Arbeitsblatt, Text, Video

Planet Schule, SWR

Herr Jonas taucht ab

Der 15-minütige Film geht von den Erfahrungen aus, die Schüler bereits mit Schwimmen und Tauchen im Schwimmbad gemacht haben. Beim Tauchen müssen sie immer wieder zum Luft holen an die Oberfläche, sie sehen nicht scharf und bei schon geringer Wassertiefe fühlt sich der Brustkorb eng an. Der Film gibt Begründungen für diese und viele weitere Phänomene, die mit dem Tauchen zu tun haben. Er ist Teil der Reihe "total phänomenal", die Alltagsfragen aus den Bereichen Physik, Chemie, Biologie und Erdkunde beantwortet. Die Struktur des Films ermöglicht insbesondere den Einsatz im integrierten naturwissenschaftlichen Unterricht,

Video

Planet Schule, SWR

Achtung! Experiment: Ein Motorrad unter Druck

Unter Wasser ist die Welt nicht schwerelos. Das wird im Experiment sehr drastisch mithilfe eines Motorrads gezeigt. Es wird dem Druck von 10 000 Metern Tiefe ausgesetzt. Der 10-minütige Film ist Teil der Reihe “Achtung! Experiment”, die die Gültigkeit physikalischer Gesetze kindgerecht untersucht und beweist: Wissenschaft ist aufregend und macht Spaß! Ein solcher Film als Einführung in ein Thema weckt mit Sicherheit das Interesse der Grundschülerinnen und -schüler. Durch Interesse, Spannung, Wissensdurst und Spaß an der Sache erlangen die Kinder gute Kompetenzen für den Sachunterricht.

Video

Planet Schule, SWR

Achtung! Experiment: Eine Klinge aus Wasser

Ist es möglich mit einem Wasserstrahl einen Apfel zerschneiden? Mit einer gewöhnlichen Wasserpistole klappt es nicht: Vielleicht kann ein Hochdruck-Straßenreiniger helfen? Der 10-minütige Film ist Teil der Reihe “Achtung! Experiment”, die die Gültigkeit physikalischer Gesetze kindgerecht untersucht und beweist: Wissenschaft ist aufregend und macht Spaß! Ein solcher Film als Einführung in ein Thema weckt mit Sicherheit das Interesse der Grundschülerinnen und -schüler. Durch Interesse, Spannung, Wissensdurst und Spaß an der Sache erlangen die Kinder gute Kompetenzen für den Sachunterricht.

Unterrichtsplanung

Stiftung "Haus der kleinen Forscher"

Wasser in Natur und Technik - Handreichung zum Karten-Set

Das vorliegende Karten-Set bietet Kindern im Grundschulalter vielfältige Anregungen,um die Bedeutung und Nutzbarmachung des Wassers für das Leben und seine technische Anwendungen zu entdecken. Die Praxisideen interessieren und begeistern Kinder, sind unkompliziert und ohne Erwachsene durchzuführen. Es wurden gezielt Aktivitäten mit Phänomenen ausgewählt, die es Mädchen und Jungen im Grundschulalter erlauben, selbstständig tragfähige Vorstellungen zu entwickeln.

Arbeitsblatt

Stiftung "Haus der kleinen Forscher"

Luft - unsichtbar und doch da - Karten-Set

Luft lässt sich nicht greifen, schmecken oder sehen, doch sie umgibt uns überall auf der Erde. Die Entdeckungskarten für Kinder zum Thema "Luft" bieten Mädchen und Jungen im Grundschulalter Möglichkeiten, Luft ganz bewusst wahrzunehmen, ihre verschiedenen Eigenschaften selbstständig zu entdecken und praktisch zu nutzen, z. B. als Antrieb oder Geräuschmacher.

Bild, Simulation, Unterrichtsplanung, Website

Evolution of life

Evolution of life - Wasser in allen Aggregatzuständen

Unsere Erde ist ein ganz besonderer Planet im Sonnensystem, weil er der einzige ist, auf dessen Oberfläche sich flüssiges Wasser befindet. Es besteht Grund zur Annahme, dass die Existenz von flüssigem Wasser eine notwendige Voraussetzung für das Entstehen von Leben ist. Die Existenz von flüssigem Wasser hängt nicht nur von der Sonnenenergie, die auf unseren Planeten trifft und damit von der Entfernung zur Sonne ab, sondern auch von der Existenz einer Atmosphäre und dem damit verbundenen Treibhauseffekt. Die Temperatur- und Druckunterschiede auf der Oberfläche unseres Planeten erklären die Existenz von flüssigem, aber auch festem und gasförmigem Wasser. Durch Ausprobieren in der Simulation erhalten Sie Antworten auf diese Fragen!

Website

Stiftung "Haus der kleinen Forscher"

Wasser in Natur und Technik - Karten-Set

Das vorliegende Karten-Set bietet Kindern im Grundschulalter vielfältige Anregungen,um die Bedeutung und Nutzbarmachung des Wassers für das Leben und seine technische Anwendungen zu entdecken. Die Praxisideen interessieren und begeistern Kinder, sind unkompliziert und ohne Erwachsene durchzuführen. Es wurden gezielt Aktivitäten mit Phänomenen ausgewählt, die es Mädchen und Jungen im Grundschulalter erlauben, selbstständig tragfähige Vorstellungen zu entwickeln.

Unterrichtsplanung

Stiftung "Haus der kleinen Forscher"

Luft - unsichtbar und doch da - Handreichung zum Karten-Set

Luft lässt sich nicht greifen, schmecken oder sehen, doch sie umgibt uns überall auf der Erde. Die Entdeckungskarten für Kinder zum Thema "Luft" bieten Mädchen und Jungen im Grundschulalter Möglichkeiten, Luft ganz bewusst wahrzunehmen, ihre verschiedenen Eigenschaften selbstständig zu entdecken und praktisch zu nutzen, z. B. als Antrieb oder Geräuschmacher.

Arbeitsblatt

Siemens Stiftung

Wie funktioniert “Gefriertrocknen”? (Aufgabe)

Arbeitsblatt: Die Aufgabe, herauszufinden, wie Gefriertrocknen funktioniert, ist in eine Kontextszene verpackt.In einer kleinen Geschichte wird zur Aufgabenfrage hingeführt; einem Jungen namens Daniel werden während seiner Vorbereitung auf einen Campingausflug gefriergetrocknete Fertiggerichte empfohlen. Er findet das Essen so toll, dass er herausfinden möchte, wie Gefriertrocknen funktioniert. Als Hilfestellung zur Lösung der Aufgabe ist den Schülerinnen und Schülern das Phasendiagramm des Wassers gegeben.Gestufte Hilfen zur Beantwortung dieser Aufgabe stehen unter “Wie funktioniert ,Gefriertrocknen’? (Hilfen zum Druck)” oder “Wie funktioniert ,Gefriertrocknen’? (interaktive Hilfen)” auf dem Medienportal der Siemens Stiftung bereit. Das Arbeitsblatt enthält QR-Codes zur Online-Nutzung der interaktiven Hilfen und zum Ansehen der Lösung.Erläuterungen zum Experiment für die Lehrkraft findet man in “Wie funktioniert ,Gefriertrocknen’? (Lehrerinfo)”.

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Schaumfeuerlöscher (Lehrerinfo)

Handreichung:Didaktisch-methodische Hinweise für die Lehrkraft zum gleichnamigen Arbeitsblatt.Um die Aufgabe bearbeiten zu können, müssen die Schülerinnen und Schüler zuvor die Reaktion von Natron (Natriumhydrogencarbonat) mit Zitronensäure kennen (und interpretieren) gelernt haben. Die Bearbeitung kann auf eher phänomenologischer Ebene erfolgen oder mit Bezug zum chemischen Vorwissen. In jedem Fall müssen die Schülerinnen und Schüler elementare Vorstellungen davon haben, dass Gase, die sich in einem geschlossenen Gefäß entwickeln, Druck erzeugen.Schwierigkeitsgrad der Aufgabe: mittel.Die Handreichung liefert der Lehrkraft alle Informationen, die für den Einsatz des gleichnamigen Arbeitsblatts und der dazugehörigen gestuften Hilfen im Unterricht wichtig sind. Der naturwissenschaftliche Hintergrund der Aufgabe und Variationsmöglichkeiten werden genannt. Die fünf gestuften Hilfen zur Aufgabe sind mit den entsprechenden Antworten aufgeführt. Sie sind auch zum Ausdruck in einem gesonderten Medium “Schaumfeuerlöscher (Hilfen zum Druck)” oder als interaktives Medium “Schaumfeuerlöscher (interaktive Hilfen)” auf dem Medienportal der Siemens Stiftung vorhanden.