Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Salvador - Kampf um die Freiheit

Spanien, zur Zeit der Franco-Diktatur. Am 25. September 1973 gerät der anarchistische, katalanische Freiheitskämpfer Salvador Puig Antich in Barcelona in einen Hinterhalt der Geheimpolizei. Bei dem einsetzenden Schusswechsel kommt ein Polizist ums Leben, Puig Antich wird des Mordes angeklagt. Sein engagierter Verteidiger setzt alle Hebel in Bewegung, um ihn vor der Todesstrafe zu retten. Doch vergebens - Gewaltherrscher Franco sorgt dafür, dass der 25-jährige Aktivist in einem ausweglosen, unseriösen Prozess zum Tode verurteilt wird. Jegliche Bemühungen um eine Begnadigung scheitern...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Knallhart

Der 15-jährige Michael und seine Mutter Miriam müssen ihre jahrelange Bleibe, die Zehlendorfer Villa von Miriams Liebhaber, verlassen. Sie kommen in einer schäbigen Hinterhauswohnung in Neukölln unter und Michael muss fortan im sozialen Brennpunkt zur Schule gehen. Während Miriam sich mit neuen Liebhabern in der rauen Umgebung 'einlebt', muss sich Michael den brutalen Erpressungen der Kiez-Gang um Erol erwehren, um nicht selbst Opfer zu werden. Unbemerkt von seiner Mutter schwänzt er die Schule, gerät in einen Teufelskreis aus Diebstahl, Hehlerei und Drogenhandel, bis es schließli...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

World Trade Center

Der 11. September 2001 beginnt für die Polizisten einer New Yorker Polizeidienststelle wie ein ganz gewöhnlicher Tag. Als ein Flugzeug in einen der Türme des World Trade Centers (WTC) einschlägt, wird eine Einheit dorthin beordert, um Hilfe zu leisten und eine Evakuierung durchzuführen. Fünf Polizisten, darunter ein im Sicherheitsdienst für das WTC bereits erprobter und ein in Kolumbien geborener Polizist, betreten den Turm, der kurz darauf in sich zusammenstürzt und die Retter selbst zu Opfern macht. Regisseur Oliver Stone erinnert anhand der Schicksale von zwei Überlebenden un...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Treeless Mountain

'Wenn das Sparschwein voll ist, bin ich wieder da', verspricht die Mutter ihren Kindern Jin und Bin. Während sie in den USA den Vater ihrer Töchter sucht, bleiben die beiden mit ihrem Abschiedsgeschenk, dem Sparschwein, bei einer Tante in Südkorea zurück. Diese ist jedoch alkoholkrank und kümmert sich kaum um die sechsjährige Jin und ihre kleine Schwester. Die beiden beginnen geröstete Grashüpfer zu verkaufen, um möglichst viel Münzgeld zu sammeln. Als die Mutter trotzdem nicht zurückkehrt, werden die Mädchen auf den ärmlichen Bauernhof der Großeltern geschickt, wo sie neue F

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Conducta - Wir werden sein wie Che

Chala wächst unter schwierigen Umständen in Kubas Hauptstadt Havanna auf. Doch der lebenslustige Junge weiß sich zu helfen. Mit nur 11 Jahren verdient er den Unterhalt für sich und seine alkoholkranke Mutter, indem er Kampfhunde pflegt und Tauben züchtet. Zwar bringen ihn seine Lebensverhältnisse regelmäßig mit der Schule und dem Gesetz in Konflikt, aber er schafft es immer wieder, sich herauszuwinden - nicht zuletzt dank seiner Lehrerin Carmela, die sich bereits Generationen von “Problemschülern” angenommen hat. Als diese jedoch mehrere Wochen lang krankgeschrieben ist, spit...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Alle Kinder dieser Welt

Acht international renommierte Regisseure/innen aus mehreren Kontinenten drehten sieben Kurzfilme über die spezifischen Probleme von Kindern auf der ganzen Welt. Die Idee zu diesem ungewöhnlichen Gemeinschaftsprojekt hatte die italienische Produzentin Chiara Tilesi in Zusammenarbeit mit Stefano Veneruso, der zugleich einen der Kurzfilme beisteuerte. Nach vierjähriger Vorbereitungszeit konnten die Filmemacher/innen ihren individuellen Zugang zu dem Thema zeitgleich in sieben verschiedenen Ländern realisieren. Ihre persönliche Betroffenheit hält die formal und inhaltlich sehr unterschie...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Mein Herz tanzt

Eyad lebt zwischen zwei Welten: Er ist Araber, aber auch Israeli. Damit gehört er einer Minderheit an, die 20 Prozent der israelischen Bevölkerung ausmacht, deren Mitglieder aber wie Bürger zweiter Klasse behandelt werden. Zu Hause spricht er Arabisch, in der Schule Hebräisch, die Eltern sind Muslime, seine Freunde Juden. Wer er selbst ist, muss Eyad wie jeder Heranwachsende erst noch herausfinden. Dieser Prozess findet für ihn sowohl auf persönlicher als auch auf politischer und kultureller Ebene statt. ...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Close to Home

Seit Gründung des israelischen Staates im Jahr 1948 herrscht auch für die Frauen allgemeine Wehrpflicht. Die forsche 18-jährige Smadar und die gleichaltrige zurückhaltende Mirit sind vor wenigen Wochen für 21 Monate einberufen worden. Im Rahmen ihres Militärdienstes müssen sie an den Grenzkontrollpunkten in Jerusalem Leibesvisitationen an palästinensischen Frauen vornehmen, oder sie werden zu Ausweiskontrollen in der Stadt auf Streife geschickt. Was als Maßnahme zur Verhinderung möglicher Anschläge gedacht ist, erscheint den charakterlich sehr ungleichen Frauen oft als unnötige ...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Mediterranea

Ayiva und sein bester Freund Abas verlassen Burkina Faso, um über Algerien und Libyen nach Italien zu gelangen. Dort hoffen sie auf ein besseres Leben, Ayiva möchte zudem seine zurückbleibende siebenjährige Tochter und seine Schwester finanziell unterstützen. Nur knapp überleben die beiden Männer einen Raubüberfall in der Sahara und die Bootsfahrt über das Mittelmeer. In Kalabrien angekommen, verdingen sie sich notgedrungen als Erntehelfer auf einer von der Mafia kontrollierten Orangenplantage. Nachts werden sie in einer Bretterbude untergebracht. Während Ayiva sich an die Misere ...