Suchergebnis für: ** Zeige Treffer 1 - 10 von 411

Unterrichtsplanung

Institut für Kino und Filmkultur

Nicht ohne uns - Filmpädagogisches Begleitmaterial für den Schulunterricht

In Sigrid Klausmanns Dokumentarfilm “Nicht ohne uns!” schildern Kinder aus unter-schiedlichen Ländern und Kontinenten ihr Alltagsleben am Beispiel eines typischen Tages- bzw. Wochenablaufs. Dabei kommentieren die Kinder ihre Erfahrungen, die sie bei der Erfüllung der von Erwachsenen an sie gerichteten Erwartungen sammeln. Der Film veranschaulicht Anforderungen und Probleme der Kinder bei ihrem Start in den Tag, auf dem Schulweg, in der Schule selbst sowie innerhalb der Familie. Auch ihre Sorgen und Ängste im täglichen Leben sowie ihre Berufswünsche bringen die Kinder zur Sprache, oft mit einer schonungslosen, naiven Offenheit, die die Hilflosigkeit aber auch die Empathie der Kinder offenbart.

Text

Vision Kino gGmbH

Kokon

Jahrhundertsommer in Berlin. Für die 14-jährige Nora ist es ein Sommer großer Veränderungen und erster Male: Die erste Menstruation, das erste Verliebtsein, der erste Joint. Während sich ihre Raupen im Glas zu Schmetterlingen verwandeln, lässt Nora das Kind in ihr hinter sich, nabelt sich von ihrer Schwester und medialer Selbstdarstellung ab, sucht und findet sich selbst. Eine sonnendurchflutete, intensive und feinfühlig erzählte Geschichte vom Erwachsenwerden. Das Angebot umfasst pädagogisches Begleitmaterial für Lehrende.

Unterrichtsplanung

polyband Medien GmbH

Mein Leben als Zucchini - Begleitmaterialien

Die folgenden Begleitmaterialien sind so angelegt, dass sie bereits Anregungen für die jüngste empfohlene Zielgruppe ab 9 Jahren bieten. Einer knappen Wiedergabe der Handlung folgt eine Vorstellung ausgewählter Themen des Films. Diese werden mit einem Ausblick auf Arbeitsblätter verbunden, die im Unterricht als Kopiervorlagen verwendet und sowohl vor als auch nach dem Kinobesuch bearbeitet werden können. Eine inhaltliche Auseinandersetzung ist dabei ebenso wichtig wie eine Beschäftigung mit der filmischen Gestaltung, durch die die Wahrnehmung sensibilisiert werden soll.

Text, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

Kinofenster.de

Ab ans Meer!

Tomás’ großes Vorbild ist der berühmte Hollywood-Regisseur Miloš Forman, der genau wie er selbst aus Tschechien - damals noch Tschechoslowakei - stammt. Zu seinem elften Geburtstag hat er von seinen Eltern eine Videokamera geschenkt bekommen, mit der er nun immer und überall filmt, auch heimlich: Oma Zdena, wenn sie pupst, oder seine Eltern und sich selbst am Esstisch. Sein bester Freund Haris ist natürlich auch immer mit dabei, in der Schule und beim verhassten Fußballtraining, zu dem Tomás nur seinem Vater zuliebe hingeht.

Unterrichtsplanung

deutsches filminstitut

Nicht ohne uns - Filmpädagogisches Begleitmaterial

Der Film NOT WITHOUT US! - NICHT OHNE UNS! wurde in 20 verschiedenen Ländern gedreht. Der Film ist dabei nur ein Teil von einem großen crossmedialen Gemeinschaftsprojekt, “Hundert99 kleine Helden”. In mehreren Filmen werden dabei Kinder in allen Ländern auf der Erde auf dem Weg zur Schule begleitet. Das Material enthält Arbeitsaufträge, die an die ganze Gruppe gerichtet sind. Separat findet sich ein Arbeitsblatt für Einzel bzw. Arbeit zu zweit, das die Gruppenarbeitsaufträge ergänzt.

Unterrichtsplanung

Vision Kino gGmbH

Im Niemandsland

Das Jahr 1990 markiert eine bedeutende Zäsur der deutschen Geschichte. Im Oktober jenes Jahres wurde die staatliche Einheit nach mehr als vierzig Jahren Trennung innerhalb jeweils unterschiedlicher Gesellschaftssysteme vollzogen. Florian Aigners Film "Im Niemandsland" fordert geradezu dazu auf, sich mit politischen Vorgängen im Jahr der Deutschen Einheit und deren Folgen zu beschäftigen. Der Handlungszeitraum des Films wird durch Originaldokumente aus Nachrichtensendungen mit Blick auf den Einheitsprozess des Jahres 1990 strukturiert. Parallel leitet sich der Konflikt zwischen den Familien der Liebenden direkt aus Problemen des Einigungsvertrages her. Wenn es auch verlockend erscheint, sich angesichts der zeitgeschichtlichen Einordnung der Filmhandlung vorwiegend auf die angerissenen politischen Themen zu konzentrieren, sollte man dies zunächst zurückstellen. Thematisch geht es primär um eine Liebesbeziehung zweier junger Menschen, die sich unter schwierigen äußeren Bedingungen behaupten muss.

Text

Vision Kino

Die Königin von Niendorf

Sommerferien in Niendorf, endlich! Lea (10) ist eigentlich ganz froh, dass sie diesmal nicht mit ihrer Freundin Lara ins Feriencamp fährt, denn Lara ist in letzter Zeit so komisch geworden, posiert vorm Spiegel und redet nur noch über Jungs. Da klettert Lea lieber weiterhin auf Bäume oder besucht den Musiker Mark auf seinem Bauernhof. Bei ihren Streifzügen auf dem Fahrrad beobachtet sie fünf Jungen, die ein blaues Ölfass "bergen". Neugierig folgt sie ihnen und entdeckt ihr Floß. Das ist aber nur für Bandenmitglieder, und in die Bande dürfen keine Mädchen, weil die immer Angst haben. "Ich nicht!", entgegnet Lea. Um das zu beweisen und um in die Bande aufgenommen zu werden, soll Lea "das Mysterium vom Feuerwehrmann" aufklären: Der Vater der Zwillinge Tim und Tom verschwindet nämlich jeden Abend in seinem Keller.

Unterrichtsplanung

KINOKULTUR IN DER SCHULE

Mein Leben als Zucchini

Das Unterrichtsmaterial ist ein Fundus zur Auswahl. Mit den Aufgaben und Fragen zur Vorbereitung des Films kann der Kinobesuch thematisch vorbereitet werden. Für eine kürzere Auseinandersetzung im Unterricht können die Aufgaben und Fragen zur Nachbereitung des Films oder eine Auswahl davon besprochen werden. Das Kapitel Aufgaben und Fragen zu thematischen Aspekten des Films bietet Möglichkeiten zur Vertiefung. Die Materialien sind fächerübergreifend sowie handlungs- und situationsorientiert konzipiert. Sie eignen sich für die Grundstufe (ab 6 Jahre) bis zur 6. Klasse der Primarschule.