Video

Havonix Schulmedien-Verlag

Analysis 1 | Geraden und Parabeln: Geradengleichung aus P und m über Normalform bestimmen, Beispiel 7 | A.02.08

Hat man von einer Geraden einen Punkt und die Steigung gegeben, kann man die Geradengleichung recht einfach bestimmen. Eine der Möglichkeiten wäre: die Steigung für “m” und die Koordinaten des Punktes für “x” und “y” in die Gleichung “y=m*x+b” einsetzen um “b” zu bestimmen. Nun setzt man die Werte für “m” und “b” wieder ein und hat die Geradengleichung.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Video

Havonix Schulmedien-Verlag

Geradengleichung bestimmen über Punktsteigungsform PSF, Beispiel 4 - A.02.09

Hat man von einer Geraden einen Punkt und die Steigung gegeben, kann man die Geradengleichung recht einfach bestimmen. Eine der Möglichkeiten wäre die Steigung und die Koordinaten des Punktes für "m", "x0" und "y0" in die Punkt-Steigungs-Form (PSF) ein und löst nach "y" auf. Wie lautet die Gleichung der PSF überhaupt? Es gibt mehrere Möglichkeiten für die PSF. Hier die beiden wichtigsten: a) "y=m*(x-x0)+y0" b) "m=(y-y0)/(x-x0)"


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Video

Havonix Schulmedien-Verlag

Geradengleichung bestimmen über Punktsteigungsform PSF, Beispiel 6 - A.02.09

Hat man von einer Geraden einen Punkt und die Steigung gegeben, kann man die Geradengleichung recht einfach bestimmen. Eine der Möglichkeiten wäre die Steigung und die Koordinaten des Punktes für "m", "x0" und "y0" in die Punkt-Steigungs-Form (PSF) ein und löst nach "y" auf. Wie lautet die Gleichung der PSF überhaupt? Es gibt mehrere Möglichkeiten für die PSF. Hier die beiden wichtigsten: a) "y=m*(x-x0)+y0" b) "m=(y-y0)/(x-x0)"


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Video

Havonix Schulmedien-Verlag

Geradengleichung bestimmen über Zwei-Punkte-Form ZPF, Beispiel 3 - A.02.10

Kennt man von einer Geraden zwei Punkte (durch welche die Gerade geht), kann man die Geradengleichung recht einfach bestimmen. Eine der Möglichkeiten wäre die Koordinaten der Punkte für "x1", "x2", "y1" und "y2" in die Zwei-Punkte-Form (ZPF oder 2PF) ein und löst nach "y" auf. Wie lautet die Gleichung der ZPF überhaupt? Es gibt mehrere Möglichkeiten dafür. Hier die beiden wichtigsten: a) "(y2-y1)/(x2-x1)=(y-y1)/(x-x1)" b) "y=(y2-y1)/(x2-x1)*(x-x1)+y1"


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Video

Havonix Schulmedien-Verlag

Seitenhalbierende berechnen, Beispiel 1 | A.02.12

Wie berechnet man die Gleichung einer Seitenhalbierenden? Na ja, eine Seitenhalbierende geht durch einen Punkt und die Mitte der gegenüberliegenden Seite. Also bestimmt man den Mittelpunkt der gegenüberliegenden Seite (siehe A.01.01) und hat nun zwei Punkte, durch welche die Gerade geht. Nun kann man die Geradengleichung über die beiden Punkte bestimmen (siehe A.02.10 bzw. A.02.11). Übrigens berechnet man den Schnittpunkt von 2 oder 3 Seitenhalbierenden, so erhält man den Schwerpunkt des Dreiecks.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Video

Havonix Schulmedien-Verlag

Geradengleichung der Höhe berechnen, Beispiel 2 | A.02.13

Wie berechnet man die Gleichung einer Höhe? Eine Höhe steht senkrecht auf einer Dreiecksseite und geht durch den gegenüber liegenden Punkt. Dadurch, dass die Höhe senkrecht auf der Dreiecksseite steht, kann man ihre Steigung berechnen (man berechnet zuerst die Steigung der Dreiecksseite, davon nimmt man den negativen Kehrwert, denn dadurch, dass beide senkrecht aufeinander stehen verwendet man die Theorie von orthogonalen Geraden: die Steigung der einen Gerade ist der negative Kehrwert der anderen). Mit der Steigung der Höhe und dem gegenüber liegenden Punkt bestimmt man nun die Geradengleichung der Höhe (A.02.08 und A.02.09).


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Video

Havonix Schulmedien-Verlag

Geraden, Gerade berechnen: Übungsaufgaben und Rechenbeispiele, Beispiel 4 - A.02.21

Wir stellen die Gleichungen von drei Geraden auf, von denen man unterschiedliche Angaben hat und damit Verschiedenes weiß. Die erste Winkelhalbierende ist von Bedeutung, wir brauchen einen Schnittpunkt und einen Schnittwinkel.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Video

Havonix Schulmedien-Verlag

Analysis 1 | Geraden und Parabeln: Parabel zeichnen mit Wertetabelle, Beispiel 1 | A.04.01

Jede Funktion (auch Parabeln) kann man über eine Wertetabelle zeichnen. Man setzt also irgendwelche x-Werte in die Parabelgleichung ein und erhält die zugehörigen y-Werte. x- und y-Werte zeichnet man als Punkte ein, verbindet sie und hat die Parabel gezeichnet. Wenn nichts anders angegeben ist, stellt man die Wertetabelle für die x-Werte von -3 bis 3 auf, das ist normalerweise ein ganz guter Ansatz. Falls es sich nicht um eine beliebige Parabel handelt, sondern um eine Normalparabel, kann man die Parabel zeichnen, in dem man den Scheitelpunkt einzeichnet und da die Schablone aufsetzt (siehe nächstes Kapitel).


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Video

Havonix Schulmedien-Verlag

Parabel zeichnen mit Wertetabelle, Beispiel 3 | A.04.01

Jede Funktion (auch Parabeln) kann man über eine Wertetabelle zeichnen. Man setzt also irgendwelche x-Werte in die Parabelgleichung ein und erhält die zugehörigen y-Werte. x- und y-Werte zeichnet man als Punkte ein, verbindet sie und hat die Parabel gezeichnet. Wenn nichts anders angegeben ist, stellt man die Wertetabelle für die x-Werte von -3 bis 3 auf, das ist normalerweise ein ganz guter Ansatz. Falls es sich nicht um eine beliebige Parabel handelt, sondern um eine Normalparabel, kann man die Parabel zeichnen, in dem man den Scheitelpunkt einzeichnet und da die Schablone aufsetzt (siehe nächstes Kapitel).


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Video

Havonix Schulmedien-Verlag

Parabelformen: Normalform, Scheitelform, Linearfaktorform LFF | A.04.03

Parabeln gibt es in drei Formen: 1) die häufigste und wichtigste ist die “allgemeine Form” oder “Normalform” y=ax²+bx+c 2) die Scheitelform verwendet man, wenn der Scheitelpunkt gegeben ist oder man den Scheitelpunkt braucht y=a*(x-xs)²+ys [xs und ys sind hierbei die x- und y-Koordinaten des Scheitelpunkts] 3) die Linearfaktorform verwendet man manchmal, wenn es um die Nullstellen der Parabel geht. y=a*(x-x1)(x-x2) [hierbei sind x1 und x2 die Nullstellen der Parabel]. Sie sollten die drei Parabelformen beherrschen (vor allem die ersten beiden) und wissen, wie man die eine in die andere umwandelt.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung