Bild, Text

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM), Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest

Handysektor: Handysektor: Handy, Kongo, Müllalarm. Für die Umwelt mobil

Der neue Handysektor-Flyer "Handy, Kongo, Müllalarm. Für die Umwelt mobil" behandelt Umweltaspekte der Handynutzung. Wie können Handys umweltgerechter und Strom sparender genutzt werden? Was macht man am besten mit einem Gerät, das man nicht mehr braucht? Diese und andere Fragen rund um Umwelt und die Rohstoffproblematik thematisiert der Flyer im Comic-Stil. Er richtet sich direkt an Jugendliche, bietet aber auch Pädagogen die Möglichkeit, mit den Jugendlichen über diese Themen zu diskutieren.

Bild, Text

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM), Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest

Handysektor: Handysektor: und redest selber von Respekt und Würde?

Handys spielen bei Raubdelikten, Mobbing oder der Verletzung von Persönlichkeitsrechten eine immer größere Rolle. Der Flyer versucht, Jugendliche direkt und gezielt zu diesen Themen anzusprechen und bietet Pädagog(inn)en im schulischen und außerschulischen Kontext die Möglichkeit, Probleme der Handynutzung aufzugreifen und mit Jugendlichen zu thematisieren.

Bild, Text

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM), Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest

Handysektor: Handysektor: Das Netz vergißt nichts!

Der Flyer behandelt den oft leichtsinnigen Umgang von Jugendlichen und Kindern mit Fotos, Party-Pics und Videos. Schnell sind Bilder und Videos in Sozialen Netzwerken veröffentlicht, werden von anderen kommentiert, weitergeleitet, bearbeitet und aufs Handy geladen. Aus einem Partyspaß kann so schnell eine dauerhafte Rufschädigung werden, denn DAS NETZ VERGISST NICHTS! Der Flyer richtet sich direkt an Jugendliche, bietet aber auch Pädagog(inn)en die Möglichkeit, mit den Jugendlichen über Datenschutz, üble Nachrede und das Recht am eigenen Bild zu diskutieren.

Bild, Text

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM), Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest

Handysektor: Handysektor: Voll Porno

Der Flyer behandelt Pornografie auf Handys und Computern von Jugendlichen und Kindern. Fragen nach der Strafbarkeit, verletzten Persönlichkeitsrechten, Rollenbildern, Gewalt, Beziehung, Liebe und Sexualität werden in kleinen kommentierten Szenen aufgeworfen. Der Flyer richtet sich direkt an Jugendliche, bietet aber auch Pädagog(inn)en die Möglichkeit, mit den Jugendlichen über Pornografie zu diskutieren.

Bild, Text

Initiative Hören e.V., Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)

AUDITORIX: AUDITORIX: Geräuschrezepte

Wie kann ich selbst das Geräusch von Donner erzeugen oder von Schritten im Schnee. Die Geräuschrezepte von Auditorix bieten viele Möglichkeiten Geräusche für eigene Hörspiel zu erzeugen.

Arbeitsblatt, Text, Website

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM), Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest

Handysektor: Unterrichtseinheit "Kostenfallen"

Viele Jugendliche wissen nicht, worauf sie im Umgang mit dem Smartphone oder Handy achten müssen. Aber vor allem junge Handynutzer tappen oft in eine Kostenfalle. Diese Unterrichtseinheit soll die Schüler darüber aufklären, auf welche Gefahren sie achten sollten. Sie bietet Arbeitsaufträge, Zusatzaufgaben für schnelle Schüler sowie Hintergrundinformationen für die Lehrerin/den Lehrer.

Arbeitsblatt, Audio, Text

Initiative Hören e.V., Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)

Auditorix: Auf Kaninchenjagd

In der Lerneinheit “AUDITORIX auf Kaninchenjagd” für Kinder im Grundschulalter (einsetzbar ab der 3. und 4. Klasse) erfahren die SuS spielerisch, wie durch musikalische Untermalung eine Erzählung an Leben­digkeit und Gefühl gewinnt und sogar der Sinn der Bildaussage sich durch Musik ändern kann. Für die SuS wird das Zusammenwirken von Text, Bild und Musik nachvollziehbarer und bewusster. ... Dauer: etwa 2 Unterrichtsstunden

Text

Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)

Medienkompetenzförderung für Kinder und Jugendliche in benachteiligten Lebenslagen

Konzept zur inhaltlichen, didaktischen und strukturellen Ausrichtung der medienpädagogischen Praxis in der Kinder- und Jugendarbeit / Von Nadja Kutscher, Alexandra Klein, Johanna Lojewski und Miriam Schäfer. Bei der Vermittlung von Medienkompetenz ergeben sich oft eindeutige sozial bedingte Unterschiede. Wie auch Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligten Verhältnissen einen sicheren Umgang mit neuen Medien erfahren können, ist das Thema dieser Broschüre. Die Expertise bietet sowohl der LfM als auch Dritten, die in diesem Bereich aktiv sind - wie Ministerien und Trägern von Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe -, eine Grundlage für die Entwicklung von bedarfsgerechten Qualifizierungsmaßnahmen für sozial- und medienpädagogische Fachkräfte. Zudem hält die Studie auch für Pädagogen interessante Informationen darüber bereit, wie Kinder und Jugendliche aus bildungsfernen Milieus Medien nutzen und welche Ansatzpunkte der Medienarbeit Erfolg versprechend sein können.