Text

Logo creative commons

klicksafe/handysektor

Smart mobil?! - Ein Elternratgeber zu Handys, Apps und mobilen Netzen

Mit Laptops, Tablet-PCs und Smartphones steht Kindern und Jugendlichen das mobile Internet nahezu überall und ständig zur Verfügung. Auch eher einfache Handymodelle verfügen meist über die Möglichkeit, das Internet “to go” zu nutzen. Zudem wünschen sich viele Kinder immer früher ein Handy - häufig verstärkt durch den Gruppendruck im Freundeskreis. Viele Eltern sind unsicher, wann ein Kind ein Handy bekommen sollte und worauf man hierbei im Einzelnen achten sollte. Die Broschüre will Eltern bei diesen Entscheidungen und Unsicherheiten Unterstützung anbieten.

Video

Digitale Gesellschaft e.V.

Erklärvideo: Umzug in Digitalien - Einfach Daten zwischen Anbietern übertragen

Der Umzug deiner Daten wird einfacher: Mit den neuen EU-Datenschutzregeln hast du das Recht, deine Daten von einem Unternehmen zum nächsten mitzunehmen. Das ist praktisch, wenn du deine Bank, deinen E-Mail-Anbieter oder deinen Streaming-Dienst wechseln möchtest. Im Video erfährst du, was dieses Recht auf Datenübertragbarkeit dir noch bringt und welche offenen technischen Fragen es gibt. Das Video ist Teil von "Deine Daten. Deine Rechte.", dem Informationsportal für Verbraucher*innen zu den neuen EU-Datenschutzregeln. Der Digitale Gesellschaft e.V. setzt das Projekt mit Förderung des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz um.

Video

Digitale Gesellschaft e.V.

Erklärvideo: David gegen Goliath? Im Datenschutz hast du starke Verbündete gegenüber großen Unternehmen!

Vermutest du einen Datenschutzverstoß und das Unternehmen reagiert nicht auf deine Kritik, hast du das Recht, dich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. Das Gute daran: Eine Beschwerde ist kostenlos und du kannst dich an die Behörde deiner Wahl wenden, wie der kurze Film erläutert. Das Video ist Teil von “Deine Daten. Deine Rechte.”, dem Informationsportal für Verbraucher*innen zu den neuen EU-Datenschutzregeln. Der Digitale Gesellschaft e.V. setzt das Projekt mit Förderung des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz um.

Simulation

Digitale Gesellschaft e.V.

Data Clash - Das Datenschutz-Spiel

“Data Clash - Das Datenschutzspiel” ist ein Online-Lernspiel, das einen interaktiven und niedrigschwelligen Einstieg in das Thema EU-Datenschutzrecht ermöglicht. In sechs Leveln lernen die Spieler*innen ihre Datenschutzrechte als Verbraucher*innen kennen und erfahren, wie diese im Alltag angewandt werden können. Ein Glossar erläutert die Grundbegriffe des EU-Datenschutzrechts. Das Serious Game ist Teil des Infoportals “Deine Daten. Deine Rechte.”, das der Digitale Gesellschaft e.V. mit Förderung des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz umgesetzt hat.

Anderer Ressourcentyp

WDR - Westdeutscher Rundfunk (Köln)

Markencheck: Der McDonald's Check

McDonald’s ist weltweit der Inbegriff für Fastfood, ersetzt aber in vielen Familien (vor allem mit Kindern) auch den Restaurantbesuch. Aus dem reinen Buletten-Brater ist ein Unternehmen geworden, das damit wirbt, auch ausgewogene und gesunde Ernährung zu bieten - mit Produkten, deren Herkunft bis auf den Bauernhof zurückverfolgbar sind. Doch warum ist McDonald’s Marktführer - wirklich, weil das Essen so gut schmeckt und so gesund ist? Was finden gerade Kinder an McDonald’s so toll? Wie transparent ist die Herkunft der Produkte tatsächlich? Und was ist mit den Arbeitsbedingen? 2011 wurde McDonald's zu einem der Top-Arbeitgeber in Deutschland gekürt. Zurecht? Der McDonald’s-Check schaut in Filialen hinter die Kulissen und verfolgt den Weg vom Burger zurück bis in den Tierstall. Außerdem verraten Testverkostungen und Lebensmittelanalysen, was von der Marke zu halten ist.

Anderer Ressourcentyp

Stiftung Warentest: Jugend + Schule

Für die Sekundarstufen I und II bietet die Stiftung Warentest Lehrerinnen und Lehrern diverse Unterrichtsmaterialien an. Die Publikationen und Filme behandeln die Themen Konsum, Markt und Warentest sowie Verbraucherschutz. Sie können kostenlos bestellt werden und stehen als Download zur Verfügung.

Video

Logo creative commons

Landeszentrale für politische Bildung NRW

Werbekummer durch Handynummer

Kuli raus, Handynummer drauf, Unterschrift drunter! So einfach war die Teilnahme am Gewinnspiel für Moritz. Doch anstatt Fußballtrikots abzusahnen, wird Moritz jetzt von Werbe-SMS geplagt. Experte Martin Pinkerneil beantwortet Moritz die Frage: Dürfen die das?

Website

JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Materialpaket: Kommerz total

In dieser Einheit setzen sich die Teilnehmenden mit der kommerziellen Strukturierung ihrer Lieblings-Angebote wie Facebook, WhatsApp und Co. auseinander. Werbefinanzierung und daraus resultierende verbraucherschutzrelevante Fragen werden aufgegriffen. Dieses Konzept wird empfohlen für Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren (6. bis 9. Klasse)

Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

klicksafe

Safer Smartphone. Sicherheit und Schutz für das Handy

Die Unterrichtseinheit "Safer Smartphone" von klicksafe und Handysektor verfolgt das Ziel, Schülerinnen und Schülern zu vermitteln, dass sie selbst etwas zu ihrer eigenen Smartphone-Sicherheit beitragen können und dies auch lernen sollten, um mündige Mediennutzende zu werden. Dazu erhalten sie einen Einblick in unterschiedliche Gefahrenbereiche der mobilen Mediennutzung und Tipps, wie sie diesen entgegen treten können.

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung

Verbraucherzentrale

Verträge und Verbraucherschutz

Täglich schließen wir mehrfach Verträge. Aber: was sind überhaupt die Grundlagen des Vertragsrechts? Welche Rechte und Pflichten ergeben sich aus Verträgen und wie kann ich meine Rechte einfordern? Mit aktivierenden Methoden und auf die Fragen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen ausgerichtet, bereitet das neue Unterrichtsmaterial "Verträge und Verbraucherschutz" der Verbraucherzentralen wichtige Inhalte anschaulich und unabhängig auf. Zum Beispiel in Rollenspielen oder als Quiz werden zentrale Elemente der Verträge, die wir alle beinahe täglich eingehen, behandelt. Das Material richtet sich an Lehrerinnen und Lehrer der Sekundarstufe I und II ab Klasse 8 sowie an pädagogische Fachkräfte und kann fächerübergreifend genutzt werden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen wichtige Grundbegriffe wie Geschäftsfähigkeit, Gewährleistung und Garantie kennen, befassen sich aber auch mit den Problemstellungen des Onlinehandels und erfahren was hinter "Null-Prozent-Finanzierungen" steckt. Das Bildungsmaterial ist in einem durch das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz geförderten gemeinsamen Projekt aller Verbraucherzentralen entwickelt worden.