Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Kyoto-Protokolle und Umsetzungsmaßnahmen

Linkliste:Was ist das Kyoto-Protokoll und wie wird es in den teilnehmenden Ländern umgesetzt?Internetseiten zum Originalwortlaut des Kyoto-Protokolls und Umsetzungsmaßnahmen in ausgewählten Ländern.Hinweise und Ideen:Als Recherchegrundlage für die Schüler.

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Wirkungsgrad der Energieumwandlung

Grafik, interaktiv:Typische Wirkungsgrade von Energieumwandlungs- und Energieübertragungsprozessen im Vergleich.Für ausgewählte Energieumwandlungs- und Energieübertragungsprozesse aus dem Alltag werden die Wirkungsgrade gezeigt und die Energieformen der Quell- und Nutzenergie benannt. Ergänzend wird aufgeführt, in welcher Form "Energieverluste" bei der Umwandlung auftreten.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Inklusive Materialien zu Energie Experimento | 10+ (Gesamt)

Alle Dokumente aus dem Medienpaket “Inklusive Materialien zu Energie Experimento | 10+” zusammengefasst in einer PDF-Datei.

Bild

Siemens Stiftung

Anregungsenergie eines Wassermoleküls

Diagramm:Wasser kann in Form der Schwingungen bzw. der Bewegung seiner Moleküle Wärmeenergie aufnehmen. Dieser Energieinhalt hängt vom Aggregatzustand ab: Wasserdampf enthält z. B. mehr Energie als flüssiges Wasser.Die uns umgebende Materie nimmt je nach Druck und Temperatur (in Kelvin) verschiedene Aggregatzustände an: fest, flüssig oder gasförmig. Das gilt auch für Wasser: Beim Übergang von fest nach flüssig bzw. flüssig nach gasförmig nimmt die Energie der Wassermoleküle zu, ohne dass dabei die Temperatur ansteigt. Dies entspricht den beiden Plateaus im Diagramm. Die “Breiten” der Plateaus liegen bei ca. 6 kJ/mol (Schmelzwärme) und ca. 40,7 kJ/mol (Verdampfungswärme).Hinweise und Ideen:Eignet sich gut zur Erläuterung des Themas Phasengleichgewicht.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Experiment

Siemens Stiftung

Station 2: Wasserkraft (Experimentieranleitung)

Experimentieranleitung:zu Station 2 “Wasserkraft”Durch das Messen von Spannung und Stromstärke bei variierendem Versuchsaufbau lernen die Schülerinnen und Schüler die Funktionsweise eines Wasserkraftwerkes kennen.Anschließend sollen sie ihr erlerntes Wissen nutzen, um den Versuchsaufbau hinsichtlich der Leistung zu optimieren.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Arbeitsblatt

Siemens Stiftung

Station 2: Wasserkraft (Arbeitsblatt 1)

Arbeitsblatt:zu Station 2 “Wasserkraft”Das Arbeitsblatt bietet Platz für eine Versuchsskizze sowie zum Notieren der Messergebnisse.Als Hausaufgabe sollen die Schülerinnen und Schüler ihr erlerntes Wissen nutzen, um den Bau eines Wasserkraftwerkes zu optimieren. Im Rahmen eines Rechercheauftrages vertiefen sie ihr Wissen.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Experiment

Siemens Stiftung

Strom 1: Ist die Solarzelle eine Spannungsquelle? (Schüleranleitung)

Experimentieranleitung für die Mittelschule in Bayern, 7. Klasse: Ausführliche Anweisungen und Fragen für Schülerinnen und Schüler zur Durchführung des ersten Teilexperiments zu Strom.Die Schülerinnen und Schüler beobachten einen Stromkreis mit einer Solarzelle unter verschiedenen Lichtquellen. Sie messen die Spannung und halten ihre Ergebnisse in Tabellen fest.In der Anleitung werden zunächst die benötigten Geräte und Materialien gezeigt und genannt. Text und Bild erklären schrittweise die Vorbereitungen zum Experiment. Dann werden mehrere Aufgaben gestellt: Die Schülerinnen und Schüler sollen ihre Vermutungen äußern, das Experiment durchführen und ihre Beobachtungen notieren.Hinweise und Ideen:• Bitte beachten Sie die Sicherheitshinweise in dieser Anleitung und in der zum Experiment gehörigen Lehrerinfo und besprechen Sie diese Hinweise mit den Schülerinnen und Schülern.• Bitte beachten Sie auch die für Ihre Schule geltenden Sicherheitsrichtlinien.

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

A5 Inklusion: Eigenschaften von Solarzellen (gestufte Hilfen)

Gestufte Hilfen:zum Experiment “A5 Inklusion: Eigenschaften von Solarzellen (Schüleranleitung)”Bebilderte Lernhilfen unterstützen sowohl den Prozess der Erkenntnisgewinnung als die Handlungen beim Experimentieren.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

A5 Stromstärke bei Reihen- und Parallelschaltung (SFU-Arbeitsblatt 4.1 Lösung)

Lösungsblatt:Zum gleichnamigen SFU-Arbeitsblatt.Nähere Informationen finden Sie beim zugehörigen SFU-Arbeitsblatt “A5 Stromstärke bei Reihen- und Parallelschaltung (SFU-Arbeitsblatt 4.1)”, das auf dem Medienportal der Siemens Stiftung vorhanden ist.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Arbeitsblatt

Siemens Stiftung

A5 Stromstärke bei Reihen- und Parallelschaltung (SFU-Arbeitsblatt 4.1)

SFU-Arbeitsblatt:Zur gleichnamigen Experimentieranleitung für Schülerinnen und Schüler. Methoden-Werkzeug: Wortgeländer nach Josef Leisen und Heinz Klippert.Hinweis: Dieses Arbeitsblatt wurde speziell für den sprachsensiblen Fachunterricht (SFU) entwickelt. Es verwendet das Methoden-Werkzeug Wortgeländer nach Josef Leisen und Heinz Klippert. Das Wortgeländer unterstützt die Einführung von typischen Satzstrukturen im Fachunterricht und ist eine Sprachstütze für die Schülerinnen und Schüler. Sprachschwache Schülerinnen und Schüler erhalten Unterstützung beim Verstehen und Trainieren der Fachsprache. Sie arbeiten mit dem Fachvokabular und werden so befähigt, fachlich zu kommunizieren.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung