Karte, Text

Thomas Sävert

Supertaifun Haiyan

Hier erfahren Sie mehr zum Taifun "HAIYAN" im November 2013 auf dem nordwestlichen Pazifik. Auf den Philippinen bekam er zusätzlich den Namen "Yolanda". Der Sturm bildete sich am 03. November weit östlich der südlichen Philippinen. Auf dem Weg nach Westen verstärkte sich "HAIYAN" sehr rasch und wurde zum 05. November zu einem Taifun, in der Nacht zum 06.11. zu einem Supertaifun mit mittleren Windgeschwindigkeiten bis 240 km/h. Unter weiterer Verstärkung zog der Taifun zu den Philippinen. Am 07. November wurde er mit mittleren Windgeschwindigkeiten bis etwa 315 km/h und Spitzenböen bis etwa 380 km/h zu einem der stärksten Taifune seit Beginn der Aufzeichnungen.