Suchergebnis für: ** Zeige Treffer 1 - 10 von 157

Anderer Ressourcentyp

Planet Schule, WDR

Hongkong: Hoffnung für das grüne Tal

Der Umweltaktivist Steve Sau setzt sich dafür ein, dass das grüne Chi Fu-Tal zum Kulturerbe und zum ersten Nationalpark von Hongkong gemacht wird. Er hat eine Umwelt-Initiative gegründet, denn die Regierung will das Tal bebauen. Die Initiative hat bereits einige Tausend Unterschriften für den Erhalt des Tals gesammelt, doch bisher verweigert die Bau-Behörde ein Treffen mit den Umweltschützern.

Anderer Ressourcentyp

hr - Wissen und mehr (Frankfurt/Main)

Ökologie und Wirtschaft

China hat in den vergangenen Jahrzehnten einen rasanten wirtschaftlichen Aufstieg erlebt, dem das Land alles untergeordnet hat. Aber der anhaltende Erfolg hat seinen Preis: Besorgnis erregende Umweltprobleme alarmieren die Politik. China hat sich beim Umweltschutz ehrgeizige Ziele gesetzt. Doch ihre Umsetzung ist oft schwierig und langwierig. Und so organisieren sich immer mehr Menschen auf lokaler Ebene.
Ausführliche Beschreibung:
Sequenzen: Der Aufschwung hat seinen Preis Verschmutzte Luft macht krank Trinkwasser zum Leben Mit Sonnenenergie und Windkraft an die Weltspitze

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Indikatoren für den Klimawandel (Linkliste)

Linkliste:Eine Sammlung ausgewählter Internetlinks zur Bearbeitung des Rechercheauftrags "Indikatoren für den Klimawandel".

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Bilderset: Tiere, Nahrungsmittel, Müll- und Abfallprodukte

Zuordnungsaufgabe:Was fressen Tiere? Was ist für sie ungesund?Tiere sind Pflanzen- und Fleischfresser. Wenn wir in der Natur etwas liegen lassen, kann es von Tieren gefressen werden. Viele Dinge sind für Tiere giftig und können sie nachhaltig gesundheitlich schädigen.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Brot für die Welt

Brot für die Welt in der Schule - Zukunfts-WG: Modul 05 - Energie

Das Unterrichtsmaterial "Zukunfts-WG" bietet in einem Einführungsmodul und zwölf Themenmodulen vielfältige Anregungen für die Arbeit zu Themen der Studie "Zukunftsfähiges Deutschland in einer globalisierten Welt". Die Themenmodule sind den vier Entwicklungsdimensionen Gesellschaft, Umwelt, Wirtschaft und Politik zugeordnet und sind gemäß dem Orientierungsrahmen für den Lernbereich globale Entwicklung gestaltet.

Bild, Karte, Text

Geographische Kommission für Westfalen

Das EU-Vogelschutzgebiet "Heubachniederung, Lavesumer Bruch und Borkenberge"

Die Vogelschutzrichtlinie der EU trat 1979 in Kraft und regelt den Schutz der wildlebenden Vogelarten und ihrer Lebensräume in der Europäischen Union und den Einrichtungen Europäischer Vogelschutzgebiete. Dieser Beitrag gibt am Beispiel des Vogelschutzgebietes “Heubachniederung, Lavesumer Bruch und Borkenberge" einen Einblick in die Arbeit der drei zuständigen Biologischen Stationen. Zusätzlich gibt es Hinweise auf weiterführende Literatur.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Bild, Text, Website

Geographische Kommission für Westfalen

Saatkrähen im Kreis Soest - an Problemvögeln lernen

Nach jahrzehntelanger intensiver Verfolgung der Saatkrähen gab es Mitte der 1970er Jahre in ganz NRW gerade einmal noch 1.000 Brutpaare. Seit Mitte der 1980er Jahre - nach Inkrafttreten des Bundesnaturschutzgesetztes - wendete sich jedoch das Blatt. Die unter Schutz gestellten Saatkrähen kamen nun vermehrt in die Städte. Bei dem hier vorhandenen reichhaltigen Nahrungsangebot nahmen ihre Bestände in kurzer Zeit stark zu - vor allem in den Kommunen des Kreises Soest. Hinweise auf weiterführende Literatur vorhanden.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Bild, Karte, Text

Geographische Kommission für Westfalen

Verbreitung der Wildkatze in Westfalen

Während die Wildkatze in Westfalen früher in den bergigen Regionen weit verbreitet war, ging ihr Bestand im 19. Jh. stark zurück. Durch Schutzmaßnahmen und das ganzjährige Jagdverbot konnte sie erst in den letzten Jahrzehnten große Areale wiederbesiedeln und gilt heute als besonders charakteristisch für artenreiche Wälder und große unzerschnittene Räume. Dass von der einst gefürchteten Kleinkatzenart keine Gefahr für den Menschen ausgeht, hat sich inzwischen herumgesprochen… Hinweise auf weiterführende Literatur vorhanden.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Bild, Text

Geographische Kommission für Westfalen

Ein Märchenvogel kehrt heim - der Weißstorch ist zurück in Nordrhein-Westfalen

Um 1990 gab es in ganz Nordrhein-Westfalen nur noch drei Storchenpaare, alle im Kreis Minden-Lübbecke an der Weser. Dieser Schwund der Störche war für eine Gruppe engagierter Natur- und Heimatfreunde der Anlass für die Einrichtung des Aktionskomitees, das die Wende in der Geschichte der Störche in der Region einleitete… Hinweise auf weiterführende Literatur vorhanden.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung