' auszuspionieren, lehnt er zunächst ab. Doch erste Zweifel sind gesät. Und zur wachsenden beruflichen Konkurrenz kommt hinzu, dass sich beide in Beate, eine junge Kellnerin, verlieben ... Bald schon bedrohen Verrat und Misstrauen Freundschaft, Liebe und Karriere....

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Salvador - Kampf um die Freiheit

Spanien, zur Zeit der Franco-Diktatur. Am 25. September 1973 gerät der anarchistische, katalanische Freiheitskämpfer Salvador Puig Antich in Barcelona in einen Hinterhalt der Geheimpolizei. Bei dem einsetzenden Schusswechsel kommt ein Polizist ums Leben, Puig Antich wird des Mordes angeklagt. Sein engagierter Verteidiger setzt alle Hebel in Bewegung, um ihn vor der Todesstrafe zu retten. Doch vergebens - Gewaltherrscher Franco sorgt dafür, dass der 25-jährige Aktivist in einem ausweglosen, unseriösen Prozess zum Tode verurteilt wird. Jegliche Bemühungen um eine Begnadigung scheitern...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Das Fräulein

Die Serbin Ruža hat sich 25 Jahre nach ihrer Flucht aus dem damaligen Jugoslawien in der Schweiz eine neue Existenz als Kantinenbesitzerin aufgebaut. Dort arbeitet auch Mila, eine glücklich verheiratete Hausfrau, die vor Jahrzehnten aus dem heutigen Kroatien in die Schweiz kam und vom Leben im eigenen Häuschen in der alten Heimat träumt. Zu den beiden Frauen stößt Ana, die gerade in Zürich angekommen ist. Die Bosnierin hat ihren Bruder im Krieg verloren und irrt nun wurzellos, aber fröhlich durch Zürich. Von Anas unkomplizierter Hilfsbereitschaft beeindruckt stellt Ruža die junge ...