Primärmaterial/Quelle

Siemens Stiftung

Lexikon Energiewelten

Webressource:Dieses Lexikon erklärt alle wichtigen Begriffe zum Thema Energie - von A wie “Abbau - Steinkohle” bis Z wie “Zwischenlagerung - Brennelemente”.Umfassendes Nachschlagewerk zum Thema Energie.Hinweise und Ideen:Als Recherchequelle für Referate oder Projekte einsetzbar.

Bild

Siemens Stiftung

Vom Wasserrad zur Turbine (GS)

Fotocollage:
Fotos von einem Wasserrad sowie drei verschiedenen Turbinenarten.

Schon früh setzte man Wasserräder ein, um die Energie von Wasser zu nutzen, z. B. zum Antreiben eines Mühlrads. Die Turbinen, die in Wasserkraftwerken eingesetzt werden, sind eine Weiterentwicklung des klassischen Wasserrads, um Generatoren für die Stromerzeugung anzutreiben. Diese Turbinen heißen nach ihren Erfindern: Pelton, Kaplan und Francis.

Bild

Siemens Stiftung

Speicherkraftwerk

Grafik:
Funktionsprinzip eines Speicherkraftwerks.

Beim Speicherkraftwerk wird von Natur aus nachfließendes Wasser mithilfe eines Stausees angestaut und für Bedarfsspitzen bevorratet. Das gestaute Wasser wird dann mittels Druckrohrleitungen zu den Turbinen des niedriger gelegenen Kraftwerks geführt. Die gesamte Lageenergie des Wassers im Speicherbecken ist also ein Energiespeicher für Spitzenzeiten. Kleinere Speicherkraftwerke verwenden Pelton-Turbinen, große Speicherkraftwerke (großer Druck und große Wassermenge) verwenden Francis-Turbinen.

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Zusammenfassung: Concept-Map (Hilfekarten)

Hilfekarten:zum Arbeitsblatt “Concept-Map”Die Hilfekarten bieten eine sukzessive Unterstützung bei der Bearbeitung der Aufgaben von “Zusammenfassung: Concep-tMap (Arbeitsblatt)”


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Experiment

Siemens Stiftung

Station 3: Windkraft (Experimentieranleitung)

Experimentieranleitung:zu Station 3 “Windkraft”Durch das Messen von Spannung und Stromstärke bei variierendem Versuchsaufbau lernen die Schülerinnen und Schüler die Funktionsweise eines Windrades kennen.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Arbeitsblatt

Siemens Stiftung

Station 2: Wasserkraft (Arbeitsblatt 2)

Arbeitsblatt:zu Station 2 “Wasserkraft”Das Arbeitsblatt bietet Platz zum Notieren der Messergebnisse sowie deren grafischen Auswertung.Das Bearbeiten der Aufgaben auf diesem Arbeitsblatt hilft den Schülerinnen und Schülern, die Funktionsweise eines Wasserkraftwerks zu verstehen.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Station 1: Photovoltaik (Hilfekarten)

Hilfekarten:zu Station 1 “Photovoltaik”Die Hilfekarten bieten eine sukzessive Unterstützung bei der Durchführung der Experimente.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Experiment

Siemens Stiftung

Pufferstation (Experimentieranleitung)

Experimentieranleitung:zu Pufferstation “Thermische Solaranlage”Wasser soll mithilfe einer Lichtquelle erhitzt werden. Den Schülerinnen und Schülern stehen verschiedene Materialien zur Optimierung des Versuchsaufbau zur Verfügung. So wird das Wissen zum Thema “Solarenergie” um den Aspekt der thermischen Nutzung erweitert. Hinweise und Ideen:Die Pufferstation ist für schnelle Gruppen gedacht.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

B5 Wir bauen ein thermisches Sonnenkraftwerk (SFU-Arbeitsblatt 1 Lösung)

Lösungsblatt:Zum gleichnamigen SFU-Arbeitsblatt.Nähere Informationen finden Sie beim zugehörigen SFU-Arbeitsblatt “B5 Wir bauen ein thermisches Sonnenkraftwerk (SFU-Arbeitsblatt 1)”, das auf dem Medienportal der Siemens Stiftung vorhanden ist.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Arbeitsblatt

Siemens Stiftung

B5 Wir bauen ein thermisches Sonnenkraftwerk (SFU-Arbeitsblatt 1)

SFU-Arbeitsblatt:Zur gleichnamigen Experimentieranleitung für Schülerinnen und Schüler. Methoden-Werkzeug: Grammatikübung nach Josef Leisen und Heinz Klippert.Hinweis: Dieses Arbeitsblatt wurde speziell für den sprachsensiblen Fachunterricht (SFU) entwickelt. Es verwendet das Methoden-Werkzeug Grammatikübung nach Josef Leisen und Heinz Klippert. Sprachschwache Schülerinnen und Schüler erhalten Unterstützung beim Verstehen und Trainieren der Fachsprache. Sie arbeiten mit dem Fachvokabular und werden so befähigt, fachlich zu kommunizieren.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung