Bild, Text

Logo creative commons

Projekt PRIMAS, Pädagogische Hochschule Freiburg

Lakritzaufgabe

Eine süße Aufgabe für den Mathematikunterricht. Das Bruchrechnen wird durch das Aufteilen von Lakritzschnecken erprobt.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Universität Bayreuth - Didaktik der Chemie

Didaktik der Chemie: Methodenbausteine

In den letzten Jahren sind unter der Bezeichnung "Methodenwerkzeuge" oder "Offene Lernformen" Materialien publiziert worden, die dem festgefahrenen fragend-entwickelnden Unterrichtsmuster "neue", andere Impulse geben sollten. Dabei handelt es sich um ein ganzes Spektrum von Materialien, das den gesamten Raum zwischen dem (methodisch gesehen simplen) Medium Arbeitsblatt und den doch etwas aufwändigen Unterrichtsmethoden "forschend" und "projektorientiert" einnimmt. Hier finden Sie eine Sammlung von Material zu Methodenbausteinen, u.a. Arbeitsblätter, Projektaufgaben etc.

Bild, Text

Logo creative commons

Pädagogische Hochschule Freiburg, Projekt Mascil

Gruppe 1: Experimente mit dem Schallsensor

Zwei Schülerinnen haben untersucht, welche Experimente mit dem Schallsensor des Smartphones im Physik- und Mathematikunterricht möglich sind.

Arbeitsblatt, Bild, Text

Logo creative commons

Pädagogische Hochschule Freiburg, Projekt Mascil

Gruppe 4: Experimente mit dem CCD-Sensor (Kamera)

Zwei Lernende haben untersucht, welche Experimente mit dem CCD-Sensor des Smartphones im Physik- und Mathematikunterricht möglich sind.

Arbeitsblatt, Bild, Text, Video

Logo creative commons

Pädagogische Hochschule Freiburg, Projekt Mascil

Projekt: Virtual Reality im Klassenzimmer? Die neue Dimension des Lernens!

Im Physikkurs der Kursstufe II des Jahrgangs 2017 haben sich acht Schülerinnen und Schüler zwischen dem schriftlichen und dem mündlichen Abitur mit dem Thema "Virtual Reality" beschäftigt. Konkret ging es um die Frage, ob die 3D Technik bereits jetzt schon sinnvoll im Klassenzimmer zum Lernen eingesetzt werden kann. Die Schülerinnen und Schüler arbeiteten dazu über drei Wochen hinweg eigenständig in Zweierteams und konnten sich für Ihre Projektarbeit eigene Schwerpunkte setzen.

Arbeitsblatt, Text

Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

forscher - Das Magazin für Neugierige: Wellenalarm. Einer rätselhaften Naturgewalt auf der Spur

Monsterwellen, Wassergeister, Superkräfte - was gibt es wirklich, was ist nur ausgedacht? Wir forschen nach und bekommen es heraus, ganz bestimmt. Außerdem mit dabei: Seepferdchen und pure Wasserkraft, der Hafen von heute und der Hafen der Zukunft. Es wird wieder spannend - schnell reinlesen!

Bild, Text

Logo creative commons

Projekt PRIMAS, Pädagogische Hochschule Freiburg

Wasserversorgung

Bei dieser Aufgabe geht es um die Wasserknappheit, ein ernst zu nehmendes Problem für viele Länder Europas und der ganzen Welt. Im Jahr 2025 wird voraussichtlich die Hälfte der Weltbevölkerung mit Wassermangel konfrontiert sein. Die SchülerInnen haben im Rahmen dieser Aufgabe die Gelegenheit, sich mit Messen, Größen und einfacher Statistik zu beschäftigen. Außerdem können sie ihre naturwissenschaftlichen Kenntnisse zum Thema Wasser und Überlegungen zum Umweltschutz in den Lösungsweg mit einfließen lassen.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Arbeitsblatt, Bild, Text

Logo creative commons

Projekt PRIMAS, Pädagogische Hochschule Freiburg

Aufzüge im Hochhaus

Eine große Firma zieht in ein neues Hochhaus. Das Gebäude enthält sechs Aufzüge mit denen die Mitarbeiter ihre Büros erreichen. In den ersten Wochen entstehen jeden Morgen lange Wartezeiten vor und in den Aufzügen. Wie kann die Steuerung der Aufzüge möglichst effektiv programmiert werden, damit die Mitarbeiter schnell in Ihr Büro kommen? Die Aufgabe ist als Optimierungsaufgabe für leistungsstarke Schüler oder für die Oberstufe gedacht.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Arbeitsblatt, Text, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

Projekt PRIMAS, Pädagogische Hochschule Freiburg

Alles Zucker oder was?

Wenn die Nachweisreaktionen von Glukose und Fruktose bekannt sind, so können die Schülerinnen und Schüler die Monomere von Saccharose bzw. Lactose nach einer sauren Hydrolyse identifizieren. Durch eine vorangestellte Fehling-Probe kann die Art der glykosidischen Bindung "diskutiert" werden. Die SuS müssen die notwendigen Versuche und Bedingungen selbst wissen bzw. recherchieren. Es stehen Versuchsbeschreibungen als Hilfen zur Verfügung.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung