Suchergebnis für: ** Zeige Treffer 1 - 5 von 5

Anderer Ressourcentyp

WDR

Superpflanzen

Es gibt Pflanzen, die können ganz unglaublich Dinge: Manche können Schwermetalle aus der Erde saugen und komplett verseuchte Gebiete reinigen. Andere produzieren selbst Rohstoffe, die man dann wie Getreide oder Gemüse ernten kann. Dieses Phänomen wird als Phytomining bezeichnet. Der Film zeigt bespielhafte Superplanzen und trifft auf die führenden Wissenschaftler in Neukaledonien, Australien, Frankreich und Deutschland.
Ausführliche Beschreibung:
Seit der Entdeckung der Superpflanzen liefern sich Wissenschaftler auf der ganzen Welt einen Wettlauf um die Anwendungsmöglichkeiten. Auf der Pazifik-Insel Neukaledonien werden mit Hilfe dieser Pflanzen verseuchte Böden wieder fruchtbar gemacht. In Albanien ernten Bauern auf ehemals brachliegenden Flächen jetzt Nickel-Pflanzen. Und in einem französischen Labor testen Forscher eine noch aufsehenerregendere Variante: Was wäre, wenn man mit diesen Pflanzen nicht nur giftige Schwermetalle sondern auch teure Edelmetalle aus dem Boden ziehen könnte? Für Platin funktioniert das bereits - und es gibt sogar Pflanzen, die Gold anreichern. Die Möglichkeiten scheinen unbegrenzt. Und die Forschung hat gerade erst begonnen, denn lange Jahre wurde das Potential der Superpflanzen unterschätzt - zu unglaublich klang die Geschichte von Bäumen, deren Pflanzensaft zu 25 Prozent aus Nickel besteht, oder von Gewächsen, die hochgiftiges Cadmium aus dem Boden saugen können. Doch jetzt bietet sich die Chance, einer wissenschaftlichen Revolution beim Entstehen zuzusehen.

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Wenn Pflanzen trinken

Experimentieranleitung zu Experimento - 4+:Was macht verunreinigtes Wasser mit Pflanzen?Pflanzen nehmen Wasser aus der Erde über ihre Wurzeln auf. Von den Wurzeln wandert das Wasser durch den Stiel in die Blätter und Blüten. Diesen Weg kann man mit eingefärbtem Wasser sichtbar machen.Hinweise und Ideen:• Bitte beachten Sie die allgemeinen Schutz- und Hygienemaßnahmen und Sicherheitshinweise in der jeweiligen Handreichung sowie die für Ihre Schule geltenden Sicherheitsrichtlinien.• Alle in der Anleitung genannten Materialien müssen selbst im Handel beschafft werden. Einzelne Experimentiermaterialien können auch im Onlineshop des Lehrmittelherstellers Arnulf Betzold GmbH unter www.betzold.de/experimento kostenpflichtig bezogen werden.

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Bilderset: Tiere, Nahrungsmittel, Müll- und Abfallprodukte

Zuordnungsaufgabe:Was fressen Tiere? Was ist für sie ungesund?Tiere sind Pflanzen- und Fleischfresser. Wenn wir in der Natur etwas liegen lassen, kann es von Tieren gefressen werden. Viele Dinge sind für Tiere giftig und können sie nachhaltig gesundheitlich schädigen.

Anderer Ressourcentyp

BR - Bayerischer Rundfunk (München)

Leben in der Rotte

Was haben Sexuallockstoffe mit Trüffeln zu tun? Welches ist der beste Platz in einem echten Sauhaufen? Warum suhlen Wildschweine im Schlamm? Diese Fragen beantwortet der Film, beschreibt das Leben der Wildschweine über das ganze Jahr hinweg und gibt Einblicke in die Verhaltensweisen der Tiere - z.B. bei der Nahrungssuche, Fortpflanzung, Aufzucht und dem Zusammenleben in der Rotte.

Anderer Ressourcentyp

Planet Schule, SWR

Jäger in der Nacht

Der Igel ist ein nachtaktives Säugetier, dessen wichtigstes Sinnesorgan die Nase ist. Erst in der Abenddämmerung verlässt er sein Nest, um nach Fressen zu suchen. Paarungszeit ist im April, dann gehen Männchen und Weibchen wieder getrennte Wege. Um den Nachwuchs kümmert sich das Männchen nicht. In wärmeren Gegenden bringen Igel zweimal im Jahr Junge zur Welt. Als echter Winterschläfer verliert der Igel bis zum Frühjahr ein Viertel seines ursprünglichen Körpergewichtes. Der Winterschlaf dauert von Ende November bis März.