Suchergebnis für: ** Zeige Treffer 1 - 10 von 1717

Simulation, Unterrichtsplanung, Werkzeug

Planet Schule, SWR

Ausgrabung am Keltengrab

Beinahe ein Jahrtausend lebten und herrschten die Kelten in West- und Mitteleuropa. Aber woher kamen sie? Was sind die frühsten Zeugnisse einer keltischen Kultur? Eine Spur zur Beantwortung dieser Fragen führt in den Südwesten Deutschlands. In der Sendereihe “Das Keltenexperiment" über die Kelten bilden gezielt ausgewählte Versuche der experimentellen Archäologie den roten Faden durch die Sendungen. Die interaktive Animation lädt ein zu einer archäologischen Exkursion. In einem keltischen Grab schlummern kostbare Schätze, die nur darauf warten, entdeckt zu werden! Wem gelingt es, die wertvollen Artefakte behutsam zu bergen?

Arbeitsblatt, Bild, Text

Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen

Denkmalpädagogische Box - Bodendenkmäler

Die Box enthält Tipps und Anregungen für die pädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zum Thema Denkmal. Die Info- und Methodenbox umfasst sowohl Spiel- und Aktionsvorschläge, die sofort einsetzbar sind, als auch Anregungen für Projekte, für die eine Einarbeitung in die Thematik und eine Hintergrundrecherche sinnvoll ist. Aktionsvorschläge können individuell an eigene situative Gegebenheiten bzw.auch an die Anforderungen z. B. eines Lehrplans angepasst werden. Eine Linkliste zu jedem Thema enthält die notwenigen Informationen zur weitergehenden eigenen Information.

Arbeitsblatt, Simulation, Unterrichtsplanung, Video

Planet Schule, SWR, WDR

Planet Schule: Strahlen schaffen Durchblick

Der 15minütige multimediale Film "Strahlen schaffen Durchblick" klärt über die Funktionsweise und Anwendungsmöglichkeiten der Röntgentechnik auf. Am 22.12.1895 wurde die erste Röntgenaufnahme der Welt gemacht, unmittelbar danach setzte eine stürmische Entwicklung von Apparaten zur Durchleuchtung ein. Heute gehört dies zur Standardprozedur an jedem Flughafen. Durch die mit dem Film verknüpften Multimediabausteine können die Schüler direkt wissenswerte Hintergrundsinformationen abrufen.

Arbeitsblatt, Bild, Text

Ministerium für Wirtschaft, Energie, Bauen, Wohnen und Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen

Denkmalpädagogische Box - Stadtgeschichte

Die Box enthält Tipps und Anregungen für die pädagogische Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zum Thema Denkmal. Die Info- und Methodenbox umfasst sowohl Spiel- und Aktionsvorschläge, die sofort einsetzbar sind, als auch Anregungen für Projekte, für die eine Einarbeitung in die Thematik und eine Hintergrundrecherche sinnvoll ist. Aktionsvorschläge können individuell an eigene situative Gegebenheiten bzw.auch an die Anforderungen z. B. eines Lehrplans angepasst werden. Eine Linkliste zu jedem Thema enthält die notwenigen Informationen zur weitergehenden eigenen Information.

Text

Logo creative commons

Bildungspartner NRW, Medienberatung NRW, Museum und Schule

Praxisbeispiel: "Alltag im antiken Athen"

Im Rahmen einer Museumsrallye setzen sich Schülerinnen und Schüler mit archäologischen Funden auseinander und erproben grundlegende analytische Verfahrensweisen.

Anderer Ressourcentyp

Archäologie Online

Portalseite mit umfangreichen Linklisten, Schwerpunktthemen, ...

Bildungsbereiche

Allgemeinbildende Schule Sekundarstufe I

Fach- und Sachgebiete

Geschichte

Medientypen

Anderer Ressourcentyp

Lernalter

10-15

Schlüsselwörter

Archäologie Vor- und Frühgeschichte

Sprachen

Deutsch

Anderer Ressourcentyp

Arbeitsblatt: Carter - Archäologie

Arbeitsblatt zur Entdeckung des Grabes durch Howard Carter und die Archäologie: Die Schüler erarbeiten sich Informationen zur Biographie Howard Carters und zu den Entdeckungen in seiner Zeit. Dazu finden sie einen kurzen Text im Schulmaterial zum Tal der Könige und zu Carter, sowie Fotos der Grabungsarbeiten Howard Carters. ?

Bildungsbereiche

Allgemeinbildende Schule Sekundarstufe I

Fach- und Sachgebiete

Geschichte

Medientypen

Anderer Ressourcentyp

Lernalter

10-15

Schlüsselwörter

Archäologie

Sprachen

Deutsch

Anderer Ressourcentyp

WDR

Göbekli Tepe

1994 stößt der deutsche Archäologe Klaus Schmidt auf einer kahlen Hügelkuppe im Südosten der Türkei auf eine monumentale Anlage aus über 5 Meter hohen Steinkreisen. Die Pfeiler sind noch sehr gut erhalten und mit Reliefs reich verziert. Wer hat sie gebaut, welche Bedeutung haben die Skulpturen und Reliefs und die wichtigste Frage: Wie alt ist diese Kultstätte? Sehr schnell wird klar, dass die Steinkreise sehr viel älter sind, als man bisher für möglich gehalten hätte. Die Experten können das Alter der Anlage unter anderem aus der Form von Steinwerkzeugen schließen, die sie in ihren untersten Erdschichten finden. Vor nahezu 12.000 Jahren müssen die Erbauer von Göbekli Tepe gelebt haben. Aus dieser Zeit kannte man bisher nur Spuren von einfachen Hütten umherziehender Nomaden. Schmidt entdeckt immer mehr Indizien, die seine These stützen: Die Datierung von Holzkohleresten und von Tierknochen bestätigen, dass die Steinkreise errichtet wurden, als die Menschheit noch nicht sesshaft war. Auch in Göebkli Tepe findet man keine Spuren einer dauerhaften Siedlung. Aus über 200 Kilometer Umkreis müssen Menschen aus verschiedenen Clans damals zusammen gekommen sein, um die Anlage zu errichten.
Ausführliche Beschreibung:
Sequenzen: Der Fund des Tempels - eine Sensation Die Bedeutung der Steinpfeiler Was man über die Erbauer weiß Besuch im steinzeitlichen Steinbruch

Video

SWR (Baden-Baden)

Faszination Frankreich: La Bourgogne

Burgund ist nicht nur eine weltbekannte Weingegend, sondern auch eine der großen Kulturregionen Europas, reich an kulinarischer Tradition und geschichtsträchtigen Orten - wie zum Beispiel Beaune, eine Kleinstadt im Departement Côte d'Or. Dort steht das berühmteste Gebäude Burgunds: das Hôtel-Dieu, ein Hospiz aus dem Mittelalter. Nur wenige Schritte davon entfernt befindet sich die letzte familiär betriebene Senffabrik Burgunds: das Unternehmen Fallot. Im Kontrast zur reichen Côte d'Or steht das Morvan, eine sehr ländliche Gegend im Herzen Burgunds. Es ist ein Naturpark, der zu den schönsten Landschaften Frankreichs zählt. Auf dem Mont Beuvray befand sich ihre Hauptstadt Bibracte. Heute ist das Gelände ein Grabungsort für Archäologen aus ganz Europa. Der Film beleuchtet die Detektivarbeit der Archäologen und porträtiert den Mann, der die Forschungen in Bibracte leitet: Professor Jean-Paul Guillaumet.
Ausführliche Beschreibung:
Der Film zeigt nicht nur die traditionelle Senfherstellung, er porträtiert auch den Alltag der Unternehmerfamilie - vom Großvater bis zu den Enkeln. Im Kontrast zur reichen Côte d'Or steht das Morvan, eine sehr ländliche Gegend im Herzen Burgunds. Wenig Menschen und viel Natur kennzeichnen das Morvan. Es ist ein Naturpark, der zu den schönsten Landschaften Frankreichs zählt. Schon die Gallier waren hier zu Hause. Auf dem Mont Beuvray befand sich ihre Hauptstadt Bibracte, damals eine Weltstadt mit 20.000 Einwohnern. In Bibracte wurde Geschichte geschrieben. Dort wurde Vercingetorix zum Anführer der Gallier gewählt, dort verfasste Cäsar nach dem Sieg über die Gallier seinen Kommentar "De bello gallico". Heute ist das Gelände ein Grabungsort für Archäologen aus ganz Europa. Ein hochmodernes Forschungszentrum und ein großes Museum machen Bibracte zum Mittelpunkt der europäischen Keltenforschung. Der Film beleuchtet die Detektivarbeit der Archäologen und porträtiert den Mann, der die Forschungen in Bibracte leitet: Professor Jean-Paul Guillaumet, Gallier-Bewunderer und Morvan-Liebhaber, ebenso wie seine Familie.