Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Wie stark ist der Wind? (Lösung)

Lösungsblatt:Zur gleichnamigen SachinformationHinweise und Ideen:Nähere Informationen finden Sie bei der zugehörigen Sachinformation “Wie stark ist der Wind?”, die auf dem Medienportal der Siemens Stiftung vorhanden ist.

Bildungsbereiche

Elementarbildung

Fach- und Sachgebiete

Sachkunde

Medientypen

Anderer Ressourcentyp

Lernalter

6-10

Schlüsselwörter

Luft Wetter Wind

Sprachen

Deutsch

Experiment

Siemens Stiftung

B4 Wind (Lehreranleitung)

Experimentieranleitung zu Experimento | 8+:Inhaltliche Hintergrundinformationen und praktische Hinweise zur Durchführung des Experiments “Wind”. Es umfasst zwei Teilexperimente.Die Lehreranleitung enthält Informationen zu: Zentrale Fragestellung, Lehrplanrelevanz, Kompetenzen, Hinweise zur Durchführung der Teilexperimente, Forschungskreis, Weiterführende Forschungsfragen, Technikbezug.Das Experiment setzt sich aus zwei Teilexperimenten zusammen:• Luftdruck messen• Landabtragung durch WindDie Schülerinnen und Schüler erkennen Wind als wetterrelevante Komponente und entwickeln ein Verständnis für den Begriff Luftdruck. Zusätzlich entwickeln sie Ideen zum Schutz vor windbedingter Erosion. Hinweise: • Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise in der Anleitung sowie die für Ihre Schule geltenden Sicherheitsrichtlinien.• Alle in der Anleitung genannten Materialien müssen selbst im Handel beschafft werden. Einzelne Experimentiermaterialien können auch im Onlineshop des Lehrmittelherstellers Arnulf Betzold GmbH unter www.betzold.de/experimento kostenpflichtig bezogen werden.

Bild

Siemens Stiftung

Tischwetterstation (digital)

Foto:Das Display der digitalen Tischwetterstation zeigt Folgendes an:• Wettervorhersage (aus Luftdruckmessung abgeleitet)• Uhrzeit• Datum• Temperatur• Luftfeuchtigkeit (in Prozent).

Bild

Siemens Stiftung

Die Luft

Grafik:Landschaftsmotiv mit Objekten, die Assoziationen zum Thema Luft hervorrufen sollen.Als Impuls für die Schülerinnen und Schüler.

Bildungsbereiche

Elementarbildung

Fach- und Sachgebiete

Sachkunde

Medientypen

Bild

Lernalter

6-10

Schlüsselwörter

Luft Wetter Wind

Sprachen

Deutsch

Übung

Siemens Stiftung

Wie stark ist der Wind?

Zuordnungsaufgabe:Ausgewählte Windstärken auf der Beaufort-Skala sind zu benennen und Bildkarten sind zuzuordnen.Grafiken und Wortkarten sind in die dafür vorgesehenen Platzhalter zu ziehen. Grafiken bzw. Wortkarten, die zugeordnet wurden, können wieder herausgezogen werden bzw. zwischen den Platzhaltern hin- und hergeschoben werden. Zu jedem Zeitpunkt der Bearbeitung kann die Lösung eingeblendet werden. Der aktuelle Bearbeitungszustand kann nach dem Ausblenden der Lösung fortgesetzt werden. Die Zuordnungen der Grafiken bzw. Wortkarten können über den jeweiligen “Prüfen”-Button ausgewertet werden. Falsche Zuordnungen werden zurückgesetzt und können erneut zugeordnet werden.

Bildungsbereiche

Elementarbildung

Fach- und Sachgebiete

Sachkunde

Medientypen

Übung

Lernalter

6-10

Schlüsselwörter

Luft Wetter Wind

Sprachen

Deutsch

Experiment

Siemens Stiftung

B4.2 Landabtragung durch Wind (Schüleranleitung)

Experimentieranleitung zu Experimento | 8+:Ausführliche Anweisungen und Fragen für Schülerinnen und Schüler zur Durchführung des Teilexperiments “B4 Wind - Landabtragung durch Wind”.Ein kurzer Einleitungstext stimmt die Schülerinnen und Schüler auf das Experiment ein. Im Anschluss daran wird die Forschungsfrage formuliert.Die Schüler und Schülerinnen stellen Vermutungen an und tauschen sich über mögliche Lösungsansätze aus. Es folgt eine Auflistung des benötigten Materials sowie eine klare, schrittweise Anleitung zum Aufbau und zur Durchführung des Experiments in der Kleingruppe. Beobachtungsfragen zur Überprüfung der Ergebnisse können direkt auf der Anleitung beantwortet werden.Ebenso gibt es Reflexionsfragen, um das Experiment auszuwerten, einzuordnen und den Bezug zur Eingangsfrage herzustellen. Ein zusätzlicher Forschungsauftrag regt zum Weiterforschen an.In “Deine Meinung ist gefragt” werden Schülerinnen und Schüler zur Diskussion und Reflexion über wertebezogenes Handeln angeregt.Zum Dokumentieren des Experiments gibt es Dokumentierhilfen in der Schüleranleitung bzw. ein leeres Formular zum Ausfüllen.Hinweise und Ideen:• Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise in dieser Anleitung, in der zum Experiment gehörigen Lehreranleitung sowie im Dokument “Sicherheitshinweise zu Experimento | 8+: Umwelt” und besprechen Sie diese Hinweise mit den Schülerinnen und Schülern.• Bitte beachten Sie auch die für Ihre Schule geltenden Sicherheitsrichtlinien.• Diese Schüleranleitung gibt es auch als MS-Word-Datei.

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Luft, Wind und Wetter

Tafelbild, interaktiv:Einzelmedien zum Thema Luft sind hier in didaktisch sinnvoller Weise für das Unterrichten mit einem interaktiven Whiteboard zusammengestellt. Alle Medien für das interaktive Tafelbild sind in dieser selbstextrahierenden Datei enthalten. Das Tafelbild kann ganz einfach durch Klick auf die “.exe”-Datei gestartet werden. Das Tafelbild besteht aus folgenden Medien:• 1 Grafik, die zu Assoziationen zum Thema Luft anregt (Titelbild)• 1 Foto eines historischen Flugzeugs • 1 Fotocollage zum Thema Luftverschmutzung • 2 interaktive Grafiken, mit denen die Bestandteile eines Flugzeugs und die Atmungsorgane erarbeitet werden können.• 4 interaktive Übungen (Zuordnungsaufgaben): “Was kann fliegen, was kann nicht fliegen?”, “Wie fliegen die Pflanzensamen?”, “Wirbelstürme und Winde” und zur Beaufortskala • 4 Sachinformationen zu den Themen Wirbelstürme, Windstärken (mit Lösungsblatt), Geschichte der Fliegerei und Luft und Wetter• 1 Arbeitsblatt, bei dem sich die Schülerinnen und Schüler mit Dingen, Pflanzen und Tieren, die fliegen können, auseinandersetzen sollen.• 3 Experimentieranleitung (jeweils mit Handreichung für die Lehrkraft) zu den Themen Eigenschaften der Luft, Funktionsweise der Atmung und Wetterbeobachtung• 1 Linkliste• 1 Leitfaden zum Interaktiven Tafelbild für die Lehrkraft.Hinweise und Ideen:Die Medien, aus denen sich das Interaktive Tafelbild zusammensetzt, sind auch als Einzelmedien auf dem Medienportal der Siemens Stiftung verfügbar.

Bildungsbereiche

Elementarbildung

Fach- und Sachgebiete

Sachkunde

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Wie stark ist der Wind?

Sachinformation:Einteilung der Windstärken nach der sog. Beaufort-Skala.Die Schülerinnen und Schüler lernen die Einteilung der Windstärken nach der Beaufort-Skala kennen. Im Aufgabenteil sollen die Schülerinnen und Schüler die Auswirkungen des Winds in die Skala einordnen. Drei Windstärken, die die Schülerinnen und Schüler frei wählen können, sollen sie grafisch illustrieren. Für schnelle Schülerinnen und Schüler wird noch eine Internet-Recherche angeboten, die sich mit den Auswirkungen des Windes, je nach Stärke, auf dem Meer befasst.Hinweise und Ideen:Einen Linkvorschlag zur Bearbeitung des Rechercheauftrags findet man auf der Linkliste zum Interaktiven Tafelbild “Luft, Wind und Wetter”, die auf dem Medienportal der Siemens Stiftung vorhanden ist.

Bildungsbereiche

Elementarbildung

Fach- und Sachgebiete

Sachkunde

Medientypen

Anderer Ressourcentyp

Lernalter

6-10

Schlüsselwörter

Luft Wetter Wind

Sprachen

Deutsch

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Linkliste zum Interaktiven Tafelbild “Luft, Wind und Wetter”

Linkliste:Weiterführende Links zu den Themen Luft, Wetter und Wind.Es werden weitere Experimente zum Thema Luft sowie Hintergrundinformationen zur Geschichte des Fliegens und weiterführende Informationen zu Wind, Wetter und Umweltschutz angeboten. Für die Lehrkraft sind Links zu Unterrichtseinheiten zum Thema Luft und deren Umsetzung im Sachunterricht der Grundschule vorhanden.

Bildungsbereiche

Elementarbildung

Fach- und Sachgebiete

Sachkunde

Bild

Siemens Stiftung

Barometerdose

Foto: Druckdose mit Zeigern aus einem mechanischen Tischbarometer. Die Druckdose wird aus sehr festem, elastischem Metall hergestellt. Die Luft wird herausgepumpt, dann wird die Dose (z. B. durch Löten) dicht verschlossen. Je höher nun der äußere Luftdruck ist, desto stärker wird sich die Dose nach innen wölben. Umgekehrt: Sinkt der äußere Luftdruck, so wölbt sich die Dose wieder stärker nach außen.