Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Station 1: Photovoltaik (Hilfekarten)

Hilfekarten:zu Station 1 “Photovoltaik”Die Hilfekarten bieten eine sukzessive Unterstützung bei der Durchführung der Experimente.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Experiment

Siemens Stiftung

Pufferstation (Experimentieranleitung)

Experimentieranleitung:zu Pufferstation “Thermische Solaranlage”Wasser soll mithilfe einer Lichtquelle erhitzt werden. Den Schülerinnen und Schülern stehen verschiedene Materialien zur Optimierung des Versuchsaufbau zur Verfügung. So wird das Wissen zum Thema “Solarenergie” um den Aspekt der thermischen Nutzung erweitert. Hinweise und Ideen:Die Pufferstation ist für schnelle Gruppen gedacht.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

A1 Elektrischer Strom aus Solarzellen (SFU-Arbeitsblatt 4 Lösung)

Lösungsblatt:Zum gleichnamigen SFU-Arbeitsblatt.Nähere Informationen finden Sie beim zugehörigen SFU-Arbeitsblatt “A1 Elektrischer Strom aus Solarzellen (SFU-Arbeitsblatt 4)”, das auf dem Medienportal der Siemens Stiftung vorhanden ist.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

A1 Elektrischer Strom aus Solarzellen (SFU-Arbeitsblatt 2.2 Lösung)

Lösungsblatt:Zum gleichnamigen SFU-Arbeitsblatt.Nähere Informationen finden Sie beim zugehörigen SFU-Arbeitsblatt “A1 Elektrischer Strom aus Solarzellen (SFU-Arbeitsblatt 2.2)”, das auf dem Medienportal der Siemens Stiftung vorhanden ist.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Strom: Experimente zu Strom (Lehrerinfo)

Handreichung:Didaktisch-methodische Hinweise für die Lehrkraft zum Medienpaket “Experimente zu Strom”. In der 7. Klasse befassen sich die Schülerinnen und Schüler an der bayerischen Mittelschule mit dem Thema Strom. Mit den folgenden drei Teilexperimenten kann das forschende Lernen gefördert werden:1. Ist die Solarzelle eine Spannungsquelle?2. Kann Wind Spannung erzeugen?3. Wir stellen eine eigene Spannungsquelle herDie Handreichung liefert der Lehrkraft alle Informationen, die für den Einsatz der Experimentieranleitungen im Unterricht wichtig sind: Lehrplanbezug, naturwissenschaftlicher Hintergrund und Differenzierungsmöglichkeiten. Ebenfalls werden Hinweise zur Durchführung der Experimente sowie die Lösungen zu den Aufgaben gegeben.Hinweise: • Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise in der Anleitung sowie die für Ihre Schule geltenden Sicherheitsrichtlinien.• Alle in der Anleitung genannten Materialien müssen selbst im Handel beschafft werden. Einzelne Experimentiermaterialien können auch im Onlineshop des Lehrmittelherstellers Arnulf Betzold GmbH unter www.betzold.de/experimento kostenpflichtig bezogen werden.

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

B5 Wir bauen ein thermisches Sonnenkraftwerk (SFU-Arbeitsblatt 1 Lösung)

Lösungsblatt:Zum gleichnamigen SFU-Arbeitsblatt.Nähere Informationen finden Sie beim zugehörigen SFU-Arbeitsblatt “B5 Wir bauen ein thermisches Sonnenkraftwerk (SFU-Arbeitsblatt 1)”, das auf dem Medienportal der Siemens Stiftung vorhanden ist.


Arbeitsblatt

Siemens Stiftung

B5 Wir bauen ein thermisches Sonnenkraftwerk (SFU-Arbeitsblatt 1)

SFU-Arbeitsblatt:Zur gleichnamigen Experimentieranleitung für Schülerinnen und Schüler. Methoden-Werkzeug: Grammatikübung nach Josef Leisen und Heinz Klippert.Hinweis: Dieses Arbeitsblatt wurde speziell für den sprachsensiblen Fachunterricht (SFU) entwickelt. Es verwendet das Methoden-Werkzeug Grammatikübung nach Josef Leisen und Heinz Klippert. Sprachschwache Schülerinnen und Schüler erhalten Unterstützung beim Verstehen und Trainieren der Fachsprache. Sie arbeiten mit dem Fachvokabular und werden so befähigt, fachlich zu kommunizieren.


Arbeitsblatt

Siemens Stiftung

B5 Wir bauen ein thermisches Sonnenkraftwerk (SFU-Arbeitsblatt 3)

SFU-Arbeitsblatt:Zur gleichnamigen Experimentieranleitung für Schülerinnen und Schüler. Methoden-Werkzeug: Lesestrategie nach Josef Leisen und Heinz Klippert.Hinweis: Dieses Arbeitsblatt wurde speziell für den sprachsensiblen Fachunterricht (SFU) entwickelt. Es verwendet das Methoden-Werkzeug Lesestrategie nach Josef Leisen und Heinz Klippert. Eine Lesestrategie ist eine Sequenz bzw. ein Plan von mentalen Handlungen, mit der/dem ein bestimmtes Leseziel erreicht werden soll (Quelle: Bimmel, 2002). Lesestrategien helfen den Schülerinnen und Schülern dabei, Fachtexte besser zu verstehen und eigenständig damit zu arbeiten. Sprachschwache Schülerinnen und Schüler erhalten Unterstützung beim Verstehen und Trainieren der Fachsprache. Sie arbeiten mit dem Fachvokabular und werden so befähigt, fachlich zu kommunizieren.


Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

B5 Wir bauen ein thermisches Sonnenkraftwerk (Lösung)

Lösungsblatt:Zur gleichnamigen Experimentieranleitung für Schülerinnen und Schüler.Das Lösungsblatt enthält Musterantworten auf alle Fragen, die in der Experimentieranleitung für Schülerinnen und Schüler gestellt werden. Die Antworten sind z. T. sehr kurz, oft nur stichwortartig. Je nach Lernziel müssen sie noch durch zusätzliche Erarbeitung aus Lehrbüchern und ggf. Recherchen im Internet ergänzt und vertieft werden!Ebenso wird auf die Auswertungen zu den einzelnen Teilexperimenten eingegangen, aber nur dort, wo sich erfahrungsgemäß Schwierigkeiten ergeben könnten.Nähere Informationen finden Sie in der zugehörigen Experimentieranleitung “B5 Wir bauen ein thermisches Sonnenkraftwerk (Schüleranleitung)”, die auf dem Medienportal der Siemens Stiftung vorhanden ist.

Video

Siemens Stiftung

Eigenschaften eines Hohlspiegels

Video (00:22 Minuten):
Licht trifft auf einen Hohlspiegel und entzündet dabei eine Wunderkerze.

Der Film zeigt eine Lichtquelle, die auf einen Hohlspiegel gerichtet ist. Das auftreffende Licht wird reflektiert und im Brennpunkt gebündelt. Aufgrund der hohen Temperatur, die im Brennpunkt herrscht, entzündet sich eine Wunderkerze, die im Brennpunkt angebracht ist.
Zum Schluss zeigt der Film eine konkrete Anwendung dieses physikalischen Prinzips - den Solarkocher.

Das Video ist ein Ausschnitt aus der didaktischen DVD "Optik - Eigenschaften des Lichts".