Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Taxi Teheran

Das Mädchen ist außer sich: 'Du bist doch selbst Regisseur! Dann weißt du auch, wann ein Film unzeigbar ist!' Die 10-Jährige dreht in der Schule einen Film, allerdings unter strengen Auflagen. Sie soll 'Schwarzmalerei' vermeiden und die Realität nur zeigen, wenn sie schön ist. Ihr Onkel - der iranische Filmemacher Jafar Panahi - lächelt milde. Seine Filme dürfen im Iran nicht gezeigt werden, seit seinem Protest gegen die iranische Regierung im Jahr 2010 steht er unter Hausarrest. Nun fährt er mit einem Taxi durch Teheran und verwandelt den Innenraum des Wagens in ein Filmstudio...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Nach der Revolution

Reem ist eine junge moderne Ägypterin aus der Oberschicht, die sich in einer politisch unabhängigen Organisation für die Rechte der Frauen einsetzt. Auf einem Fest lernt sie den Touristenführer Mahmoud kennen, einen Familienvater aus armen Verhältnissen. Mahmoud gehörte während der Straßenkämpfe am 2. Februar 2011 auf dem Kairoer Tahrir-Platz zu den Reitern, die im Auftrag des damaligen Präsidenten Husni Mubarak die Demonstranten/innen angriffen. Von der aufgebrachten Menge wurde er daraufhin verprügelt und gedemütigt. Reem und Mahmoud haben eine kurze Affäre und werden trotz i...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Dol - Tal der Trommeln

Das Dorf ist klein, die Straßen sind staubig und die Sonne brennt. Azad und Nazenin sind ungeachtet der äußeren Umstände ineinander verliebt. Die Vermählung des kurdischen Paares gerät aus den Fugen, als das türkische Militär die Hochzeitsgesellschaft provoziert. Es fallen Schüsse und aus dem unbescholtenen Azad wird von einem Moment auf den anderen ein Terrorist und Flüchtling. Für Azad beginnt eine Odyssee, die ihn durch Kurdistan führt, von den in der Türkei gelegenen Gebieten über die im Irak gelegene autonome Region bis in den Iran. Auf seinem Weg trifft er andere Kurden,...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Drachenläufer

Kabul, in den 1970er-Jahren. Der 12-jährige Amir lebt mit seinem Vater Baba, einem weltoffenen und kriti- schen Intellektuellen aus der paschtunischen Ober- schicht, in einem großen Haus in Afghanistans Haupt- stadt. Inmitten der geschäftigen Basare und dem bunten Völkergemisch aus Paschtunen, Hazara, Tadschiken und Indern herrscht eine lebensfrohe, friedliche Atmosphäre. Hier verlebt Amir mit seinem besten Freund Hassan ausgelassene Kindheitstage. Hassan ist der gleichaltrige Sohn eines der Hazara-Minderheit angehörenden Hausangestellten. Im Gegensatz zum ängstlichen Amir tritt e...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Goodbye Bafana

Südafrika 1968 zur Zeit der Apartheid. Eine Minderheit von vier Millionen Weißen beherrscht das Land und schließt 15 Millionen Schwarze aus nahezu allen Bereichen des öffentlichen und politischen Lebens aus. Als der organisierte Widerstand unter den Schwarzen immer stärker wird, verbietet die weiße Burenregierung kurzerhand alle oppositionellen Gruppierungen. Wer nicht ins Exil geht, wird verhaftet und auf der Kapstadt vorgelagerten Gefängnisinsel Robben Island gefangen gehalten. Unter ihnen befindet sich auch der Rechtsanwalt Nelson Mandela, die Gallionsfigur der Schwarzen im Kampf ...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Mitternachtskinder

Kaschmir 1919: Ein Arzt verliebt sich in eine Patientin, sie werden ein Ehepaar. Was folgt, ist eine Familiengeschichte voller aberwitziger Momente, die auf einen Punkt zuläuft: Die Geburt des Enkels Saleem, genau um Mitternacht am 15. August 1947 in Bombay. Dies ist der Augenblick, in dem Indien unabhängig wird und so ist sein Leben fortan mit der Geschichte des Landes verknüpft. Gleichzeitig mit ihm kommt ein weiteres Baby auf die Welt, Shiva. Während der eine aus dem reichen muslimischen Elternhaus stammt, ist der andere Sohn von Bettlern und Hindus. Überzeugt davon, eine barmherzig...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Der letzte König von Schottland - In den Fängen der Macht

In seinem ersten Spielfilm adaptierte Kevin Macdonald, der im Jahr 2000 einen Oscar für seinen Dokumentarfilm Ein Tag im September über die Geiselnahme während der Olympischen Spiele in München erhielt, den gleichnamigen preisgekrönten Debütroman des britischen Schriftstellers und Guardian-Journalisten Giles Foden. Darin gelingt es ihm, die folgenreiche Begegnung eines naiven jungen Arztes aus Westeuropa mit dem ugandischen Diktator Idi Amin Dada zu einer intensiven Studie über die Faszination der Macht zu verdichten. Es ist der wohl schlüssigste Beitrag in der jüngsten Welle von K...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Timbuktu

Die Eröffnungssequenz ist ein stummer Aufschrei zum Sound automatischer Waffen. Eine Gruppe Männer macht von einem Geländewagen aus Jagd auf eine Gazelle. Angetrieben von den Schüssen, flieht das Tier in Panik vor den Menschen, doch die haben nicht vor, es zu töten. “Mach es müde”, rufen sie dem Schützen zu. In der nächsten Szene ist erneut eine Gruppe bewaffneter Männer zu sehen, diesmal bei Schießübungen in der Wüste. Als Zielscheiben fungieren Holzmasken und -figuren mit unverkennbar religiöser Bedeutung. Am Ende liegen sie zerschossen im Sand, aus dem geöffneten Mund e...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Promised Land

Steve Butler macht Karriere in einem mächtigen Energiekonzern. Seine Aufgabe ist es, Farmer dazu zu bringen, Förderrechte für Erdgas zu verkaufen, das tief unter ihrem Land verborgen liegt. So rückt er eines Tages gemeinsam mit seiner Kollegin Sue in einem kleinen Ort in Pennsylvania an, in der sich die Landwirtschaft eigentlich nicht mehr rentiert. Ihre Masche ist wie immer dieselbe: Sie tauschen ihre Businesskleidung gegen Flanellhemden und feiern mit der Provinzbevölkerung in der lokalen Kneipe. Dann locken sie sie mit enormen Summen. Was sie ihnen jedoch verschweigen, sind die Risi...

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Zwischen Welten

Seit über zehn Jahren ist die Bundeswehr im Rahmen des internationalen ISAF-Sicherheitseinsatzes in Afghanistan präsent. Zu den Soldaten in der Nähe von Kabul gehört auch Jesper, der zum zweiten Mal vor Ort ist und nun als Kommandant einen gefährlichen Einsatz in einem Vorposten gegen die Taliban leitet. Obwohl er die Unterstützung des jungen Dolmetschers Tarik hat, ist es nicht leicht, mit den örtlichen Milizen zusammenzuarbeiten und das Vertrauen der Dorfgemeinschaft zu gewinnen: Die kulturellen Gegensätze sind groß und die gegenseitigen Erwartungen sehr verschieden. Anschläge a...