Anderer Ressourcentyp

3D-Grafik: Reales Bruttoinlandsprodukt (interaktiv)

"Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) gibt den Wert der im Inland hergestellten Waren und Dienstleistungen an. Bei der Berechnung des realen BIP werden zudem Preisänderungen berücksichtigt - Erhöhungen des BIP, die auf Preissteigerungen zurückgehen, bleiben somit unberücksichtigt. Erkunden Sie die Welt: Während der Anteil Afrikas oder Südamerikas am realen BIP in den letzten 30 Jahren nahezu unverändert blieb, hat sich Asiens Anteil seit 1980 rasant erhöht. Aber wie hat sich etwa der Anteil Europas entwickelt?"

Anderer Ressourcentyp

Logo creative commons

Kinofenster

Enron - The Smartest Guys in the Room

'The World’s Greatest Company' - so nannte sich die amerikanische Firma Enron gerne selbst. Das internationale High-Tech-Imperium mit Sitz im texanischen Houston, das 1985 aus der Fusion zweier Erdgas-Unternehmen hervorgegangen war, zählte zu den mächtigsten Unternehmen der Vereinigten Staaten. Doch im Dezember 2002 meldete der Konzern mit einem Minus von mindestens 31 Milliarden Dollar Insolvenz an. 20.000 Beschäftigte verloren ihre Arbeit, während sich die verantwortlichen Manager bis zum letzten Moment persönlich bereichert hatten. Nach dem Zusammenbruch kam einer der größten ...

Video

WDR - Westdeutscher Rundfunk (Köln)

England's North: Northumbria - Coast of Pilgrims and Pirates

Kelten, Römer und Wikinger haben hier gesiedelt, einander bekämpft, voneinander gelernt. Für die fremden Eroberer, die vor tausend Jahren übers Meer kamen, war Tynemouth das Tor zur Terra incognita. Die industrielle Revolution brachte der Tynside einen Boom, Kohle und Stahl ließen Geld in die Kassen fließen. Unweit der Stelle, wo der Fluss Tyne ins Meer mündet, liegt Newcastle, die ehemalige Hauptstadt des Königreichs Northumbria. Bis hinauf an die schottische Grenze zog sich das Reich. Vor vierzehnhundert Jahren herrschte hier Oswald, der erste Christliche König des Nordens. Irische Mönche missionierten nicht nur das heidnische Northumbria, sondern ganz England und große Teile Mitteleuropas. Ein beeindruckendes Relikt findet man westlich von Newcastle: ein langes, fast gerades Band zieht sich quer durch das nördliche England von Küste zu Küste: Hadrians Wall. Der Grenzwall war ein gigantisches Projekt: fünf Meter hoch, drei Meter breit und über 100 Kilometer lang. Kaiser Hadrian hatte im Jahr 122 mit dem Bau des Bollwerks begonnen. Rom wollte so seine nördlichste Provinz vor Überfällen barbarischer Keltenstämme schützen.

Anderer Ressourcentyp

SWR (Baden-Baden)

Südkorea: Wirtschaftsmacht am gelben Meer: Südkorea - Wirtschaftsmacht am Gelben Meer

Vor 50 Jahren ein kriegszerstörtes Agrarland, heute eine der größten Wirtschaftsmächte der Welt: Den beispiellosen Aufstieg Südkoreas verkörpert die Familie Choi. Während die Großeltern noch immer als Bauern im Zentrum des Landes leben, ist Vater Bong Soo Manager bei einer der großen Werften im Süden. Und ob dessen Sohn Moon Seok einmal in einem der gigantischen Elektronikkonzerne arbeiten wird oder in der Autoindustrie - das strenge staatliche Schulsystem bereitet ihn auf alles vor.

Anderer Ressourcentyp

BR - Bayerischer Rundfunk (München)

Südkorea: Wirtschaftsmacht am gelben Meer

Vor 50 Jahren ein kriegszerstörtes Agrarland, heute eine der größten Wirtschaftsmächte der Welt: Den beispiellosen Aufstieg Südkoreas verkörpert die Familie Choi. Während die Großeltern noch immer als Bauern im Zentrum des Landes leben, ist Vater Bong Soo Manager bei einer der großen Werften im Süden. Und ob dessen Sohn Moon Seok einmal in einem der gigantischen Elektronikkonzerne arbeiten wird oder in der Autoindustrie; das strenge staatliche Schulsystem bereitet ihn auf alles vor.

Anderer Ressourcentyp

hr - Wissen und mehr (Frankfurt/Main)

Die Supermacht

Die Volksrepublik China ist heute das weltweit führende Exportland und verfügt über die größten Devisenreserven. China ist der größte Handelspartner der EU und der zweitgrößte Handelspartner der USA. Diese Entwicklung verschlingt immense Ressourcen: Das Land muss Energie und Rohstoffe importieren, die es mit dem Export von Konsumgütern finanziert. Doch als wirtschaftliche Supermacht muss sich China immer wieder auch politische Fragen gefallen lassen.

Anderer Ressourcentyp

hr - Wissen und mehr (Frankfurt/Main)

Starke Frauen

Einige der reichsten Frauen der Welt sind Chinesinnen und Hunderttausende Töchter armer Bauern führen heute als Millionärinnen ihre eigenen Unternehmen. Viele Frauen haben vom wirtschaftlichen Aufschwung Chinas profitiert; doch längst nicht allen gelingt der Aufstieg.
Ausführliche Beschreibung:
Sequenzen: Erfolg oder Armut? Hoffnungslosigkeit und neue Perspektiven Moderne Familien Selbstbestimmtes Leben