Suchergebnis für: ** Zeige Treffer 1 - 10 von 4842

Video

Siemens Stiftung

Verbrennen macht schwerer oder leichter - was stimmt? (Video)

Video:Versuchsablauf, wie im gleichnamigen Arbeitsblatt beschrieben.In einem Reagenzglas, das mit einem Luftballon abgeschlossen ist, befinden sich zwei Streichhölzer. Das Reagenzglas wird erhitzt. Was passiert?

Video

Siemens Stiftung

Water as wave model

Video (00:07 minutes, without sound):
A stone is thrown into calm water, ripples are formed.

The vibrations emitted by a source of sound can be compared with the ripples or waves created when a stone is thrown into calm water.
It is, however, directly comparable only as far as the concentric shape of propagation is concerned. Looked at in detail, the vibrations are in fact very different.

Information and ideas:
Students can do the experiment themselves on an excursion out of school.

Relevant for teaching:
Acoustic phenomena
Sound/acoustics: parameters
Communication and understanding
Vibrations and waves


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Video

Siemens Stiftung

Subtraktive Farbmischung

Video (00:12 Minuten, ohne Ton):Ein Schüler erzeugt durch Übereinanderlegen von Farbfolien in Blaugrün, Gelb und Purpur Mischfarben und Schwarz.Grundfarben sind Gelb, Cyan und Magenta. Werden alle drei Farben in voller Intensität zu gleichen Anteilen zusammengemischt, erhält man Schwarz, d. h. es wird kein Licht reflektiert.Hinweise und Ideen:Subtraktive Farbmischung wendet man beim Arbeiten mit Farbsubstanzen an und ist daher jedem aus dem Kunstunterricht bekannt, beispielsweise beim Malen mit Wasserfarben. Das gezeigte Beispiel ist leicht durch Schüler nach zu machen. Eventuell statt teurer Foto-Filterfolien billige farbige Klarsichthüllen verwenden!

Video

Siemens Stiftung

Von den Lippen lesen (GS)

Video (00:10 Minuten, ohne Ton): Im Selbstversuch wird klar, es ist eine echte Kunst, von den Lippen abzulesen!Gesprochen wird hier der Satz: "I Love You". Hinweise und Ideen:Film zum Selbstausprobieren, wie schwer es ist, von den Lippen abzulesen.Unterrichtsbezug:Beeinträchtigung der SinnesorganeHörschädigung/SchwerhörigkeitKommunikation

Video

Siemens Stiftung

Geräusch als aperiodisches Schallsignal

Video (00:06 Minuten): Ein Schallereignis ohne Periodizität ist das Geräusch. Das Video zeigt den Verlauf im Oszilloskop!Als Geräusch bezeichnet man ein Schallereignis mit unregelmäßiger (= aperiodischer) Schwingungsform. Es setzt sich zusammen aus vielen einzelnen Schwingungen, deren Frequenzen nicht in ganzzahligen Verhältnissen zueinander stehen.Als Beispiele können das Rascheln von Papier oder Straßenverkehrslärm angeführt werden.Hinweise und Ideen:Zur Vorführung geeignet, aber auch zum Selbststudium der Schüler.Idee: Film erst ohne Ton abspielen und die Schüler raten lassen, was das für ein Geräusch/Ton sein könnte.Weitere inhaltliche Informationen zu diesem Video gibt es als Sachinformation auf dem Medienportal der Siemens Stiftung.Unterrichtsbezug:Akustische PhänomeneSchall/Akustik: KenngrößenKommunikation und VerständigungSchwingungen und Wellen

Medientypen

Video

Lernalter

11-18

Schlüsselwörter

Schall

Sprachen

Deutsch

Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Video

Siemens Stiftung

Test tone as purest sound signal

Video (00:04 minutes):
A simple monofrequent pure tone produced synthetically with a generator is a very pure tone. The video shows the oscilloscope graph.

A simple monofrequent pure tone produced synthetically with a generator can be even purer than any tuning fork tone.

Information and ideas:
Suitable for demonstration purposes but also good for self-study on the part of the students. Idea: show the film without sound to begin with. The students should then guess what sort of noise/sound it might be.

Relevant for teaching:
Acoustic phenomena
Sound/acoustics: parameters
Communication and understanding
Vibrations and waves

Medientypen

Video

Lernalter

11-18

Schlüsselwörter

Sound Wave (physics)

Sprachen

Englisch

Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Video

Siemens Stiftung

Los violines como señal acústica compleja

Video (00:19 minutos):
Cada sonido individual es traslapado por armónicas superiores y en una obra para dos instrumentos, varios sonidos se traslapan entre sí.


Un sonido es una mezcla de tonos periódicos cuya frecuencia consiste de una frecuencia básica y sus múltiples integrales. En una obra de violín para dos instrumentos, por ejemplo, varios tonos actúan en combinación.

Información e ideas:
Adecuado para efectos de demostración pero también para estudio autónomo por los estudiantes.
Idea: muéstrese el cortometraje sin sonido para comenzar. Los estudiantes deben adivinar qué tipo de ruido o sonido podría ser.
Hay disponible mayor información sobre este video, como hoja informativa, en el portal de medios didácticos de la Siemens Stiftung.

Pertinente a la enseñanza de:
Fenómenos acústicos
Sonido/acústica: parámetros
Comunicación y comprensión
Vibraciones y ondas

Medientypen

Video

Lernalter

11-18

Schlüsselwörter

Sonido

Sprachen

Spanisch

Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Video

Siemens Stiftung

Lernumgebung 1 - Sinne und Sinnestäuschungen (Arbeitsblatt 1 Film für Station 1)

Film:Welche S-Bahn fährt - meine oder die andere?Eine Person sitzt in der S-Bahn und sieht hinter dem Fenster eine abfahrende S-Bahn. Oder steht die andere und die eigene fährt?Die Schüler müssen sich entscheiden und tragen das Ergebnis in die Tabelle ein.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Video

Siemens Stiftung

So funktioniert der Stirlingmotor

Video (00:58 Minuten, ohne Ton):Der Stirlingmotor in Betrieb sowie der Start- und Anhaltevorgang.Das Video zeigt, dass es keinen Austausch des Arbeitsmittels mit der Umgebung, sondern nur einen Wärmeaustausch gibt. Das ist der wesentliche Unterschied zu den Verbrennungsmotoren und ermöglicht relativ korrosions- und verschleißfreie Konstruktionen. Der Lauf ist recht leise. Als "Heizung" kann Wärme aus praktisch jeder beliebigen Verbrennung verwendet werden (Erdgas, Wasserstoff, Erdöl, Pflanzenöl), im Video ist es ein einfacher Spiritusbrenner. Auch Sonnenenergie kann genutzt werden (siehe Solarthermiekraftwerke). Übrigens: Moderne Stirlingmotoren erreichen die Wirkungsgrade guter Dieselmotoren. Die Laufgeschwindigkeit ist allerdings relativ gering und schlecht regelbar, deshalb sind sie für Autos weniger gut geeignet. Hinweise und Ideen:Ab Sekunde 30 läuft das Video mit Zeitlupe, um eine bessere Beobachtung zu gewährleisten.

Medientypen

Video

Lernalter

11-18

Schlüsselwörter

Energie Motor Physik Stirling, Robert

Sprachen

Deutsch

Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Video

Siemens Stiftung

Ein Kupferüberzug ganz von selbst (mit Untertitel)

Video (02:23 Minuten, ohne Ton):Der Versuch zeigt, wie eine 1-Euro-Münze, die man in einer Kupfersulfatlösung auf Alufolie legt, sich an der Oberfläche mit dem aus der Lösung abgeschiedenen Kupfer überzieht.Alle unedleren Metalle, die man in die Salzlösung eines edleren Metalls eintaucht, gehen selbst in Lösung und bewirken das Abscheiden des edleren Metalls. Legt man eine Münze aus relativ edlen Legierungen (Messing, Nickel) auf extrem unedle Alufolie, überzieht sich die Oberfläche der Münze mit Kupfer (Cu). Der Gegenstand, der überzogen werden soll, kann sowohl aus jedem chemisch inerten leitfähigen Material bestehen, als z. B. auch aus Grafit. Die Elektronen für die Abscheidung des Kupfers stammen aus dem in Lösung gegangenen Aluminium (Al). Der Vorgang ist sozusagen ein "interner Kurzschluss" eines Cu/Al-Elements. Das abgeschiedene Kupfer ist anfangs rötlich und wird später unter Einfluss des Luftsauerstoffs teilweise zu dunklen Kupferoxiden oxidiert. Bei einigen Szenen werden Erklärungen als Untertitel eingeblendet. Der Film ist aber auch ohne Untertitel auf dem Medienportal verfügbar: "Ein Kupferüberzug ganz von selbst (ohne Untertitel)".Hinweise und Ideen:Die Experimentieranleitung "A3 Zitronen- und andere Batterien" enthält zwei Teilexperimente (4 und 5), die mit Kupfersulfat arbeiten. Aus Sicherheitsgründen möchten manche Lehrkräfte jedoch keine Experimente mit Kupfersulfat im Klassenzimmer durchführen lassen. In diesem Fall kann die Lehrkraft dieses Video mit dem Teilexperiment 5 ersatzweise vorführen. So lässt sich das Gesamtexperiment, das aus in vielen didaktischen Schritten aufgebauten Teilexperimenten besteht, dennoch systematisch erschließen. Eine ausführliche Versuchsanleitung findet man im Medium "A3 Zitronen- und andere Batterien (Schüleranleitung)" beim Teilexperiment 5, das auf dem Medienportal vorhanden ist.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung