Bild

Siemens Stiftung

Sinnesorgan Nase

Foto: Sinnesorgan Nase. Sie unterscheidet die verschiedenen Gerüche - gute und auch schlechte, manchmal auch gefährliche.Im Naseninneren befindet sich eine Schleimhaut von der Größe einer Briefmarke mit mehreren Millionen Sinneszellen darauf.Jede Riechzelle ist ein Spezialist und für einen besonderen Teil des Geruchs zuständig.Von der Riechschleimhaut gehen Signale ins Gehirn, dort werden sie erkannt.Die Nase ist aber auch Klimaanlage (Erwärmung von kalter Luft), Waschmaschine (Nasenhaare reinigen) und Alarmanlage (Warnung vor z. B. schlechtem Essen).Hinweise und Ideen:Die Nase als Multitalent: Erraten von diversen Gerüchen. Hinweis auf Gefahrenmelder: z. B. Brand oder Säuren. Unterrichtsbezug:Der menschliche KörperBau und Leistung eines SinnesorgansReizaufnahme und InformationsverarbeitungSinne erschließen die Umwelt

Audio

Siemens Stiftung

Raumwahrnehmung

Ton: Die Abfolge derselben Töne mit verschieden starkem Hall verdeutlicht die Raumwahrnehmung. Ein Ton klingt im Wohnzimmer anders als in einer Halle.Wir erkennen sofort, ob wir uns in einem kleinen, engen Raum befinden oder ob wir durch eine große Halle laufen. Der Klangkörper und das Echo unserer Schritte verraten uns die Ausmaße des Raumes. Ansatzpunkt aus der Erfahrungswelt: Wenn man eine Höhle entdeckt, ruft man hinein, um zu testen, wie groß die Höhle ist, bevor man sich hineinwagt.Hinweise und Ideen:Das Tonbeispiel simuliert verschiedene Räume: Eine Tonfolge wird gespielt. Zuerst hat man den Eindruck, man befindet sich in einem kleinen Raum, am Ende in einer großen Halle.Gemeinsam mit den Schülern kann erörtert werden, wie man sich die Räume vorstellen kann.Unterrichtsbezug:Reizaufnahme und InformationsverarbeitungSinne erschließen die Umwelt

Bild

Siemens Stiftung

Mit verbundenen Augen

Foto: Illustration zum Thema “Hören statt sehen”.Wenn der Sehsinn ausgeschaltet ist, kann ein anderer Sinn die Augen ersetzen: Über das Gehör bekommen wir viele Informationen über unsere Umwelt und können somit teilweise das Sehen ersetzen.Hinweise und Ideen:Schüler können z. B. in einem Hörspaziergang selbst ausprobieren, ob sie den Ort, an dem sie sich befinden, erraten können.Unterrichtsbezug:Der menschliche KörperBau und Leistung eines SinnesorgansSinne erschließen die Umwelt

Bild

Siemens Stiftung

Lagesinn: Die Welt steht nie Kopf

Foto: Visualisierung zur Funktion des Lagesinns. Kind hängt kopfüber von einem Turngerät und verliert dabei nicht die Orientierung.Wir wissen auch mit geschlossenen Augen, ob wir kopfüber stehen oder unseren Kopf geneigt halten. Ja auch mit dem Kopf nach unten sehen wir die Welt richtig herum. Verantwortlich dafür ist der Lagesinn.Hinweise und Ideen:Einstiegsbild zum Lagesinn: Kindern macht es besonders Spaß, sich in solche Situationen zu begeben wie hier auf dem Spielplatz. Schüler können erzählen, in welchen Situationen ihnen der Lagesinn noch bewusst wird (z. B. Achterbahn fahren).Unterrichtsbezug:Der menschliche KörperBau und Leistung eines SinnesorgansReizaufnahme und InformationsverarbeitungSinne erschließen die Umwelt

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Lernumgebung 4 - Bau und Kalibrierung eines Flüssigkeitsthermometers (Sprachbildungskarten)

Sprachbildungskarten:zu den Begriffen Abdichtung, Kalibrierung und LitzeMithilfe der Sprachbildungskarten zu den Begriffen Abdichtung, Kalibrierung und Litze können Sprachdefizite berücksichtigt werden.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Arbeitsblatt

Siemens Stiftung

Lernumgebung 4 - Bau und Kalibrierung eines Flüssigkeitsthermometers (Arbeitsblatt)

Arbeitsblatt:bietet Platz zum Zeichnen und Notieren der beim Bau und der Kalibrierung verwendeten Materialien sowie der einzelnen Schritte der DurchführungDas Arbeitsblatt bietet Platz zum Zeichnen und Benennen der gewählten Materialien und gibt eine vertikale Filmleiste aus vier Abschnitten vor, in die die Schülerinnen und Schüler den Aufbau und die Abdichtung sowie die Kalibrierung ihres Thermometers in den drei Bereichen “zimmerwarm”, “eiskalt” und “heiß” eintragen.Hinweise und Ideen:Bitte beachten Sie die Sicherheitsweise in der Anleitung und die für Ihre Schule geltenden Sicherheitsrichtlinien und besprechen Sie diese mit den Schülerinnen und Schülern.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Lernumgebung 2 - Temperatur von Getränken (Lehrerinfo)

Handreichung:für die Lehrkraft zur Lernumgebung “Temperatur von Getränken”Hier findet die Lehrkraft ausführliche didaktische Hinweise zur Lernumgebung “Temperatur von Getränken”. Dazu gehören insbesondere:• Beschreibung der Lernumgebung• Verlaufsplan• praktische Hinweise zur Durchführung mit vertiefender Sprachbildung• benötigte Materialien• Bezug zum Rahmenlehrplan Berlin/Brandenburg mit fachbezogenen Kompetenzen und Standards sowie Sprachbildung• Abkürzungen


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Arbeitsblatt

Siemens Stiftung

Lernumgebung 2 - Temperatur von Getränken (Arbeitsblatt 2)

Die Schülerinnen und Schüler planen einen Versuch zum Mischen von Flüssigkeiten, führen diesen durch und notieren ihre Messergebnisse auf dem Arbeitsblatt “Messübung Apfelschorle”.Die Messübung wird mithilfe dieses Arbeitsblattes durchgeführt.Den Schülerinnen und Schülern stehen verschiedene Materialien zur Verfügung, die sie für die Planung und Durchführung ihres Versuches nutzen können. Sie üben hierbei das Messen mit einem Flüssigkeitsthermometer und notieren ihre Messergebenisse in einer Tabelle.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Arbeitsblatt

Siemens Stiftung

Lernumgebung 2 - Temperatur von Getränken (Arbeitsblatt 1)

Die Schülerinnen und Schüler lernen verschiedene Thermometerarten mit unterschiedlichen Mess- und Anwendungsbereichen kennen und notieren sie auf diesem Arbeitsblatt.Vorab erhalten die Schülerinnen und Schüler unterschiedliche Thermometerarten. Sie tauschen sich über den jeweiligen Aufbau und Messbereich in Gruppen aus und machen sich gemeinsam Gedanken über den Einsatzbereich. Siehe dazu “Lernumgebung 2 - Temperatur von Getränken (Lehrerinfo)”.Die Schülerinnen und Schüler füllen anschließend die Tabelle zu den verschiedenen Thermometerarten aus, finden Gemeinsamkeiten aller Thermometer, zeichnen ein Flüssigkeitsthermometer und beschriften die Zeichnung mit den Fachbegriffen.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Lernumgebung 1 - Sinne und Sinnestäuschungen (Bild Badezimmer)

Abbildung:Ein Comic mit drei Personen, die Temperatur subjektiv empfindenAuf diesem Comic sind drei Personen im Wohnzimmer zu sehen. Der Vater kommt aus eisiger Kälte herein, die Mutter aus der heißen Badewanne. Der Sohn sitzt gemütlich vor dem Fernseher. Alle drei empfinden die Temperatur des Wohnzimmers unterschiedlich.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung