Suchergebnis für: ** Zeige Treffer 1 - 10 von 154

Anderer Ressourcentyp

Erkennen von Brüchen Teil 2

Auf dieser Seite geht es um das Erkennen von Brüchen anhand verschiedener Abbildungen.

Anderer Ressourcentyp

Brüche und Bruchteile

Schülerinnen und Schüler können auf den Seiten von Mathe im Netz ein Memory zu Brüchen und Bruchteilen spielen. Dabei müssen die entsprechenden Brüche zu den Bruchteilen gefunden werden.

Anderer Ressourcentyp

Brüche: eine einfache Einführung

In diesem freien Lernvideo von "echteinfach.tv" wird erklärt, was ein Bruch ist, die grundlegenden Begriffe "Zähler" und "Nenner" werden eingeführt. Des Weiteren wird der Zusammenhang zwischen Division und Bruch anschaulich dargestellt. Am Ende des Videos werden die grundlegenden Techniken "Erweitern" und "Kürzen" anhand von Beispielen und Kreisdiagrammen ausführlich erklärt. Dieses Lernvideo ist nur der erste von 5 Teilen. Die Teile 2-5 müssen abonniert werden.

Anderer Ressourcentyp

Grundrechenarten mit Brüchen üben

Dieses Trainingsprogramm bietet die Möglichkeit, die Grundrechenarten einzeln oder gemischt zu üben.

Anderer Ressourcentyp

Rechnen mit Brüchen üben

Zu allen wichtigen Bereichen der Bruchrechnung findet man hier Übungsaufgaben, die direkt am Bildschirm gelöst werden können. Sie eignet sich besonders zum Üben, Festigen und Wiederholen.

Website

Logo creative commons

ZUM/ Maria Eirich

Lernpfad: Grundwissen der 6. Jahrgangsstufe: Thema Brüche

Es werden Grundwissen und wichtige Regeln erläutert.Zu jedem Themengebiet werden interaktive Übungen angegeben, mit denen der Stoff selbständig wiederholt und geübt werden kann.

Bildungsbereiche

Allgemeinbildende Schule Sekundarstufe I

Fach- und Sachgebiete

Mathematik

Medientypen

Website

Lernalter

10-15

Schlüsselwörter

Bruch Bruchzahlen Grundwissen Zahlen_groessen

Sprachen

Deutsch

Urheberrecht

CC-BY-SA

Video

Havonix Schulmedien-Verlag

Brüche dividieren bzw. Brüche teilen: so geht Division von Brüchen richtig, Beispiel 4 | B.02.05

Will man zwei Brüche dividieren, braucht man den Kehrbruch (Dividieren heißt “Geteilt rechnen”). Die Situation ist also Folgende: Sie haben einen Bruch und möchten diesen Bruch durch einen zweiten Bruch teilen. Dann lassen Sie den ersten Bruch einfach stehen und multiplizieren mit dem Kehrwert des zweiten Bruchs (das heißt, dass Sie Zähler und Nenner vom zweiten Bruch miteinander vertauschen). Jetzt multipliziert man einfach die beiden Brüche. Wenn Sie einen Doppelbruch haben, ist das nicht Anderes als eine Division von zwei Brüchen. Sie schauen also zuerst nach dem Hauptbruchstrich (also welches ist der längste Bruchstrich). Alles was oben steht, bleibt unverändert stehen und wird mit dem Kehrwert vom unteren Bruch multipliziert


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Video

Havonix Schulmedien-Verlag

Brüche multiplizieren: so geht die Multiplikation von Brüchen richtig, Beispiel 5 | B.02.04

Will man Zwei oder mehrere Brüche multiplizieren, ist das Einfachste der Welt (Multiplizieren heißt “Mal rechnen”). Man multipliziert Zähler mit Zähler und Nenner mit Nenner. Man braucht also keinen Hauptnenner oder sonst irgendwas. Man macht sich das Leben jedoch einfacher, wenn man VORHER kürzt (sofern das natürlich geht). Gekürzt wird natürlich immer ein Zähler und ein Nenner, entweder Zähler und Nenner vom gleichen Bruch oder Zähler vom einen und Nenner vom anderen Bruch.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Video

Havonix Schulmedien-Verlag

Brüche addieren, Brüche subtrahieren, Beispiel 5 | B.02.03

Will man Brüche addieren oder Brüche subtrahieren (Plus- oder Minusrechnung), braucht man den Hauptnenner. D.h. man muss jeden einzelnen Bruch derart erweitern, dass alle Brüche den gleichen Nenner haben (der Nenner ist das Untere). Ist das geschehen, wird’s einfach: der Nenner vom Ergebnis ist einfach der Hauptnenner, den Zähler vom Ergebnis erhält man, indem man alle Zählen addiert bzw. subtrahiert.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Video

Havonix Schulmedien-Verlag

Brüche addieren, Brüche subtrahieren | B.02.03

Will man Brüche addieren oder Brüche subtrahieren (Plus- oder Minusrechnung), braucht man den Hauptnenner. D.h. man muss jeden einzelnen Bruch derart erweitern, dass alle Brüche den gleichen Nenner haben (der Nenner ist das Untere). Ist das geschehen, wird’s einfach: der Nenner vom Ergebnis ist einfach der Hauptnenner, den Zähler vom Ergebnis erhält man, indem man alle Zählen addiert bzw. subtrahiert.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung