Suchergebnis für: ** Zeige Treffer 1 - 10 von 169

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung, Video

WDR - Westdeutscher Rundfunk (Köln)

Planet Schule: Du bist kein Werwolf - Über Leben in der Pubertät

Das 25-minütige Magazin mit dem Moderatoren-Duo Ralph Caspers und Christine Henning ist die ideale Fluchbegleiter durch die Pubertät - und auch hervorragend geeignet, das Thema in der Schule aufzugreifen. Kurz und informativ, locker, unkompliziert und niemals peinlich werden in insgesamt 15 Folgen wichtigen Fragen der Pubertät vermittelt - von den im Biologie-Lehrplan vorgeschriebenen Themen bis zu Konflikten mit Eltern und die rechtlichen Hintergründe, Liebe, Gefühle und Freundschaft. Die Unterrichtsvorschläge sind in Themenkomplexe gegliedert und für Biologie, Sexualaufklärung, Deutsch, praktische Philosophie, Religion und Ethik in Klasse 5 bis 9 geeignet.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung, Video

WDR - Westdeutscher Rundfunk (Köln)

Klimawandel: Weltweite Zusammenhänge

Der Klimawandel ist ein weltweites Problem, die Folgen treffen Länder und Regionen aber durchaus unterschiedlich. Wie reagieren die nationalen Regierungen darauf? In diesem Wissenspool sind Fallbeispiele zu Brasilien, Grönland und den Malediven versammelt, die die schwierige Gemengelage zwischen Entwicklung und Klimaschutz, nationalen und internationalen Interessen sowie persönlichem Verhalten aufzeigen. Dazu liefert Arbeitsblätter und didaktische Hinweise zur Arbeit mit den Schülern. Die 15minütigen Filme eignen sich zum Einsatz in den Fächern Politik, Erdkunde und Wirtschaft ab der Jahrgansgstufe 8.

Video

WDR - Westdeutscher Rundfunk (Köln)

dok' mal! - Das Dokumentarfilmprojekt bei Planet Schule: Kamera, Cut und Klappe - Filmbegriffe für Einsteiger

Was ist eine Totale und wie funktioniert eine Blende? - Ralph Caspers erläutert anschaulich wichtige Filmbegriffe. Dabei wird z.B. die Wirkung von verschiedenen Einstellungsgrößen und Kameraperspektiven mit filmischen Mitteln selbst verdeutlicht. Der Moderator führt unterschiedliche Lichtquellen bei Dreharbeiten vor und zeigt beispielsweise wie man alleine durch den Einsatz von Licht einen Menschen bedrohlich aussehen lassen kann. Wesentliche Begriffe des Tons und Schnitts werden anschaulich und unterhaltsam präsentiert. Der Film bietet eine solide Grundlage sowohl für die Filmanalyse als auch für eigene Film-Experimente.

Anderer Ressourcentyp

WDR - Westdeutscher Rundfunk (Köln)

Bedrohte Paradiese: Sylt - Ausverkauf einer Luxusinsel

Sylt ist in: Wer auf sich hält, macht hier Urlaub oder, noch mondäner, kauft sich eine Immobilie. Immer teurer werden die Objekte, so teuer, dass die Einheimischen längst auf der Strecke geblieben sind. Neubauten gibt es fast nur noch durch Investoren, die in der Nähe der letzten halbwegs ruhigen Strandabschnitte Luxusherbergen errichten. Ganz normale Häuser werden zu Preisen verkauft, die den Bestlagen Münchens oder Düsseldorfs entsprechen. Inzwischen machen Bürger auf Sylt mobil: Sie wehren sich gegen Tourismuskonzerne und Superreiche, aber auch gegen Makler und Bauunternehmen, die jedes frei werdende Haus nur zu astronomischen Summen verkaufen.

Text

WDR - Westdeutscher Rundfunk (Köln)

Entscheide Dich (Die Schulstunde als Talkshow): Infomodule "Stark mit Anabolika"

In Ergänzung zu der Sendung "Stark mit Anabolika?" (46 82810) gibt es sogenannte Infomodule, kurze Filme zu unterschiedlichen weiteren Aspekten. Diese regen zum (weiter-)diskutieren an. MODULE: ANABOLIKA - WIRKUNGSWEISE UND NEBENWIRKUNGEN: Anabolika hat gefährliche Nebenwirkungen. Diese Erfahrung musste Jörg Börjesson leider machen. Denn die Wirkungsweise des Medikaments ist umstritten. Die Folgen: chronische Magenschleimhautentzündung und starke Gelenkschmerzen. Durch die Hormone wuchs ihm eine weibliche Brust. KÖRPERKULT UND SCHÖNHEITSWAHN: Models und Muskelmänner sind Idole und Werbeträger. Immer mehr Jugendliche versuchen, ihre Körper dauerhaft an diese Schönheitsideale anzupassen. Ob durch strikte Diät, hartes Training oder Schönheits-Operationen, ihnen ist jedes Mittel recht. Das Infomodul liefert Zahlen und Fakten darüber, wie viele Jugendliche bei der eigenen Schönheit nachgeholfen haben.

Anderer Ressourcentyp

WDR - Westdeutscher Rundfunk (Köln)

dok' mal! - Das Dokumentarfilmprojekt bei Planet Schule: Die dok' mal-Filmemacher im Interview

Wie ist es, das erste Mal professionell einen Film zu drehen? Wie wird aus einer Zeichnung ein Animationsfilm? Was haben Animationen in einem Dokumentarfilm zu suchen und wieso benötigt jeder gute Regisseur eine gute Cutterin und nicht nur tollen Stoff? Diesen Fragen gehen die Gespräche mit den Filmemachern der dok' mal!-Filme auf den Grund. Die Gespräche mit den Regisseuren beschäftigen sich mit ganz unterschiedlichen und persönlichen Aspekten des Filmemachens. In leichter und gut verständlicher Weise vermitteln sie einen Einblick in die Welt des Filmschaffens und verstehen es, Fachwissen anschaulich zu vermitteln.
Ausführliche Beschreibung:
Interviewpartner Borschemich: Christine Uschy Wernke (Buch und Regie) Paul Pieck (Kamera) Zuckere Welt: Maike Backhaus (Buch und Regie) Tessa Langhans (Buch und Regie) Carina Mergens (Schnitt) Ömer, the Lord: Mehmet Büyükatalay (Buch und Regie) Janna Velber (Produzentin BOOGIEFILM) Die Bushaltestelle: Corinna C. Poetter (Buch und Regie) Thomas Wellmann (Animation)

Anderer Ressourcentyp

WDR - Westdeutscher Rundfunk (Köln)

Menschenlandschaften - Sechs literarische Porträts der Türkei: Asli Erdogan

Asli Erdogan ist vor allem bei jüngeren Lesern beliebt. Die studierte Atomphysikerin arbeitete als erste Frau am CERN in Genf, litt aber bald unter der Diskriminierung in dieser fast hundertprozentigen Männerwelt. Erdogan engagiert sich gegen die Benachteiligung von Frauen und gegen Rassismus. Ihre Bücher hatten zunächst in Europa Erfolg, erst danach gewann sie auch mehr und mehr Anerkennung in der Türkei.

Video

WDR - Westdeutscher Rundfunk (Köln)

England's North: Northumbria - Coast of Pilgrims and Pirates

Kelten, Römer und Wikinger haben hier gesiedelt, einander bekämpft, voneinander gelernt. Für die fremden Eroberer, die vor tausend Jahren übers Meer kamen, war Tynemouth das Tor zur Terra incognita. Die industrielle Revolution brachte der Tynside einen Boom, Kohle und Stahl ließen Geld in die Kassen fließen. Unweit der Stelle, wo der Fluss Tyne ins Meer mündet, liegt Newcastle, die ehemalige Hauptstadt des Königreichs Northumbria. Bis hinauf an die schottische Grenze zog sich das Reich. Vor vierzehnhundert Jahren herrschte hier Oswald, der erste Christliche König des Nordens. Irische Mönche missionierten nicht nur das heidnische Northumbria, sondern ganz England und große Teile Mitteleuropas. Ein beeindruckendes Relikt findet man westlich von Newcastle: ein langes, fast gerades Band zieht sich quer durch das nördliche England von Küste zu Küste: Hadrians Wall. Der Grenzwall war ein gigantisches Projekt: fünf Meter hoch, drei Meter breit und über 100 Kilometer lang. Kaiser Hadrian hatte im Jahr 122 mit dem Bau des Bollwerks begonnen. Rom wollte so seine nördlichste Provinz vor Überfällen barbarischer Keltenstämme schützen.

Anderer Ressourcentyp

WDR - Westdeutscher Rundfunk (Köln)

Malediven - Ein Paradies geht unter

Die kleinen Atollinseln sind vom Untergang bedroht. Neben dem Anstieg des Meeresspiegels durch die Klimaerwärmung ist daran vor allem der Massentourismus schuld. Hotelneubauten für Millionen Touristen zerstören die Korallenriffe, die wie Schutzschilder die Inseln bislang vor Überflutungen bewahrt hatten. Giftmüll bedroht die empfindliche Unterwasserwelt. Sanfter, begrenzter Tourismus könnte den Untergang verlangsamen, vielleicht sogar verhindern. Doch der neue Präsident der Malediven, plant das Gegenteil: Er will nun alle Inseln für die Touristen öffnen. Mit dem Geld aus dem Massentourismus möchte er Land in Sri Lanka oder Indien für die Bewohner der Malediven kaufen.

Anderer Ressourcentyp

WDR - Westdeutscher Rundfunk (Köln)

Auschwitz war auch meine Stadt

Josef Jakubowicz hat als jüngstes von fünf Kindern einer jüdischen Familie eine unbeschwerte Kindheit erlebt, bis die Nazis kamen und ihn aus seiner Heimatstadt jagten. Sein polnischer Schulfreund Karol durfte bleiben und hat mit den Eltern eine Zeit des Terrors und der Angst durch gestanden. Die Deutsche Johanna Scherzberg ist im Sommer 1942 für die IG Farben von Leuna nach Auschwitz gegangen und hat dort die schönste Zeit ihres Lebens verbracht. - Der Film erzählt, wie aus der polnischen Stadt die deutsche Musterstadt Auschwitz wurde und wie sich das Leben der deutschen IG Farben-Mitarbeiter in Sichtweite zum Massenmord im Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau abgespielt hat.