Audio

Siemens Stiftung

Wasserrauschen

Ton: Wasserrauschen bzw. -plätschern eines Flusses.Das Rauschen eines Gebirgsflusses kann bis zu 70 Dezibel erreichen.Hinweise und Ideen:• Thema Hören: Hörbeispiel zum Raten oder für die Hörspielerstellung.• Thema Wasser: Der Ton kann als Einstieg in das Thema Wasser verwendet werden. Die Schülerinnen und Schüler können z. B. Assoziationen zum Geräusch nennen oder ein Bild zum Thema Wasser malen.

Audio

Siemens Stiftung

Dreivierteltakt

Ton: Geklopfter 3/4-Takt.Das Musikbeispiel gehört zur Gehörbildung Musik und steht als Beispiel für Rhythmus.Hinweise und Ideen:Hörbeispiel zum Nachklopfen.Die Schüler können sich auch eigene Rhythmen ausdenken und sich gegenseitig vorklopfen.Unterrichtsbezug:Bau und Leistung eines SinnesorgansSinne erschließen die UmweltSinnesübende Spiele

Audio

Siemens Stiftung

Straßenlärm

Ton: Auch wenn sie von vielen Menschen unbewusst ausgeblendet werden, sind Verkehrsgeräusche objektiv eine stark belastende Lärmquelle.Zum größten Lärmfaktor zählt Verkehrslärm.Eine stark befahrene Straße kann bis zu 80 Dezibel erreichen.Eine Autohupe hat in 10 Metern Entfernung noch eine Lautstärke von gut 100 Dezibel.Das entspricht in etwa der Lautstärke eines Gewitters.Hinweise und Ideen:Hörbeispiel zum Raten oder für die Hörspielerstellung.Unterrichtsbezug:Lärm: Ursachen, Wirkung, SchutzLärmkonsum und FreizeitverhaltenSinne erschließen die Umwelt

Audio

Siemens Stiftung

Schulklingel

Ton: Ein typischer Klang, den jeder Schüler kennt, ist die Schulklingel. Sie ruft z. B. in die Pause und beendet den Schultag.Ein Schulgong muss laut sein, damit er den Geräuschpegel in der Klasse und auf dem Pausenhof übertönt.Hinweise und Ideen:Hörbeispiel zum Raten oder für die Hörspielerstellung.Unterrichtsbezug:Bau und Leistung eines SinnesorgansSinne erschließen die UmweltSinnesübende Spiele

Audio

Siemens Stiftung

Motorrad fährt vorbei

Ton: Motorrad fährt schnell um die Ecke.Ein Motorrad ist vor allem bei rasanten Fahrern ein lauter Verkehrsteilnehmer - es können Werte bis ca. 80 Dezibel auf der Lärmpegelskala erreicht werden.Hinweise und Ideen:Hörbeispiel zum Raten oder für die Hörspielerstellung.Unterrichtsbezug:Bau und Leistung eines SinnesorgansSinne erschließen die UmweltSinnesübende Spiele

Audio

Siemens Stiftung

Spülen

Ton: Leicht zu erkennen ist das typische Geräusch, wenn Geschirr abgespült wird, zum einen am Wassergeräusch, aber auch am Tellergeklapper.Geschirrgeklapper und Spülen gehören zu den typischen Geräuschen in einem Haushalt.Hinweise und Ideen:Hörbeispiel zum Raten oder für die Hörspielerstellung.Unterrichtsbezug:Bau und Leistung eines SinnesorgansSinne erschließen die UmweltSinnesübende Spiele

Audio

Siemens Stiftung

Schnarchender Mensch

Ton: Ein Geräusch, das viele als Lärm und sehr störend empfinden, ist ein schnarchender Mensch.Ein schnarchender Mensch kann Spitzenwerte von 87,5 Dezibel (Guinness Book 1990) erreichen und übertönt damit sogar den Autoverkehrslärm (ca. 80 Dezibel). Schnarchen wird vom Partner eher als unangenehm denn als bedrohlich empfunden. Für den Schnarchenden selbst kann Schnarchen aber tatsächlich ein Anzeichen lebensbedrohlicher Atemstörungen sein. Hinweise und Ideen:Hörbeispiel zum Raten oder für die Hörspielerstellung.Unterrichtsbezug:Bau und Leistung eines SinnesorgansSinne erschließen die UmweltSinnesübende Spiele

Audio

Siemens Stiftung

Klassische Musik

Ton:Klassische Musik für Hörübungen oder z. B. zum Musikdirigieren.Das Musikstück "Türkischer Marsch" von Mozart gehört zur Gehörbildung Musik. Das Tonbeispiel ist synthetisch erzeugt und kann deshalb nur mangelhaft die wahre Schönheit dieses Stücks vermitteln. Soll den Schülerinnen und Schülern die ästhetische Dimension eröffnet werden, muss eine reale Aufführung in CD-Qualität vorgespielt werden! Hinweise und Ideen:Das Stück eignet sich z. B. dazu, die Schülerinnen und Schüler mit einem Stift auf einem Blatt oder aber mit einer Taschenlampe auf einer Wand in einem abgedunkelten Raum dirigieren zu lassen. Unterrichtsbezug:Bau und Leistung eines SinnesorgansSinne erschließen die UmweltSinnesübende Spiele

Audio

Siemens Stiftung

Geräusch als aperiodisches Schallsignal

Ton: Ein Schallereignis ohne Periodizität ist ein "Geräusch".Als Geräusch bezeichnet man ein Schallereignis mit unregelmäßiger (= aperiodischer) Schwingungsform. Es setzt sich zusammen aus vielen einzelnen Schwingungen, deren Frequenzen nicht in ganzzahligen Verhältnissen zueinander stehen.Als Beispiele können das Rascheln von Papier oder der Straßenverkehrslärm angeführt werden.Hinweise und Ideen:Tonbeispiel für die Verdeutlichung verschiedener Schallarten (oder auch zum Erraten).Weitere inhaltliche Informationen zu diesem Tonbeispiel gibt es als Sachinformation auf dem Medienportal der Siemens Stiftung.Unterrichtsbezug:Schall/Akustik: KenngrößenKommunikation und VerständigungSchwingungen und WellenAkustische Phänomene


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Audio

Siemens Stiftung

Sound as aperiodic signal

Recording:
A sound event without periodicity is a "sound".

A sound event with irregular (aperiodic) form of vibrations is described as sound. It is made up of many individual vibrations, the frequencies of which are not in integral relation to each other.
The rustling of paper or road traffic are examples.

Information and ideas:
Recording to make different sorts of sound clear (or for students to identify).
Further information regarding this sound sample is available as information sheet on the media portal of the Siemens Stiftung.

Relevant for teaching:
Sound/acoustics: parameters
Communication and understanding
Vibrations and waves
Acoustic phenomena


Dieses Material ist Teil einer Sammlung