Arbeitsblatt, Text

Logo creative commons

Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM), Die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF), Google Deutschland

Werkzeugkasten Lernen & Lehren mit Apps

Der Werkzeugkasten ”Lernen und Lehren mit Apps” versteht sich als eine Sammlung von sinnvollen mobilen Anwendungen, mit denen Unterricht in einem digitalen und vor allem mobilen Zeitalter gestaltet werden kann.


Arbeitsblatt, Text

Logo creative commons

Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM), Die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF), Google Deutschland

Werkzeugkasten kollaboratives Lernen im Internet

Der Werkzeugkasten versteht sich als eine Sammlung produktiver Instrumente im Web 2.0, mit denen Unterricht in einem digitalen Zeitalter gestaltet werden kann. Dabei listet eine Tabelle verschiedene Dienste - eingeteilt nach ihren jeweiligen Funktionen - auf.


Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

Stiftung Lesen

Unterrichtsimpulse Zeitschriften in die Schule - Klassenstufe 3 bis 4

Thematischer Einstieg in das Thema Zeitung und Zeitschriften mit Unterrichtsimpulsen und -Ideen sowie Arbeitsblättern. Die Aufgaben umfassen die Analyse von Zeitschriften und Zeitungen; Vergleich von Print und Website sowie das Erstellen einer eigenen kleinen Zeitschrift.

Text, Unterrichtsplanung

Initiative Medienpass NRW

Medienpass NRW

Computer und Co. bieten Chancen, bergen aber auch Risiken. Ziel der Initiative "Medienpass NRW" ist es, Erziehende und Lehrkräfte bei der Vermittlung eines sicheren und verantwortungsvollen Umgangs mit Medien zu unterstützen. Welche Angebote stehen dafür zur Verfügung? Wie ist der Medienpass aufgebaut und in welchen Schritten wird er entwickelt? Klicken Sie hier, um mehr über die Konzeption der Initiative zu erfahren.

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung

Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV)/Universum Verlag GmbH

Cybermobbing

Mobbing im Internet ist weit verbreitet unter Schülerinnen und Schülern. Besonders demütigend für die Betroffenen ist die Dokumentation von Gewalttaten mit Handykameras und das anschließende Versenden oder Verbreiten der Bilder im Internet, das sogenannte Happy Slapping. Leider wenden sich die Opfer von Cybermobbing nur selten an ihre Eltern oder eine Vertrauensperson. Umso wichtiger ist es, dass Schule und Lehrkräfte Unterstützung bieten.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Germanwatch

Folgen der Globalisierung am Beispiel Handy - Unterrichtsmaterial und OnlineSpiel

Das fächerübergreifende Bildungsmaterial behandelt die Folgen der Globalisierung am Beispiel des Handys für SchülerInnen der Sekundarstufe I und II. Anhand des Unterrichtsmaterials haben sie die Möglichkeit, die weit verzweigte Lieferkette ihres Handys vom Rohstoffabbau bis zur Entsorgung nachzuvollziehen. Das Material umfasst viele kreative und interaktive Übungen, unter anderem Spiele zum Perspektivwechsel, das Online Spiel "Handy Crash" mit Kreuzworträtseln und einen Film. Die Materialien eignen sich auch für Workshops im Rahmen der außerschulischen Bildungsarbeit.

Text

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)

Mit Medien leben: gewusst wie! 3 Recherchieren und Informieren - aber richtig!

Was ist beim Recherchieren und Informieren grundsätzlich wichtig? Welcher Informationsquelle kann man überhaupt vertrauen? Worauf sollte man bei der Nutzung von Suchmaschinen wie Google und Online-Enzyklopädien wie Wikipedia achten? Noch nie war es so einfach, an Informationen zu gelangen - aber noch nie so schwer ihre Relevanz und ihre Wahrheit zu bewerten. Besonders wenn man auf eigene Faust Informationen sucht und beurteilt, ist Orientierung gefragt. Die 3. Broschüre aus der Reihe Mit Medien leben: gewusst wie! beantwortet eine Reihe spannender Fragen rund um das Suchen, Finden und Bewerten von Informationen und gibt konkrete Alltagstipps.

Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (FSM), Die Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen (FSF), Google Deutschland

Meinung im Netz gestalten

Wie wollen wir ein Netz gestalten, das dem Recht auf informationelle Selbstbestimmung und Meinungsfreiheit gerecht wird? In dem auch Meinungen und Ansichten Dritter respektiert werden, aber antidemokratischen Haltungen kein Raum eingeräumt wird? Wie können Jugendliche an der Debatte um die Ausgestaltung eines demokratischen Netzes teilhaben? Wie kann ein Netz aussehen, in dem Jugendliche Teil einer Debatte sind - mit allen damit verbundenen Anforderungen an die Pädagogik?


Text

Logo creative commons

FILM+SCHULE NRW

Freie Musik & Sounds im Netz Handout über kostenlose Musik für Filmproduktionen

Dieses Handout von FILM+SCHULE NRW informiert Sie knapp und übersichtlich über Urheberrecht, GEMA und Creative Commons-Lizenzen und zeigt an drei Fallbeispielen, wie mannigfaltig Lizenzbestimmungen im Netz sein können. Außerdem gibt es einige Links zu besonders guten Audioplattformen, auf denen Sie kostenlose Musik und Geräusche für Filmproduktionen finden können.

Text, Video

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)

Medienscouts NRW: Das Projekt im Film erklärt

Die Landesanstalt für Medien NRW (LfM) hat in den Jahren 2011-2012 das Pilotprojekt “Medienscouts NRW” durchgeführt, im Rahmen dessen junge Mediennutzer im Schulkontext zu sog. “Medienscouts” ausgebildet worden sind. Durch die Qualifizierung einer vergleichsweise kleinen Schülergruppe konnten weitreichende Effekte erzielt werden, da die ausgebildeten Scouts anschließend selbst als Referenten agieren und ihre Mitschülerinnen und Mitschüler qualifizieren sowie diesen als Ansprechpartner bei medienbezogenen Fragen und Problemen dienen. Die hierbei gemachten sehr positiven Erfahrungen und Erkenntnisse haben dazu geführt, dass das Projekt “Medienscouts NRW” nun fortgeführt und breiter aufgestellt wird. Hier finden Sie unsere Informationsfilme zum Projekt: + die Rolle der Peers + die rolle der LehrerInnen