Bild

Siemens Stiftung

Mit verbundenen Augen

Foto: Illustration zum Thema “Hören statt sehen”.Wenn der Sehsinn ausgeschaltet ist, kann ein anderer Sinn die Augen ersetzen: Über das Gehör bekommen wir viele Informationen über unsere Umwelt und können somit teilweise das Sehen ersetzen.Hinweise und Ideen:Schüler können z. B. in einem Hörspaziergang selbst ausprobieren, ob sie den Ort, an dem sie sich befinden, erraten können.Unterrichtsbezug:Der menschliche KörperBau und Leistung eines SinnesorgansSinne erschließen die Umwelt

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Aufbau der Netzhaut

Grafik, interaktiv:Die Bestandteile der Netzhaut können interaktiv beschriftet werden.Es werden ein vergrößerter Ausschnitt der Retina und deren Lage im menschlichen Auge gezeigt.Die Grafik kann interaktiv - einzeln oder komplett - beschriftet werden. Es ist auch eine Beschriftung von Hand am interaktiven Whiteboard möglich.

Experiment

Siemens Stiftung

Fühl-Gedächtnisspiel

Experimentieranleitung zu Experimento | 4+:Wozu nutzen wir unsere Hände? Können wir mit unseren Händen “sehen”?Die Hand ist Teil unseres Tastsinns und zugleich auch ein Werkzeug. Nehmen wir einen Gegenstand in die Hand, dann können wir Größe, Form, Gewicht und Oberflächenbeschaffenheit feststellen.Hinweise und Ideen:• Die Erziehungs-/Lehrkraft sollte vorab alleine oder gemeinsam mit den Kindern eine Sammlung verschiedener Gegenstände in zweifacher Ausführung zusammenstellen.• Bitte beachten Sie die allgemeinen Schutz- und Hygienemaßnahmen und Sicherheitshinweise in der jeweiligen Handreichung sowie die für Ihre Schule geltenden Sicherheitsrichtlinien.• Alle in der Anleitung genannten Materialien müssen selbst im Handel beschafft werden. Einzelne Experimentiermaterialien können auch im Onlineshop des Lehrmittelherstellers Arnulf Betzold GmbH unter www.betzold.de/experimento kostenpflichtig bezogen werden.

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Sinnestäuschung

Sachinformation: Bekannte visuelle Sinnestäuschungen werden erklärt. Zum Vergleich werden auditive Sinnestäuschungen mit Alltagsbezug angesprochen.Das Kontrastgitter von E. Hering sowie der Ehrenstein-Effekt stellen interessante Phänomene optischer Sinnestäuschungen dar. Hinsichtlich akustischer Täuschungen liefert das Beispiel der digitalen komprimierten Musikdateiformate aktuellen Alltagsbezug. Hinweise und Ideen:Als Informationsquelle für die Lehrkraft zum Thema und zu möglichen Medien. Zum Ausdrucken und Verteilen an die Schülerinnen und Schüler.Welche Sinnestäuschungen (optisch, akustisch) kennen die Schülerinnen und Schüler noch? Die in der Sachinformation verwendeten Medien sind auch als Einzelmedien auf dem Medienportal der Siemens Stiftung vorhanden.Unterrichtsbezug:Bau und Leistung eines SinnesorgansReizaufnahme und InformationsverarbeitungSinne erschließen die Umwelt

Bild

Siemens Stiftung

Sinnestäuschung: Hering-Kontrastgitter

Grafik: Optische Sinnestäuschung - Hering-KontrastgitterDas Kontrastgitter von E. Hering erzeugt eine Randkontrast-Täuschung. Blickt man auf den mittleren Zwischenraum, so erscheinen zwischen den anderen weißen Kreuzungspunkten dunkle Flecken, aber nicht auf dem gerade fixierten Zwischenraum. Hinweise und Ideen:Welche Sinnestäuschungen (akustisch, optisch) kennen die Schüler noch? Hinsichtlich akustischer Täuschungen bringt auch der Verweis auf die digitalen komprimierten Musikdateiformate aktuellen Alltagsbezug. Weitere inhaltliche Informationen zu dieser Grafik gibt es als Sachinformation auf dem Medienportal der Siemens Stiftung.Unterrichtsbezug:Bau und Leistung eines SinnesorgansReizaufnahme und InformationsverarbeitungSinne erschließen die Umwelt

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

C4.4 Woher kommen die Farben des Regenbogens? - Der Technik auf der Spur (Sachinformation)

Sachinformation:Die Verwendung und die Funktionsweise einer Wohnraumbeleuchtung mit Licht aus Leuchtdioden und eines Farbdisplays werden erklärt.Hinweise und Ideen:Die Sachinformation ist eine Ergänzung zum Technik-Arbeitsauftrag aus der Experimentieranleitung “C4.4 Woher kommen die Farben des Regenbogens (Schüleranleitung)”, die auf dem Medienportal der Siemens Stiftung vorhanden ist.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

C4.4 Woher kommen die Farben des Regenbogens? - Der Technik auf der Spur (Lösungsblatt)

Lösungsblatt:Zum Technik-Modul in der gleichnamigen Experimentieranleitung aus Experimento | 8+.Das Lösungsblatt enthält Musterantworten auf alle Fragen, die im Abschnitt “Der Technik auf der Spur” in der Experimentieranleitung für Schülerinnen und Schüler gestellt werden. Die Antworten sind z. T. sehr kurz, oft nur stichwortartig. Je nach Lernziel müssen sie noch durch zusätzliche Erarbeitung aus Lehrbüchern und ggf. Recherchen im Internet ergänzt und vertieft werden.Nähere Informationen finden Sie in der zugehörigen Experimentieranleitung “C4.4 Woher kommen die Farben des Regenbogens (Schüleranleitung)”, die auf dem Medienportal der Siemens Stiftung vorhanden ist.


Dieses Material ist Teil einer Sammlung

Anderer Ressourcentyp

Siemens Stiftung

Sehen und Erkennen

Sachinformation: Die wichtigsten Schritte beim Sehen, Wahrnehmen und Erkennen visueller Informationen. Zusammenstellung der wichtigsten Fakten in Kürze:• Aufnahme der Lichtsignale• Akkommodation• Farben und Helligkeiten sehen• Bildauswertung und Mustererkennung• Optische Täuschungen.Hinweise und Ideen:Die Schülerinnen und Schüler sollen neben den physiologischen Vorgängen beim Sehen vor allem erkennen, dass unsere Gesellschaft eine visuell orientierte Gesellschaft ist.