Suchergebnis für: ** Zeige Treffer 1 - 10 von 13

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

Verein mathematisch-naturwissenschaftlicher Excellence-Center an Schulen e.V

Geometrische Ortslinien und Ortsbereiche auf dem Tablet - sketchometry im Unterricht

sketchometry, die dynamische Computersoftware für den Mathematikunterricht kann auf elektronischen Tafeln, Tablets oder Smartphones angewendet werden. Durch Skizzieren mit dem Finger entstehen geometrische Objekte und Konstruktionen, die sich mit einem oder zwei Fingern verändern, verschieben und drehen lassen. Schülerinnen und Schüler lassen sich unmittelbar zu forschend-entdeckendem Lernen anregen. Der Band bietet Unterrichtsmaterialien für den Geometrieunterricht der Sekundarstufe I unter Verwendung der kostenlosen und frei verwendbaren Mathematiksoftware sketchometry.

Website

Logo creative commons

Technische Universität Dortmund

Webseite "Arithmetik Digital"

Ziel des Projektes "Arithmetik Digital" ist es, durch anschauliche Videos, elementare mathematische Sätze, Methoden und Inhalte besser zu verstehen. Ein besonderes Augenmerk wird hierbei auf das Veranschaulichen aber auch auf das Beweisen von arithmetischen Zusammenhängen gelegt.

Text, Video

Logo creative commons

Technische Universität Dortmund

Kombinatorik

In diesem Kapitel werden zentrale Rechenverfahren der Kombinatorik veranschaulicht. Der Fokus liegt auf der Summenregel, der Produktregel, dem Binomialkoeffizienten und der Kombination mit Wiederholung.

Arbeitsblatt, Bild, Text, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

Science on Stage Deutschland e.V.

Coding im MINT-Unterricht

Was hat ein Roboter mit Umweltschutz zu tun? Wie lässt sich ein Modellschiff per Smartphone fernsteuern oder ein ‘Haustier’ programmieren? IT ist überall und Coden bietet zahlreiche Möglichkeiten, Lehrplaninhalte lebensnah und spannend zu gestalten. Wie das funktioniert, präsentiert Science on Stage in der neuen Unterrichtsbroschüre ‚Coding im MINT-Unterricht‘: ein internationales Lehrerteam stellt darin in elf Unterrichtseinheiten konkrete Hands-on-Beispiele und praktische Anleitungen vor, wie Schülerinnen und Schüler mit Mikrocontrollern wie Arduino und Raspberry Pi nicht nur im Informatikunterricht, sondern auch in Biologie, Chemie, Technik, Mathematik und Physik das Programmieren lernen. Die Broschüre kann unten kostenlos als PDF heruntergeladen oder in der Printversion (info@science-on-stage.de) bestellt werden.

Text, Video

Logo creative commons

Technische Universität Dortmund

Teilbarkeit

In diesem Kapitel werden die natürlichen Zahlen unter der Perspektive der elementaren Teilbarkeitslehre untersucht. Dazu werden verschiedene Teilbarkeitsrelationen insbesondere anschaulich (linear oder mit Hilfe von Rechteckfeldern) bewiesen. Diese Beweisarten fußen auf inhaltlicher Vorstellung. Auch werden formale Beweise mit Variablen mit den anschaulichen Beweisen verknüpft und generische Beweise sprachlich verallgemeinert. Darüber hinaus werden aber auch Verfahren wie z. B. der euklidische Algorithmus veranschaulicht. Die Videos zur Exploration sollen dabei helfen, solche Beweise und Veranschaulichungen selbstständig durchführen zu können.

Text, Video

Logo creative commons

Technische Universität Dortmund

Stellenwerte

In diesem Kapitel geht es schwerpunktmäßig um das Rechnen in b-Systemen. Dabei werden nicht nur Möglichkeiten der Umwandlungen vom Dezimalsystem in ein b-System thematisiert, sondern auch das Rechnen in b-Systemen am Beispiel der schriftlichen Subtraktion als auch den Teilbarkeitsregeln in b-Systemen. Dazu werden die Algorithmen und Teilbarkeitsregeln zunächst im Dezimalsystem erläutert und anschließend auf ein b-System übertragen.

Arbeitsblatt, Unterrichtsplanung

Logo creative commons

Verein mathematisch-naturwissenschaftlicher Excellence-Center an Schulen e.V

Unterrichtsmodule zur Zerstörungsfreien Materialprüfung - Teil 1

Der Start eines Flugzeugs, sichere Automobile oder der Bau einer Brücke sind ohne die Kontrolle mittels Zerstörungsfreier Prüfung (ZfP) nicht denkbar. Ohne die Materialien zu beschädigen, werden mit ZfP verborgene Fehler in Bauteilen rechtzeitig entdeckt. zu den fünf Standardverfahren Sicht-, Eindring-, Magnetpulver-, Ultraschall- und Durchstrahlungsprüfung entwickelten MINT-EC-Lehrkräfte in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Zerstörungsfreie Prüfung (DGZfP) e.V. Unterrichtsmaterialien zu dem oft noch unbekannten Thema ZfP. Diese praktischen Unterrichtsbeispiele können mit wenigen Mitteln in jedem technischen und physikalischen Unterricht umgesetzt werden. Neben der ZfP werden auch die physikalischen Zusammenhänge der Prüfverfahren behandelt.

Text, Video

Logo creative commons

Technische Universität Dortmund

Figurierte Zahlen

Figurierte Zahlen sind Klassen von Zahlen, die sich als geometrische Figuren gleicher Art darstellen bzw. legen lassen. Dies bedeutet, dass sich mit einer bestimmten Anzahl von Plättchen eine bestimmte geometrische Figur legen lässt, aber eben auch, dass sich aus vorherigen solcher Figuren neue Figuren dieser Bauart legen lassen. Dieses aufeinanderfolgende Bauen von figurierten Zahlen gleicher Bauart führt zur Frage nach einer verallgemeinerten expliziten Formel, die die Anzahl aller Plättchen irgendeiner figurierten Zahl dieser Art bestimmen lässt: Wie viele Plättchen hat die 1000. dieser Zahlen? Auf den folgenden Seiten werden genau solche expliziten Formeln für die Quadratzahlen, Rechteckszahlen, Dreieckszahlen und Fünfeckszahlen anschaulich bewiesen.

Simulation, Website

Logo creative commons

Ulrich Steinmetz, Medienberater Kreis Lippe

GeoGebra: Wie weit ist der Horizont entfernt?

Wie weit kann man eigentlich auf das Meer hinausschauen? Da die Erde gekrümmt ist, kann man nur bis zu einer Grenzlinie, dem Horizont sehen. Wie berechnet man die Entfernung aber?